Forum: Sport
NFL-Topspiel gegen die Ravens: 49ers verlieren durch Field Goal drei Sekunden vor Sch
Julio Cortez/AP

Mit einem Sieg hätten sich die San Francisco 49ers vorzeitig für die Playoffs qualifiziert. Die Baltimore Ravens hatten drei Sekunden vor Spielende aber einen nervenstarken Kicker,

Seite 1 von 2
delusionist 02.12.2019, 08:59
1. yards

Liebe Redaktion, es gibt Korrekturbedarf: das Field Goal wurde aus 49 Yards geschossen, doch das ist die gesamtdistanz für den Kick. Da die endzone (an deren Rückseite das Goal steht) 10 yards beträgt und zwischen Ballspot beim snap und dem Holder nochmal 7 Yards liegen, ist die Distanz des Kicks um 17 Yards größer als die Yardangabe für den Drive. Jackson hat die ravens also bis zur 32-yard Linie geführt. Der Ball wurde dann gesnappt, von der 39 gekickt und flog insgesamt 49 Yards.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 02.12.2019, 09:59
2. Wow, Danke!

Wie wichtig! Nicht, dass die Geschichte falsch gesnappt - pardon: geschrieben - wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 02.12.2019, 10:43
3. Glückwunsch an die Ravens

@2: wichtig ist das natürlich alles nicht, ist "nur" Sport, aber wenn man darüber schreibt, dann als Journalist doch bitte auch richtig.
Die 49ers haben gut und clever gespielt gegen die im Augenblick sehr dominanten Ravens, sowohl Defense als auch Offense sowie Garoppolo waren schon ziemlich überzeugend. Schade, dass das Spiel unter diesen Bedingungen stattfand.
Trotzdem kann ihnen diese Niederlage ziemlich kostspielig kommen, verlieren sie damit den Kampf um den Division-Titel, sieht es mit einer Superbowl-Teilnahme doch eher mau aus, da sie dann wahrscheinlich auswärts gegen die Saints und die Seahawks antreten müssten. Das wird dann schwierig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delusionist 02.12.2019, 10:49
4. @bstendig (#2)

Danke für Ihren überflüssigen (weil inhaltsleeren) Kommentar zu meiner Anmerkung. Auch wenn es Sie bestimmt nicht im geringsten interessiert: Fürs korrekte Verständnis ist es schon ein enormer Unterschied, ob jemand aus 49 Yards (oder, wie der Artikel einem regelkundigen Zuschauer suggeriert) aus 66 Yards ein Field Goal erzielt. Letzteres wäre ein neuer Rekord, ersteres liegt innerhalb der üblichen Distanz. Und englische Regelfachbegriffe zu verwenden, ist in diesem US-Sport üblich, ein Eindeutschen wäre unsinnig, da es nur Raum für Missverständnisse schaffen würde. Die Verwendung der englischen Begriffe ist somit durchaus Konsens in der Szene.
Mal abseits der Tatsache, dass Sie die Forenregeln offenbar nicht kennen: Wenn Sie nichts zu sagen haben, außer sich mit misanthropisch anmutendem, beißendem Sarkasmus über eine sachliche Korrektur in einem Artikel der Sportberichterstattung lustig zu machen, steht es Ihnen selbstverständlich auch frei, woanders weiterzulesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muttimörkel 02.12.2019, 11:00
5. Schon wichtig!

Ich finde die Korrektur von Delusionist schon schon wichtig. Wäre der Drive nur bis zur 49 Yard Linie gekommen, wäre ein FG aus dieser Distanz Rekordverdächtig! Vor allem bei dem gestrigen Wetter! der Artikel wurde ja offensichtlich für Leute, die sich für diesen Sport interessieren, übersetzt, da könnte man schon etwas mehr Sorgfalt erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.12.2019, 12:23
6. Was ein geiles Spiel ...

im Dauerregen. Einem Wetter - bei dem einige Bundesligisten um den Spielabbruch flehen würden - zeigten beide Mannschaften - warum sie zu den besten der Welt gehören. Körper-und Ballbeherrschung dieser Monsterathleten faszinieren einfach. Mittlerweile steht der Sonntag voll im Zeichen des manchmal echt glitschigen Ei‘s. Man muss Pro7 dafür loben, dieses Spektakel nach Hause zu bringen. Mittlerweile fällt es auch am Samstag immer schwerer vom College Football zur Sportschau umzuschalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktordoktormueller 02.12.2019, 12:44
7. 3 Sekunden?

langt eigentlich, um zwei Footballspiele in nettospielzeit durchzuprügeln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 02.12.2019, 13:10
8. Ein ganz heißer Super Bowl Kandidat.

In der AFC Round stehen die Baltimore Ravens damit auf Platz 1.
Bleibt das so, hätten sie Heimrecht bis zum Super Bowl.
Das Restprogramm gibt das durchaus her.
Die New England Patriots haben noch Heimspiele
gegen die Buffalo Bills und die Kansas City Chiefs,
und die Ravens müssen noch bei den Buffolo Bills antreten.
Die 49ers müssen noch zu den New Orleans Saints
und den Seattle Seahawks.
Die anderen Teams sollten den drei Teams keine Probleme bereiten.

Ich denke Lamar Jackson macht den Unterschied.
Ihn als beweglichen Quarterback zu bezeichnen
ist eher eine Untertreibung.
Der ist eher eine Art Hybrid aus Quarterback und Runningback.
Durch die Fähigkeit und auch den Willen,
die Möglichkeit konsequent zu nutzen,
und die fehlenden Yards zum neuen Firstdown selbst zu erlaufen,
notfalls auch unter Einsatz seiner Gesundheit,
haben die Baltimore Ravens eine Option,
die andere Teams in der Form und Qualität nicht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kilikarsten 02.12.2019, 14:58
9. Es sind Ravens...

Es waren sind Ravens, die bereits alle Top Teams geschlagen haben, über die dieser Artikel in erster Linie geschrieben werden sollte. Ihr Quarterback hat die erstaunlichste Transformation gegenüber der letzten Saison durchgemacht und das Team ist mit Pro-bowlern und Heisman Trophy Gewinnern gespickt. Baltimore ist für Fachleute der heißeste Kandidat in den Superbowl einzuziehen. Das sind die 49ers such, aber die Ravens sind in dem Artikel nur Nebendarsteller. Warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2