Forum: Sport
Neue Londoner U-Bahn-Karte: Next Stop Beckenbauer
DPA

Franz Beckenbauer, Jürgen Klinsmann und Dietmar Hamann sind nicht nur berühmte Fußballer, sondern jetzt auch Namen von Londoner U-Bahn-Stationen. Zum 150. Jubiläum veröffentlicht der englische Fußballverband seine ganz eigene Version des legendären Tube-Netzes.

Seite 1 von 2
heavenlycreature 09.10.2013, 15:46
1.

Auch Bert Trautmann ist natürlich ein Deutscher der auf dieser Karte Erwähnung findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000131044 09.10.2013, 15:51
2. Bert Trautmann

Mit Bert Trautmann ist neben Beckenbauer, Klinsmann und Hamann ein weiterer Deutscher auf der Karte zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 09.10.2013, 18:18
3. Herrliche Idee

Zitat von heavenlycreature
Auch Bert Trautmann ist natürlich ein Deutscher der auf dieser Karte Erwähnung findet.
Und der hat es sich redlich verdient.

Und grundsätzlich zu dieser Aktion:
Was für eine herrliche Idee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 09.10.2013, 18:47
4. Vergängliche PR-Blase

Als PR-Gag vielleicht interessant. Dürfte Fussballer nebenbei interesssieren, aber sonst völlig irrelevant. Wird schnell wieder in Vergessenheit geraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 09.10.2013, 23:12
5. Es ehrt die Spon-Redaktion

ihren Fehler hinsichtlich Bert Trautmann zu berichtigen.
Speziell für diesen "Helden" freut mich seine Berücksichtigung in dieser mit Charme geführten Aktion der Initiatoren.

Also Spon - jetzt sind wir wieder Freunde...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotschau1 09.10.2013, 23:20
6. Vergessen

Es fehlt Fritz Walter, der Fußballer mit ehre im Leib

Beitrag melden Antworten / Zitieren
to5824bo 10.10.2013, 01:24
7. Das hat Größe

Zitat von raber
Als PR-Gag vielleicht interessant. Dürfte Fussballer nebenbei interesssieren, aber sonst völlig irrelevant. Wird schnell wieder in Vergessenheit geraten.
Ja sicher doch. Was bleibt schon für die Ewigkeit?
Aber das ändert doch nichts daran, dass es eine geniale Idee ist, deren Umsetzung jeden Fußballfan mit der Zunge schnalzen lässt.

Allein schon die Lektüre der Namen weckt so viele Erinnerungen, dass man sich das entsprechende PDF glatt speichern muss.
Man kann fussballerisch über sie sagen, was man will:
Aber die Engländer haben es einfach drauf.
Bis dahin, dass man bei der "Torwartlinie" sogar dem berühmt-berüchtigten Fliegenfänger "Calamity-James" eine eigene Station gegönnt hat.
Das (und manches andere mehr) hat Größe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhismanic 10.10.2013, 09:18
8. Nur die Engländer

Großartige Idee. So etwas können nur die Engländer. Und so etwas

Zitat von raber
Als PR-Gag vielleicht interessant. Dürfte Fussballer nebenbei interesssieren, aber sonst völlig irrelevant. Wird schnell wieder in Vergessenheit geraten.
nur die Deutschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 10.10.2013, 13:27
9. Hoeness-Station in der Nähe des Finanzamtes

Herr Hoeness hätte auch eine eigene Station in der Náhe des Finanzamtes verdient. Wieso wird er denn nicht verklagt wegen seiner Steuerhinterzieherei die er zugegeben hat? Warum wird beim Adidas-Deal nicht nachgeforscht? Da wird gross über einen Bischof TvE berichtet und der Hoeness-Fall ist in Vergessenheit geschleust worden, ganz im Interesse des Täters!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2