Forum: Sport
Niederlage gegen Südkorea: Deutschland ist raus!
SERGEY DOLZHENKO/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Es ist eine historische Blamage: Zum ersten Mal in der WM-Geschichte ist die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde gescheitert. In einem schwachen Spiel verlor das DFB-Team 0:2 gegen Südkorea.

Seite 37 von 40
Trollflüsterer 27.06.2018, 19:42
360.

Zitat von albertaugustin
Das kommt davon wenn "man" bereits vor der WM sich als Weltmeister gebärdet und entsprechende Äeusserungen macht. ...
Dürfte ich diese "Äeusserungen" und Gebärden bitte mal kurz sehen? Mir sind keine solche Statements der Mannschaft oder einzelner Spieler bekannt.

Beitrag melden
j.bunyan 27.06.2018, 19:42
361. Zwei Fragen bleiben offen

Für welches Land haben die Fußballer in den grünen Trikots gespielt, und waren sie in der Nachspielzeit überhaupt noch auf dem Platz, oder schon zum Achtelfinale nach St. Petersburg abgereist?

Beitrag melden
le.toubib 27.06.2018, 19:42
362. Gomez?

Zitat von dfh
[...] Und nehmen Sie Özil, Gündogan, Gomez und Khedira gleich mit.
Sie meinen ja wohl nicht den Mario Gomez, der fast alleine den VfB Stuttgart von der Abstiegszone in das obere Bundesligadrittel schoss?

Mein Onkel war einst Stürmer bei der Frankfurter Eintracht und schoss innert vier Jahren nicht soviele Tore wie Mario Gomez alleine diesem Jahr. Aber ich vergass, Sie meinen ja wohl einen anderen Gomez ...

Beitrag melden
ghostwriter0815 27.06.2018, 19:43
363. Haben wir das gleiche Spiel gesehen?!

Meinungsfreiheit hin oder her .. Was sich hier einige rausnehmen ist dermaßen anstandslos und unverschämt.

Zum heutigen, schwachen Spiel war interessanterweise Özil einer der wenigen schlechten Spieler. Ihn allerdings für alles verantwortlich zu machen ist ganz einfach und macht im Kollektiv noch mehr Spaß, gelle?

Goretzka, Kimmich und Werner spielten wesentlich bescheidener.

Im Grossen und Ganzen ist diese Mannschaft keine richtige Mannschaft. Es gibt keinen Zusammenhalt. Keine Harmonie. Kein Vertrauen.
Es gibt keinen anständigen Stürmer. Keine zuverlässig fortlaufende Anspielstation. Der Ball landet zum Ende hin nicht ins Ziel. Es gibt keinen der den Sack zu machen kann. Nur die Hoffnung auf ein Wunder blieb/bleibt. Das ist meiner Meinung nach nicht die richtige Basis.

Genug der feindlichen Kommentare. Jeder verliert im Leben. In der Gesamtheit that's nicht gepasst und einfach nicht sein sollen.

Beitrag melden
haarer.15 27.06.2018, 19:43
364.

Zitat von deglaboy
wer derart arrogant Sané zu Hause lässt, der ist jetzt in Erklärungsnot. Flexibles Denken und Handeln ist Löws Sache nicht. Stur am Althergebrachten, Überkommenen schon eher. Das Resultat spricht für sich. Das Riesendusel gegen Schweden wiederholt sich halt nur einmal in hundert Jahren.
Du meine Güte. Ob mit oder ohne Sané ist doch völlig unerheblich und rein spekulativ. Nein, die Mannschaft als Ganzes ist bei dieser WM definitiv unter ihren Möglichkeiten geblieben. Die anderen waren einfach besser und haben verdient gewonnen.

