Forum: Sport
Neuer HSV-Trainer: Das Hollerbach-Lotto
DPA

Bernd Hollerbach soll den HSV vor dem Abstieg retten. Als Spieler war er vor allem für seine extrem harte Gangart bekannt, für den Trainerjob reicht allein das nicht. Ist er der richtige Mann?

Seite 1 von 4
troy_mcclure 22.01.2018, 15:02
1. Traurig, traurig

Nach dem Offenbarungseid der Mannschaft gegen Köln glaube ich nicht, dass es den richtigen Mann für diesen Haufen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve_burnside 22.01.2018, 15:16
2. Das kann doch nur ein Witz sein?

Damit ist der Abstieg besiegelt und es ist auch endlich an der Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sametime 22.01.2018, 15:17
3. Bis zum Sommer hätte gereicht

Vielleicht schafft Herr Hollerbach es ja, den Abstieg zu vermeiden. Danach hat er das gleiche Problem wie seine Vorgänger. Chaos im Verein und keine auf Dauer funktionierende Mannschaft. Der HSV muss sich vom Kopf her komplett erneuern, sonst geht es irgendwann richtig runter - siehe 1860 München.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackel01 22.01.2018, 15:19
4. Wer tut sich das an?

Jetzt mal ehrlich. Wenn ich ein Spitzentrainer der zweiten Reihe mit viel Potential wäre, würde ich dann beim HSV unterschreiben? Wohl eher nicht. Denn nichts ruinert so schnell den Ruf wie in der HSV. Das ganze ist hoffnungslos und schon seit Kurt Jara.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belohoubek 22.01.2018, 15:31
5. Prinzip Hoffnung

Hollerbusch ist ein noch recht unverbrauchter Trainer, der nicht zu den etablierten Netzwerkern wie Labbadia, Veh usw. gehört, die in der Regel immer wieder in verschiedensten Funktionen bei den Clubs unterkommen. Gisdol hat versäumt die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit im Club, die diverse Talente hervorgebracht hat, in seine Mannschaft zu integrieren. Erst auf Druck der Öffentlichkeit wurden ARP und Ito für die Liga berücksichtigt, die neben einigen anderen Talenten einen Lizenzspielervertrag haben. Andere, wie Mats Koehlert, der alle Jugendnationalmannschaften durchlief, wurden von Gisdol ignoriert und schauen sich bereits nach anderen Clubs um. Selbst den Fans wurden die Spieler durch div. „Geheimtraining“ vorenthalten. Das Ergebnis all dieser Fehleinschätzungen durch diesen Trainer ist Platz 17 in der Liga. Mit Hollerbach kehrt die Hoffnung zurück, das wieder mehr auf den Nachwuchs gesetzt wird, statt völlig überteuerte Profis wie Hahn und Woods zu holen, alles Wunschspieler von Gisdol, die astronomische Gehälter beziehen und deren Leistung als nicht Bundesligareif bezeichnet werden muss. Andere wiederum wurden für kleines Geld verkauft und bringen jetzt wieder akzeptable Leistungen in ihren Clubs. Ich wünsche Hollerbach eine glückliche Hand um diese völlig verunsicherte Mannschaft wider nach vorne zu bringen. Hamburg braucht den HSV in Liga 1...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exekias 22.01.2018, 15:34
6. Irgendwann reicht‘s

...und zwar nicht mehr für den Klassenerhalt, hoffentlich. Was dem HSV im Weg steht, ist das krampfhafte Festhalten an Liga 1. Dadurch versumpft man auch finanziell immer mehr. Trainerwechsel ohne Ende, Panikkäufe en masse. Kein Abstiegskandidat zahlt seit Jahren solche Gehälter, unfassbar. Glaube, dass in diesem Fall ein Abstieg dem Club gut täte. Man müsste sich finanziell neu aufstellen und sich von Altlasten trennen. Fraglich natürlich, ob der HSV überhaupt die Lizenz zu Liga 2 bekäme. Verein, Fans und Umfeld glauben irgendwie immer noch ein großer Club zu sein, dabei konsolidiert sich der HSV über Jahre schon als Pressmüll und Chaosclub der Liga...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1namberguan 22.01.2018, 15:41
7. glueck

ich wuensche ihm viel glueck; hat er doch beim quaelix viel gelernt und wird das jetzt noetig brauchen. undankbare aufgabe, aber machbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_san 22.01.2018, 15:44
8. Genau deshalb...

Zitat von troy_mcclure
Nach dem Offenbarungseid der Mannschaft gegen Köln glaube ich nicht, dass es den richtigen Mann für diesen Haufen gibt.
...ist es völlig egal, wer neuer Trainer ist. Es ist kein sportliches Problem beim HSV, sondern ein Problem des Managements.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirus27 22.01.2018, 15:47
9. glückauf, holler...

und unterstützung aller snstelle von der schon wieder anlaufenden motzerei.
erstmal nicht in leipzig und von hannover abgeschossen werden, dann wird's schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4