Forum: Sport
Niersbach-Rücktritt: Im letzten Moment
REUTERS

Wolfgang Niersbach ist als DFB-Präsident zurückgetreten - ein überfälliger Schritt. Für den Verband eröffnet sich jetzt eine Chance zum Neuanfang. Er muss es aber auch ernst meinen.

Seite 5 von 13
DorianH 09.11.2015, 21:08
40.

Zitat von wauz
Wir haben es hier mit einem korrupten System zu tun. Wie dem ADAC. Oder dem Deutschen Roten Kreuz (nur eine Frage der Zeit, bis da auch etwas herauskommt) und die ganzen anderen Sportverbände. Und was es da sonst noch alles gibt. Kungelei und Vetternwirtschaft sind in ganz Deutschland, auf jeder Ebene, normal. Deshalb sollte der Niersbach als schlechtes Beispiel bleiben dürfen. Bis diese ganzen Systeme bereinigt werden.
Es mag die Regel sein, normal ist es deswegen noch lange nicht.

Eher ist es im Gegenteil höchst pervertiert, was da mittlerweile abläuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antiquarkteilchen 09.11.2015, 21:19
41. Geld

Überall dort, wo es darum geht Millionen zu schäffeln, zahlt man erstmal ein. Normales Prozedere in dieser Welt. Seit den Achtzigern hat jede WM- austragende Nation Plus gemacht. Aus 6,5 Mio. mach 170 Mio. Normal in dieser Welt. Gut investiert. Ein Sommermärchen, werr anderes glaubt. Freue mich auf die WM unterm Weihnachtsbaum beim Ölmulti.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heliumatmer 09.11.2015, 21:20
42. Hoffnung

Bleibt nur zu hoffen, dass noch viel gleißendes Licht auf die "Lichtgestalten" fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 09.11.2015, 21:21
43.

Zitat von 918
Haben keine Ahnung vom fussball. Der dfb und dfl haben erstklassige profis die wissen was zu tun ist. Solange sich amateuer und moechtegerns raushalten wird eine Echte management ebene etabliert mit entsprechenden transparenten compliance strukturen die vorbild fuer uefa und fifa. Und das der Spiegel nun ein fussball Taktik tool online stellt um auf dem ruecken vom fussball clicks und einnahmen steuerfrei generieren ist heuchlerei hoch zehn.
Irgendwie sahen Ihre Posts vor ein paar Tagen noch anders aus: Immer wieder Geschäftszahlen von OK und FIFA, die nichts belegten außer einen angeblichen Gewinn.

Dann heute nachmittag noch der selbstsichere Satz, daß heute nichts passieren wird.

Zum ersten Absatz: hätte der DFB die von Ihnen genannten transparenten compliance Strukturen (und der Bedarf besteht ja offensichtlich seit 15 Jahren), wäre es nicht so weit gekommen. Wären Profis am Werk, würden jetzt nicht noch weitere Enthüllungen, die der Interimspräsident ja schon angedeutet hat, folgen.

Auch ist der Schatzmeister des DFB , CDU-Mitglied und Mitglied des Bundestages, des DFB sehr ungesprächig. Zwei Innenminister äußern sich auch nicht zu dem Thema, das ihnen in ihrer Amtszeit unterstand. Ich wäre mir noch nicht so sicher, ob interne Compliance-Regeln da zukünftig ausreichen.

Ich glaub, auf der Fußballtribüne sind Sie besser aufgehoben - viel Spaß beim nächsten Mal.

Warum sind Werbeeinnahmen des Spiegel steuerfrei?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 09.11.2015, 21:25
44. Es wird auf Zeit gespielt

Erst das Faksimile und dann noch eine Recherche von Freshfield als Nachschlag. Das war selbst für den brutalstmöglichen "Aussitzer" Niersbach zu viel. Am Morgen noch selbstbewusst und am Nachmittag ein Zusammenbruch? Und natürlich standen eigentlich "alle" anderen DFB-Kopferten "hinter" ihm...(hahaha.). Und irgend wie werden ja noch immer täglich neue Nebelkerzen geworfen, weil angeblich ja nach wie vor keine Sau weiß, wo diese 6.7Millionen abgeblieben sind? Es dauert "Wochen", um zu klären, auf welches "Konto" dieses Geld geflossen ist? Sorry Leute, aber die Mitarbeiter von DFB/OK sind entweder extrem dumm oder einfach nur korrupt, weil sie noch immer einen Ausweg suchen, um diesem "verschwundenen" Geld eine positive Richtung zu geben. Und der Einzige, der hier wirklich aufklären könnte schweigt, als ob ihn das alles nix angeht = Franz Beckenbauer !! Macht auch er jetzt einen auf "KOHL" und beruft sich auf seine Schweigepflicht, weil es ja um die EHRE geht? Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft geht es um schweren Steuerbetrug und mir ist nicht ganz klar, warum all die beteiligten Protagonisten nicht vorgeladen werden......?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atlantisch 09.11.2015, 21:28
45. Skandalös, dass Niersbach sein FIFA und UEFA Amt behält

