Forum: Sport
Niederlage gegen Südkorea: Deutschland ist raus!
SERGEY DOLZHENKO/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Es ist eine historische Blamage: Zum ersten Mal in der WM-Geschichte ist die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde gescheitert. In einem schwachen Spiel verlor das DFB-Team 0:2 gegen Südkorea.

Seite 33 von 40
styxx66 27.06.2018, 19:22
320. Und Tschüss.

Ein hoch verdientes und hart erarbeitetes AUS und last but not least noch auf dem letzten Platz in der Gruppe gelandet. Wann gab es das schonmal? Von den Protagonisten auf dem Platz war das schon Arbeitsverweigerung und vom Trainer Löw ein richtiger fussballerischer Offenbarungseid.

Ich hoffe es gibt einen Neuanfang und zwar ohne Löw mit seinem Kompetenzteam. Genauso wünsche ich mir einen sofortigen Rücktritt von Merkel, denn die Paralellen sind offensichtlich. Es gibt keine anderen Götter neben mir. Was ich sage ist Gesetz. Ich allein habe die Ahnung und den Plan, natürlich ohne Plan B. Beratungsresistenz und Dickköpfigkeit führen zum Desaster und Fiasko, wie man sieht.

Beitrag melden
multi_io 27.06.2018, 19:24
321.

Das ist genau wie 1994 -- ich bin alt genug, um mich daran zu erinnern. Da sind wir zwar erst im Viertelfinale rausgeflogen, aber ansonsten fühlte sich das ähnlich an: Man war amtierender Weltmeister, "auf Jahre unschlagbar", und dann wird sich darauf ausgeruht und vier Jahre nach dem Titel mit einer sehr ähnlichen Mannschaft (minus ein paar Rücktritte) angetreten, weil der Trainer sich an den Erfolg gewöhnt und das Erfolgsrezept "verinnerlicht" hat -- mit dem Ergebnis, dass er ein strukturell überaltetes Team nominiert, mit vielen Spielern, die aufgrund großer Leistungen in der Vergangenheit aufgestellt werden, aber ihr Zenit überschritten haben und auch psychologisch nicht mehr heiß auf den Erfolg sind. Sowas ist noch nie gut gegangen, auch andere amtierende Weltmeister sind schon in der Vorrunde der darauffolgenden WM ausgeschieden -- und nun hat es Deutschland getroffen. Verdient.

Beitrag melden
Proggy 27.06.2018, 19:25
322.

Zitat von KingTut
Ich stimme Ihnen vollumfänglich zu. Oder glaubt irgend jemand, der Despot am Bosporus würde sich jetzt nicht die Hände reiben über die grenzenlose Naivität von uns Deutschen?
Sehen wir es positiv für unsere Freunde. Jetzt kommen die beiden weingstens noch rechtzeitig zur Wahlgewinn-Party ihres Präsidenten.

Beitrag melden
claudiasy 27.06.2018, 19:26
323. gnadenlos

Wenn man diese Kommentare liest, finde ich die deutschen Zuschauer haben das Weiterkommen ihrer Mannschaft nicht verdient. Wer solche Fans hat, braucht keine Feinde mehr. Ich würde auch keinen Pass mehr zustande bringen, wenn ich weiss welcher Shitstorm beim Versagen droht. Klar haben manche den Mund recht voll genommen. Aber darin sind viele hier auch ganz gross. Diese Mentalität zum Nachtreten ist schockierend.
Spiele zu verlieren und Fehler zu machen ist keine Schande, wenn man es ehrlich versucht.

Beitrag melden
phrasenmaeher 27.06.2018, 19:27
324. Ob nun in der Vorrunde...

... oder im Achtelfinale beim ersten "ernst zu nehmenden" Gegner (Mexiko, Schweden und Südkorea sind aktuell trotz der definitiv respektablen Leistungen bei dieser WM nicht wirklich die Speerspitze des Weltfußballs), es bleibt dasselbe: Raus, ohne ein einziges Mal auch nur ansatzweise Fußball gespielt zu haben. Das war gar nichts, und das Ausscheiden mehr als verdient. Glückwunsch an Schweden und Mexiko. Der Vorteil der Vorrunden-Blamage könnte sein, dass der scheinbar überfällige Neuanfang nun schneller forciert werden könnte, als ursprünglich gedacht. Historische Pleiten allenthalben: erste Niederlage gegen Südkorea, erstes Vorrunden-Aus bei einer WM... Da wartet eine Menge Arbeit im deutschen Fußball, die sich aber international auch auf Vereinsebene schon länger abgezeichnet hat. Der Weckruf? Einen Gewinner gibt es letztlich aber doch: Mario Götze mit der selbstironuschen Werbung ausgerechnet eines südkoreanischen Technik-Herstellers. Was für ein Glück, dass er nicht nominiert wurde. Ein Ex-Weltmeister, der im Gegensatz zu etlichen anderen, die in Russland dabei waren, diesen Titel nicht in Grund und Boden spielen konnte. ?

