Forum: Sport
Niersbach-Rücktritt: Im letzten Moment
REUTERS

Wolfgang Niersbach ist als DFB-Präsident zurückgetreten - ein überfälliger Schritt. Für den Verband eröffnet sich jetzt eine Chance zum Neuanfang. Er muss es aber auch ernst meinen.

Seite 10 von 13
Steve Holmes 09.11.2015, 23:05
90.

Zitat von humble_opinion
Die tatsächlichen Täter schweigen so gut es geht und mauern hinter ihren Anwälten. Denn eigentlich müsste doch jeder Beckenbauer, Netzer, Rummenigge ein großes Interesse daran haben, die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Eigentlich...
Die Vorwürfe sind verjährt. Am besten sagen die Beschuldigten also gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dns82 09.11.2015, 23:05
91. Vermutlich naiv!

Zitat von olymp666
Gehören zu einer Recherche nicht auch Belege ? Zumindest im seriösen Journalismus. Ach neee....war ja der Spiegel. Gut....verzichten wir halt auf Belege. Vermutungen müssen reichen.
Es wurden genug Indizien geliefert. Die Entwicklungen des heutigen Tages sprechen für sich. Wachen Sie auf! Es ist vorbei! Danke dem Spiegel, der sich nicht Obrigkeitshörig (Der "Frooonz" hat gesagt....") hat betüddeln lassen, wie so einige Foristen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JocMet1967 09.11.2015, 23:06
92. Überbewertet...

... Leute, das ist FUSSBALL. Ein Spiel, bei dem 22 Halbdebile einen Ball hin und her treten... Wie kann man da "betroffen", sein, als wäre die halbe Verwandtschaft an Krebs gestorben? Der Typ ist ein korrupter Funktionär bei einer überbewerteten Sportart, die ein HOBBY ist. Mehr nicht. Eigentlich nicht wert, dass das überhaupt in irgend einem Blatt steht. Das Leben geht weiter, mit oder ohne, und schert sich keinen Deut um den Kram...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henryboehm 09.11.2015, 23:07
93. ob daum oder guttenberg

und viele andere auch. herr niersbach musste zurücktreten weil er öffentlich gelogen hat.
das die spiele "gekauft" waren geschenkt. naiv wer dachte das franzl das mit seinem charme macht.
klar haette er wenn ehrlich ggf auch gehen müssen aber das öffentliche lügen macht den unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prions.ku 09.11.2015, 23:07
94. Warum unehrlich?

Warum hat man nicht eingeräumt, dass aufgrund der Vielzahl von Ausrichtungsinteressenten deren Geschäftsgebaren übernommen wurden. Da man aber immer auf Korruption in den sog. Entwicklungsländern hingewiesen hat, konnte man einfach nicht zu geben, dass eine WM ohne Tricksereien nicht machbar ist. Aber leugnen bis zum Schluss hat in Deutschland Tradition (Siehe Ehrenwort in Schleswig Holstein, Herr Kanther und die Parteispenden, div. Doktorarbeiten, Umweltverträgliche Autos). Auch wir sind eine "Bananenrepublik"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiedummgehtnoch 09.11.2015, 23:09
95. Eben nicht

im letzten Moment, sondern wie so oft von Personen mit politischen Ämtern viel zu spät und ohne Erkenntnisgewinn.
Feige bis zum Schluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ephlang 09.11.2015, 23:15
96. sommermärchen

.....es ist bestimmt nicht der verdienst des DFB, wenn es ein Sommermärchen stattgefunden hat,denn eben dieses Märchen hat nur etwas mit dem Empfang der deutschen Bevölkerung zu tun, den diese den intenationalen Gästen beschert hatte.
Also ........, ich hatte eine schöne Erinnerung an diesen Sommer 2006.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Amarananab 09.11.2015, 23:17
97. Im Gegensatz zu Herrn Josef Blatter von der FIFA...

...erkennt Wolfgang Niersbach vom DFB wann die Zeit gekommen ist, sich einzugestehen, wann es vorbei ist und nicht ewig am Vorstandsvorsitz zu hängen. Es gibt einen Zeitpunkt, wo ein Rücktritt konstruktiver für den ganzen Ruf einer Sportart ist, wo es Josef Blatter bis heute nicht eingesteht. Deshalb hat Niersbach trotz der Verwicklung mehr Chuzpe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arrache-coeur 09.11.2015, 23:35
98.

"Zu massiv waren die Vorwürfe, zu schwerwiegend die Belege, die der SPIEGEL in den Vorwochen vorgelegt hatte, zuletzt noch durch die Veröffentlichung eines Faksimiles, das allem Anschein nach die Handschrift Niersbachs aus dem Jahr 2004 zeigt. Diese überführt den nun ehemaligen Präsidenten, nicht die Wahrheit gesagt zu haben." - Die Vorwürfe seitens der Presse (und mit freundlicher Unterstützung Herrn Zwanzigers) waren massiv, Belege wurden bisher aber keine geliefert, und überführt ist Niersbach erst recht nicht. Überführt ist er, sobald ein ordentliches und zuständiges Gericht (und nicht die Presse) aufgrund von echten Beweisen (nicht von Pressebehauptungen) dies entsprechend beurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joachim Baum 09.11.2015, 23:41
99.

Zitat von vaclav.havel
Niersbach ist ein Bauernopfer
Nix da, die Niers ist ein Bach im Niederrheinischen und mündet bei Gennep in die Maas. So what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 13