Seit 3 Wochen kann er den Vorwuf nicht entkräften, dass seine Unterschrift auf dem Schreiben von 2004 ist. Und dieser Mann soll Deutschland bei der FIFA und UEFA vertreten? Soll das ein Witz sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 09.11.2015, 21:28
46. Gewinn? Nicht ganz zweifelsfrei

Zitat von antiquarkteilchen
Überall dort, wo es darum geht Millionen zu schäffeln, zahlt man erstmal ein. Normales Prozedere in dieser Welt. Seit den Achtzigern hat jede WM- austragende Nation Plus gemacht. Aus 6,5 Mio. mach 170 Mio. Normal in dieser Welt. Gut investiert. Ein Sommermärchen, werr anderes glaubt. Freue mich auf die WM unterm Weihnachtsbaum beim Ölmulti.
Wenn man sich mal für ein andere Begrifflichkeit von Kostendefinition als denen des OK und der FIFA interessiert, wird es schwieriger mit der Behauptung, eine Nation hätte Gewinn erzielt.

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/die-kosten-der-wm---insgesamt-wurde-der-steuerzahler-im-zusammenhang-mit-der-weltmeisterschaft-mit-mehreren-milliarden-euro-belastet-die-kunst-des-rechnens,10810590,10393614.html

War ja schon sehr schwer, im Vorfeld der WM nationale Sponsoren zu finden - es waren dann zuerst (halb)staatliche Unternehmen, die auftauchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbohn.justin 09.11.2015, 21:29
47. Spiegel Feldzug

Liest sich seit Wochen so, als ob der Spiegel nichts Besseres zu berichten hätte. Die Frage die sich stellt ist nur diese: möchte man trotz korruptem Fifasystem eine WM ausrichten oder nicht? Wenn ja, dann sollten Bestechungsgelder sogar in der Tat sogar steuerlich absetzbar sein. Wenn nein, dann gibt es halt eben auch keine WM im eigenen Land. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wurden sämtliche WMs der letzten Jahrzehnte gekauft, warum sollte es in Deutschland anders sein? Herr Niersbach konnte nicht gewinnen, sondern musste die Supper auslöffeln.

Ich hoffe nur, dass es den fiesen Herrn 20er auch noch erwischt. Und in Deutschland zumindest die nächsten 3 WMs nicht Fernsehen gezeigt werden, dann die wurden definitv gekauft. Wenn unsere rechtl. öffentl. Sender TV-Rechte kaufen, unterstützen sie den Filz ja.

Hftl. hat es dem Spiegel genutzt - andauernd nur Flüchtlignskrise will doch keiner hören. Warum haben Sie nicht mal eine Umfrage unter allen Zuschauern der WM gemacht, die fragt, ob es "legitim" ist, sich mit 6,7m eine WM zu kaufen oder nicht? Wohl nicht, weil Ihnen der Ausgang recht klar ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 09.11.2015, 21:33
48.

Zitat von jg-wedel
Achtung Zwanziger, der SPIEGEL hat mit Ihrer Hilfe den Abschuß von Niersbach geschafft. Nun kommt Stufe 2: "Die schuldigen Funktionäre sind Niersbach, ZWANZIGER und Schmidt." Also - nur noch heute den geglückten Rachefeldzug feiern - ab morgen sind Sie im Visier! Mein Mitleid hält sich bei Ihnen in Grenzen.
Mal unterstellt, es handelt sich tatsächlich um einen Rachefeldzug von Herrn Zwanziger.


Ich werde niemals Leute wie Sie verstehen, die den Überbringer der schlechten Botschaft verurteilen, aber nicht die, die den tatsächlichen Schaden angerichtet haben.


Leider seid Ihr anscheinend in der Mehrheit, wenn ich an den Umgang mit Snowden, Assange usw. denke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
918 09.11.2015, 21:36
49. fleischdingsbums

Erstmal lesen-dann denken-dann schreiben-von vorwuefen schwarzer Kassen und bestechung wird nichts uebrig bleiben-ebenso von steuerhinterziehungsverdacht. Das sie weder bilanzen noch abschluesse lesen und damit wirtschaftliche zusammenhaenge erkennen koennen tut mir sehr leid fuer sie.
Fifa Marketing ag........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 13