Forum: Sport
Neuer Fifa-Präsident: Panama Papers belasten Infantino
AP

In den Panama Papers findet sich offenbar auch ein dubioser Vertrag, der den neuen Fifa-Präsidenten Gianni Infantino belastet. Die Uefa könnte durch einen auffallend günstig vermittelten TV-Rechtehandel viel Geld verloren haben.

Seite 1 von 3
austromir 05.04.2016, 20:51
1. Geduld!

Also nur keine Panik. Das Thema Panama wird Infantino erst in etwa 20 Jahren einholen. Schneller arbeitet die FIFA in solchen Fällen bekanntlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lesar 05.04.2016, 21:03
2.

Warum wundert mich das jetzt nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speedy 05.04.2016, 21:03
3. Das sind alles keine Enthüllungen

Das wussten wir doch alles schon,auch wie dieses System funktioniert.Warum nennen sie nicht endlich die wichtigen Namen,wie Soros,Buffet,Clinton,Bush, Rockefeller,Rosevelt und die vielen anderen Familien in der US-Elite.Oder die Familien in Deutschland die wie Springer,Mohn,Bertelsmann, Thyssen,Porsche,Piech und und und.Diese Kanzlei hat ca.300.000 Kunden/Briefkästen, es gibt mindestens mehrere Dutzend solche Steueroasen weltweit und in diesen Inseln zig Duzende von "Beraterfirmen" mit jeweils um die 300.000 Kunden.Merken sie eigentlich noch was das für eine Dimension hat und sie kommen mit Ausschußware.Das der Isländische Ministerpräsident geopfert wurde hat einen Grund.Er und sein Land wollen das Zinseszinssystem in ihrem Geldsystem abschaffen,wie übrigens die Schweiz auch.Nur darüber reden sie nicht weil ihre reichen finanziers dies sehr übelnehmen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makromizer 05.04.2016, 21:12
4.

Wäre doch viel tragischer, wenn sein Name nicht dabei gewesen wäre.
Wer es privat nicht mal hinbekommt, ein paar Milliönchen vor dem Finanzamt zu verstecken, wird wohl kaum in der Lage sein, die wahrscheinlich korrupteste Organisation auf diesem Planeten erfolgreich zu leiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 05.04.2016, 21:15
5. es war doch klar

damit das system FIFA weiterbesteht hat man den Bock zum Gärtner gemacht seinen steuerfreien Selbstbedienungsladen gibt keiner gerne auf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulli3105 05.04.2016, 21:25
6. Wer glaubt

ein Infantino würde nun der Fifa einen Heiligenschein verpassen, denkt m.E. ein wenig infantil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbrown 05.04.2016, 21:34
7. Ach was...

Alles, was bei der FIFA ein und ausgeht ist verlogen und korrupt. Da ist so etwas doch zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
experte1305 05.04.2016, 21:36
8. Infantino belastet? Och nööh!

Das gibts doch nicht! Ist der unseriös! Wer hätte das gedacht! Der Franzl von der roten Sekte muss sofort einspringen! Und der Uli berät den Franzl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amidelis 05.04.2016, 21:38
9. Echt

Wir sind doch nur Kanonenfutter. Wir sollen zahlen konsumieren und Spaß haben damit die Herren der Kohle in aller Ruhe noch mehr Geld zur Seite schaffen können. Die Fifa erinnert mich immer mehr an das Geschäftsmodell der Chinesen - wird einen Ziegelstein (Fußball/plastikspielzeug) hin und bekomme jade (Bargeld) zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3