Forum: Sport
Niederlage gegen Augsburg: Bayern leidet am Barcelona-Blues
DPA

Drei Spiele ohne Tor, vier Pleiten in Serie: Dem FC Bayern scheint zum Saisonende die Kraft auszugehen. Vor dem schier aussichtslosen Rückspiel gegen Barcelona wirken die Münchner desillusioniert.

Seite 1 von 12
geisterfahrerii 09.05.2015, 22:54
1. Schau mer mal

Komplette Aussichtslosigkeit hat schon sehr oft ungeahnte Kräfte frei gesetzt. Wollen wir das Spiel am Dienstag noch nicht verloren geben, bevor es überhaupt stattgefunden hat.

Beitrag melden
ichsagemal 09.05.2015, 22:55
2.

...ein weiterer Dortmunder wird zum FCB wechseln. Klopp, die Wette gilt!

Beitrag melden
vhn 09.05.2015, 22:56
3. Bayern ist durch

Da ist die Luft raus für die Saison. Was soll auch noch kommen? Da weiß doch keiner der Spieler, für was er sich noch krumm machen soll...

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 09.05.2015, 22:56
4.

»Sportdirektor Matthias Sammer sagte, er habe Halsschmerzen.«

Wohl in der Kabine zu laut gebrüllt?

Beitrag melden
claudio_im_osten 09.05.2015, 23:01
5. Barcelona-Blues?

Die Bayern leiden schon etwas länger - und das Leiden begann mit dem Dortmund-Blues (man könnte ihn auch etwas neutraler den Pokal- oder Elfmeter-Blues nennen).
Eigentlich ein schlimmer Zustand, wenn man sich ohne Triple gleich als Versager sieht, und das trotz dieser phänomenalen Bundesliga-Saison. Nur Deutscher Meister und in der Champions League im gleichen Jahr wahrscheinlich nur bis zum Halbfinale durchgekommen - welch eine Schmach...
Es wird Zeit, dass man in München auf den Teppich zurück findet. Immer mehr, immer größer, immer teurer - bei diesem Prinzip ist schon Uli Hoeneß an seinen Grenzen des Wachstums gescheitert. Sein FC wird irgendwann folgen. Nur wenige Jahre später fühlen sich seine Bayern nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft auch wieder besser. Wetten?

Beitrag melden
roppel 09.05.2015, 23:04
6. Sicherlich...

ist das Spiel des FC Bayern zur Zeit alles andere als gut. Trotzdem ist die Kritik an der heutigen Niederlage Schwachsinn. Als eingefleischter Fan wäre ich sogar eher sauer wenn sie sich in Erwartung des so gut wie aussichtslosen Rückspiel gegen Barca heute gegen Augsburg als feststehender DEUTSCHER MEISTER in Unterzahl verausgaben würden. Der Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung ist lachhaft angesichts der Personalsituation. Die Rote Karte gegen Reina erscheint mir im Vergleich zum brutalo Foul von Langerak gegen Lewy auch lächerlich. Bayern wächst traditionell an Niederlagen. Das Triumph-Geschrei der BVB-Loser dieser Saison ist verfrüht. Wolfsburg gewinnt das Pokalfinale.

Beitrag melden
LapOfGods 09.05.2015, 23:11
7. Gut für den deutschen Fußball!

Die Bauern verlieren.... schon wieder. Ich könnte mich dran gewöhnen. Weiter so!

Beitrag melden
RalfHenrichs 09.05.2015, 23:12
8. Guardiola raus!

In seine Verantwortung fällt:
1. Zu viele verletzte und überspielte Spieler. Dass dies nur wenig mit Pech zu tun hat, hat der Streit mit Mulle deutlich gemacht. Und auch mit der WM hat dies nichts zu tun, denn auch andere Vereine haben WM-Spieler in ihren Reihen, die jetzt noch deutlich fitter sind.
2. Immer wieder veränderte Zielsetzung. Und das liegt nicht an den Medien. Guardiola hätte sagen können: "Wir wollen Meister werden, zweite Runde DFB-Pokal und Viertelfinale CL. Natürlich wenn es gut läuft, wollen wir mehr." Denn mehr ist nicht beeinflussbar. In der zweiten Runde DFB-Pokal und Viertelfinale CL kann man schon den schwerstmöglichen Gegner ausgelost bekommen, wenn man Pech hat.
3. Taktische und Auswechselfehler (sind bekannt). Aber auch jetzt wieder: vor dem Hinspiel wurden die Stammspieler geschont, jetzt liefen sie auf. Konsequenz ist etwas anderes.
4. Spielereinkäufe. Auch hier ist nicht wirklich ein langfristiges Konzept zu erkennen.

Beitrag melden
privado 09.05.2015, 23:13
9. Luft raus

Das gibt am Dienstag eine Klatsche gegen Barcelona. Die Akkus sind leer und die Stimmung am Boden. Fast bekomme ich Mitleid mit dem FCB.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!