Beitrag melden
Profdoc1 27.06.2018, 19:27
325. Kinners, ....

jetzt mal, um im Bilde zu bleiben, den Ball flach halten. Es ist Fussball, ein Spiel. Da geht echt die Welt nicht unter. Alle gehen morgen wieder zur Arbeit und es ist gut! Dieses Geschwallere um irgendwelche Spieler, den Trainer, etc. ist doch auf kaum zu überbietendem Infantilitätslevel. Es gibt wirklich Wichtigeres.

Beitrag melden
jkeu 27.06.2018, 19:27
326. Hummels Schulter

Ein Szenario: Hummel trifft das Tor nicht. Lädierte Schulter. WM-Fieber - getragen aus den fußballerischen und gesellschaftlichen Erfolgen der letzten acht Jahre - dahin! Historisches WM-Aus, historischer Streit in der Christlich Demokratischen Union; wird nun auch Merkel gehen müssen? Färbt misslungene WM-Stimmung ab? Wenn Merkel abdankt, historisches Aus auch für Europa?

Beitrag melden
tiropites 27.06.2018, 19:28
327. Deutschland kann nicht immer gewinnen

Aber Schuld daran haben bestimmt Özil und Gündogan wegen dem Händedruck mit Erdo (Bevor sich irgendwelche „Reichsbürger“ bestätigt fühlen.. das war ironisch)

Beitrag melden
CobCom 27.06.2018, 19:29
328.

Zitat von laermgegner
Ist das so schwer. Die Nachwuchsarbeit in D hat da eine Denkaufgabe - wie es aussieht kann die Nationelf nicht genugend gute Leute einkaufen. Löw wird jetzt zurücktreten und für Jahre ist dann wieder das Träumen vorbei- wie bei fast allen anderen Sportarten in D.
So ein Quatsch!
Die U23 hat in letzter Zeit ausgezeichnet gespielt und wäre wahrscheinlich auch mit dieser Gurkentruppe und der Gruppe fertig geworden. Aber neue Leute bekommen in der Nationalmannschaft ja erst eine Chance, wenn die alten Kräfte mit der Bahre rausgetragen werden, s. a. Neuer, Gomez. Und bloß nicht im persönlichen Umgang unbequem sind... einem Führer mit Gleichschaltung und willkürlichen Verhaftungen huldigen geht aber.

Nein! Wenn der Filz jetzt ernsthaft ausgemistet wird, ist mir um das Nationalteam nicht bange. Bleibt der Filz, ist es mir allerdings egal.

Beitrag melden
haarer.15 27.06.2018, 19:29
329. Zuwenig Harmonie

Zitat von trueffelschwein
Egal was jetzt alles passiert und geredet wird. Obwohl „die Mannschaft“ 2014 stehen geblieben ist und eine echte Erneuerung (was die Statistik der Schicksale amtierender Weltmeister deutlich empfohlen hatte) nicht angepackt wurde..... wird Löw auf seinem Stuhl kleben bleiben und seine Seilschaften bedienen. Als bestbezahlter aller Nationalmannschaftstrainer mit 3,8 Mio im Jahr um alle zwei Jahre ein Turnier zu spielen wäre ich da sicher auch in der Versuchung.
Das stimmt doch so nicht. Es waren viele neue Spieler in Russland an Bord und Löw hat alle unter die Lupe genommen. Eine Mannschaft muss natürlich dann auch zusammenwachsen und harmonieren und das braucht Zeit. Am erfolgreichsten war Deutschland immer dann, wenn möglichst viele bewährte Spieler aus einem oder zwei Top-Clubs die entscheidenden Spiele bestritten haben.

Beitrag melden
Seite 33 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!