Beitrag melden
birka12 27.06.2018, 19:44
365. Ein Trend

Deutschland ist seit der Weltmeisterschaft 2014 im Abwärtstrend, schleichende Entwicklung. Ich habe Deutschland allerdings nie in einem wichtigen Spiel so schwach gesehen. Todmüde, geistlos, schlechte Körpersprache, völlig ideenlos, - seltsam, als hätten sie das Fussballspielen vergessen. Müller war z.B. im ganzen Turnier ein Totalausfall, die Hintermannschaft ein Trümmerhaufen, man hat sie auch sehr oft allein gelassen, oft lief niemand mit zurück. Ausser Gomez kein guter Kopfballspieler. Ich glaube es wird zu einer längeren Flaute im deutschen Fussball kommen, die zweite Reihe ist kaum internationales Mittelmass. Ich will jetzt J. Löw nicht zerreissen, aber die Aufstellung heute war schon mehr als seltsam. überhaupt hat er sich seit Jahren nie auf eine Aufstellung festgelegt, er macht einen verunsicherten Eindruck. Noch eine Sache die man bedenken muss, viele andere Mannschaften sind besser geworden.
Jetzt kann man sich entspannt die Fortsetzung ansehen, auch schön!

Beitrag melden
styxx66 27.06.2018, 19:44
366.

Zitat von chlorid
Oh, diese Kommentar der AfD-Anhänger: "So etwas hat es in der über 1000-jährigen Geschichte des deutschen Fußballs noch nicht gegeben! Angela Merkel muss sofort zurücktreten..." Grausam. Aber das war zu erwarten. Ich kann mich an keine deutsche Nationalmannschaft bei einer WM erinnern, die so politisch instrumentalisiert wurde. Es ging doch sehr vielen Menschen schon lange nicht mehr Fußball. Es ging um Gündogan, Özil und all die "Un-Deutschen Elemente" in der Nationalmannschaft. Was Gauland bei der vorherigen WM mit seiner Hetze gegen Boateng angefangen hat, wurde jetzt konsequent fortgesetzt. Die Mannschaft konnte nie zur Ruhe kommen. Das war für mich ein Teil der Ursache des schlechten sportlichen Abschneidens. Und es zeigt, wie sehr das gesellschaftliche Klima in Deutschland inzwischen vergiftet wird von einigen wenigen, die von sich behaupten das Volk zu sein.
Sie erinnern sich vielleicht noch? Özil und Gündogan waren bei Erdogan und überreichten von ihnen signierte Trikots. Gündogan setzte noch einen drauf und schrieb auf sein Trikot "An meinen verehrten Präsidenten". Natürlich ist das ein Politikum. Jedoch waren die 2 Herren das selbst, die diese Lawine losgetreten haben und nicht die AfD oder Gauland oder wer auch immer noch auf ihrem Schirm rumgeistert. So wird erst ein Schuh draus.

Wenn der DFB und wenn Löw Eier gehabt hätten, wären die beiden nicht mitgefahren und es hätte auch diese Unruhe im Vorfeld nicht gegeben, die sich ja bis zum Schluss nahtlos durchgezogen hat.

Beitrag melden
friemel2000 27.06.2018, 19:44
367. Meine Meinung

Ok. Wir sind raus. Das war die Quittung. Ich denke, wir brauchen jetzt einen Reset.
Das heißt, wir nennen die Mannschaft wieder Deutsche Nationalmannschaft, schmeißen diese beiden Typen raus, die mit so komischen Dikatoren Kuscheln und sich weigern, die deutsche Nationalhymne singen.
Schicken Typen wie zum Beispiel Chancentot Gomez in Rente und testen mal alle, ob sie wirklich noch die Leistung für die Deutsche Nationalmannschaft auf den Rasen bringen Können. Werner wäre da einer, der den Test nicht bestehen wird.

Beitrag melden
pwinky22 27.06.2018, 19:45
368. Genugtuung für die Schweden

Nun... Genugtuung genug für die Schweden nach dem bescheuerten und verhöhnenden Verhalten der Deutschen Riege. Ganz schön überschätzt hat man sich hier...In Allemagnia

Beitrag melden
alkman 27.06.2018, 19:45
369. Nationalmannschaft

Vielleicht schätzen sich jetzt die Spieler glücklich, die Löw nicht nach Russland mitgenommen hat.
Vielleicht wäre es jetzt Zeit, nach 12 Jahren den Bundestrainer zu wechseln! Wie wäre es mit Jürgen Klopp?
Auch die Zeit von Gomez, Khedira, Özil ist definitiv vorbei.
Das Ausscheiden ist vollauf verdient. Man darf verlieren, auch in der Vorrunde, aber nicht so sang-, klang- und kraftlos

Beitrag melden
Seite 37 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!