Forum: Sport
Neue Football-Leaks-Enthüllungen: Das Spiel ist aus
Benedikt Rugar/ DER SPIEGEL

Die Fußballwelt steht am Scheideweg. Windige Funktionäre, Klubbosse und autoritäre Staaten schaden dem Sport mit Hinterzimmerdeals und heimlichen Plänen für eine neue Liga. Ab jetzt enthüllt der SPIEGEL ihre Geheimnisse.

Seite 6 von 28
fabi.c 02.11.2018, 19:28
50. Viele der....

Viele der Vereinsbosse können nicht geradeaus gehen und Kaugummi kauen,und nur ich betone nur weil windige Geldgeber im Hintergrund Grund sitzen können die Vereinsbosse solcher Gedanken haben.
Der DFB muss ganz klar den Bossen die roter Karte zeigen,und betonen bisher und nicht weiter.
Die Vereine die solcher Gedanken haben sollen Bitteschön den Einsatz der Polizei während der Spiele bezahlen.
Die Fans müssen einfach weg bleiben und die Eintrittsgelder nicht bezahlen,und schon ist das Problem gelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhatschongelb 02.11.2018, 19:28
51. Es geht hier doch gar nicht

um die Frage, wie die Liga heißt, in der die Bayern spielen, oder eben nicht. Es geht um die Bigotterie der Herren, die einerseits ein Übermaß an Fairness für sich selber fordern, aber nicht mal ein Mindestmaß davon anderen zukommen lassen. Und das nur um aus Geld noch mehr Geld zu machen. Und zum Thema GEZ: der NDR bekommt die ja auch und hier sind sie dann doch wohl gut angelegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 02.11.2018, 19:28
52. Der Abschied von einer Illusion. Fußball ist halt Unterhaltung

Und eine wie auch immer genannte Europa-Liga ist nur konsequent.
Die BL mit den Bayern 20 Punkte vor den anderen hätte sowieso nicht mehr lange funktioniert. Das die Vereine sich optimal vermarkten wollen, kann ich auch verstehen. Fußball ist eben - und das nicht seit 5 Minuten - Unterhaltung, für die man zahlt. Wir die Verbraucher entscheiden dann, ob uns das Produkt Fußball gefällt.

Für einige ist es ein Abschied von der Vorstellung, was ein Club und was der Fußball ist. Aber letztlich ist diese Entwicklung ehrlich. Und eigentlich wußten wir alle, das es so früher oder später kommen würde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_leibold 02.11.2018, 19:29
53. Keine TV - Zwangsgebühren mehr für diese Unterhaltungsbranche

SPON skandalisiert an der völlig falschen Stelle. Die FIFA soll doch machen was sie will. Das ist ein Verein nach schweizer Recht, sollen sich die Schweizer darum kümmern, oder eben nicht. Wenn sie Erfolg damit haben, so what. Ansonsten geht es ihnen wie der KPdSU oder der katholischen Kirche: Eine Organisation, die nicht reformierbar ist, stirbt aus. Der FC Bayern ist eine Aktiengesellschaft. Deren Vorstand darf nicht nur, er muss den shareholder value erhöhen. Da ist es nur konsequent, nicht mehr gegen die Zwerge in der Bundesliga spielen zu wollen. Die eigentliche Sauerei ist, dass wir Gebührenzahler des öffentlich-rechtlichen Fernsehens gezwungen sind für diese modernen Gladiatoren zu bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 02.11.2018, 19:30
54.

Zitat von gigogigo
Das sind keine Enthüllungen, das ist ein alter Hut. Rummenigge wil seit Jahren die Superliga. Und für die Bayern wärs gut, müssten sie doch nicht dauernd gegen schlechte Vereine spielen.
Als ob die Bayern im Augenblick was "Superliga"-mäßiges hinbekämen-gerade haben sie mit Müh und Not knapp gegen einen Regionalligisten gewonnen.....und der Rest vorher war auch eher mittelmäßig. Wenn die Superligaträume so nur nicht nach hinten losgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Americanet 02.11.2018, 19:30
55.

Ungewöhnlich deutliche Worte von SPON in der Ankündigung. Klingt nach erstem Drüberlesen wie etwas, was man ahnen konnte, aber nie bestätigt sah; ich bin gespannt. Jeder Plan allerdings, der die Bayern aus der Bundesliga nimmt, soll mir willkommen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barças Superstar 02.11.2018, 19:31
56. prima

lasst doch die selbsternannte Elite in so einer Opernliga spielen. Ich freue mich dann auf die erfrischende, geerdete, authentische Rock 'n Roll- Bundesliga, gerne wieder auf Sicht mit den FCKs, RWE, Aachen, St. Pauli und Union Berlin und ohne Retortenvereine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lobro 02.11.2018, 19:33
57. Ganz so einfach wird das nicht

Zitat von Horst Scharrn
Es gibt da ein ganz einfaches Erfolgsrezept gegen. Kein Geld mehr für Fußball und alles was damit zu tun hat ausgeben.
Ganz so einfach ist das nicht. Auch wenn Sie niemals mehr im Leben ein Fußballstadion betreten, würden Sie trotzdem den Fußball finanziell unterstützen indem Sie Produkte und Dienstleistungen von Firmen kaufen, welche die Vereine sponsern und das sind nicht wenige. Da müssten Sie schon als Eremit im Wald in selbstgestrickter Kleidung von selbsterzeugten Lebensmitteln ohne jeglichen modernen Komfort leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vicbrother 02.11.2018, 19:35
58. Mit dem Abstieg des HSV...

... ist auch der letzte unkäufliche Titel, die Unabsteigbarkeit, dahin ;-)
Nach mehr als 10 Jahren Sky Gesamtangebot in HD mit Zweitkarte und SkyGo bin ich seit gestern Skyfrei :-)

Ich kann allen Sportfans nur empfehlen, sich dem Amateursport zuzuwenden. Dort spielen Menschen wie du und ich, Menschen mit denen man leicht ein Bier trinken gehen und über den Sport reden kann.
Artikel von abgehobenen "Stars" , wie das Lasogga Schlager im Ferrari singt (diese Woche auf der Titelseite einer Zeitung), brauche ich nicht. Ich hoffe, dass auch SPON seine Berichterstattung zur Bundesliga konsequent einstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddobrodt 02.11.2018, 19:35
59.

Ich bin für die Super-Liga. Sollen sie doch dort spielen. Die Bundesliga wird wieder spannend und eventuell auch wieder ein wenig ehrlicher. Wer die Spiele sehen will, soll sich dann halt Sky oder andere Sender kaufen. Mir Wurscht. Die einzige Bedingung wäre, nach meiner Meinung, die Mannschaften die in der Super-Liga spielen dürfen nie mehr Bundesliga spielen und nie mehr am Pokal teilnehmen. Was die WM angeht. Sollen sie die FIFA auflösen und/oder Infantini einsperren. Vielleicht gibt es dann auch WM`s die nicht wegen des Geldes an ein autoritäres Russland oder ein menschverachtendes Emirat gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 28