Forum: Sport
Niersbach-Rücktritt: Im letzten Moment
REUTERS

Wolfgang Niersbach ist als DFB-Präsident zurückgetreten - ein überfälliger Schritt. Für den Verband eröffnet sich jetzt eine Chance zum Neuanfang. Er muss es aber auch ernst meinen.

Seite 6 von 13
918 09.11.2015, 21:36
50. fleischdingsbums

Erstmal lesen-dann denken-dann schreiben-von vorwuefen schwarzer Kassen und bestechung wird nichts uebrig bleiben-ebenso von steuerhinterziehungsverdacht. Das sie weder bilanzen noch abschluesse lesen und damit wirtschaftliche zusammenhaenge erkennen koennen tut mir sehr leid fuer sie.
Fifa Marketing ag........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
918 09.11.2015, 21:36
51. fleischdingsbums

Erstmal lesen-dann denken-dann schreiben-von vorwuefen schwarzer Kassen und bestechung wird nichts uebrig bleiben-ebenso von steuerhinterziehungsverdacht. Das sie weder bilanzen noch abschluesse lesen und damit wirtschaftliche zusammenhaenge erkennen koennen tut mir sehr leid fuer sie.
Fifa Marketing ag........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 09.11.2015, 21:38
52.

Zitat von Sal.Paradies
Erst das Faksimile und dann noch eine Recherche von Freshfield als Nachschlag. Das war selbst für den brutalstmöglichen "Aussitzer" Niersbach zu viel. Am Morgen noch selbstbewusst und am Nachmittag ein Zusammenbruch?
ich kann mir kaum vorstellen, daß man ihm die Ergebnisse nicht vorher mitgeteilt hat. Ist zumindest in der Politik vor Wahlende üblich, damit die Herren und Damen 2 Stunden Zeit haben, sich von ihrer Schnappatmung zu erholen.

Für mich ist der Widerspruch zwischen "optimistisch" und Abgang eher wieder einer, den Niersbach in den letzten Wochen immer wieder zeigte: mangelnder Realitätssinn. Aber da gab es schon andere Vorbilder - der letzte, der mir gerade einfällt, heißt Gutenberg.

Daher eigentlich langweilig, immer wieder dieselbe Leier, bis man doch endlich abtritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 09.11.2015, 21:39
53.

Zitat von Atlantisch
Seit 3 Wochen kann er den Vorwuf nicht entkräften, dass seine Unterschrift auf dem Schreiben von 2004 ist. Und dieser Mann soll Deutschland bei der FIFA und UEFA vertreten? Soll das ein Witz sein?
Nach bisherigen Verdachtsmomenten ist er da doch in den richtigen Vereinigungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve Holmes 09.11.2015, 21:42
54.

Zitat von granathos
Der Spiegeo hat also endschieden, dass Beckenbauer und Netzer noch einmal davon kommen. Wer das wohl entschieden hat? Die Chefredaktion oder oder 2 Etagen höher?
Falls es eine Bestechung gegeben haben sollte ist der Straftatbestand verjährt. Da Beckenbauer und Netzer keine Ämter haben, können sie auch nichts verlieren. Es wird also keine Konsequenzen für sie haben.

Das muss nicht entschieden werden sondern steht fest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burgundy2 09.11.2015, 21:42
55.

Es hat sicherlich nicht den ganz Falschen erwischt, aber wenn man an den klebrigen Beckenbauer denkt, dann fühlt man, dass da noch ganz andere Abgründe sein müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 09.11.2015, 21:44
56.

Zitat von heinrich-walter-benning
Man darf aber das Wort "Märchen" nicht missbrauchen,wenn es erkauft wurde! Daher war die WM 2006 kein Sommermärchen,sondern eine gekaufte Veranstaltung mit manipulativen Mitteln. Wie kann man seinen Kindern noch das Wort Märchen erläutern,wenn man dieses schöne Wort für üble Manipulationen missbraucht!
Da das anscheinend so schwierig zu trennen ist:


Das Eine sind die korruptiven Umstände, unter denen die WM auf die eine oder andere Weise gekauft wurde. Beim Thema Katar drängt sich das übliche Eine-Hand-wäscht-die-andere auf.


Die WM selbst, meinetwegen auch gern Sommermärchen, haben die Menschen zu dieser schönen Erinnerung gemacht. Die kann uns niemand nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 09.11.2015, 21:45
57. 0815 aka 918

Zitat von 918
Erstmal lesen-dann denken-dann schreiben-von vorwuefen schwarzer Kassen und bestechung wird nichts uebrig bleiben-ebenso von steuerhinterziehungsverdacht. Das sie weder bilanzen noch abschluesse lesen und damit wirtschaftliche zusammenhaenge erkennen koennen tut mir sehr leid fuer sie. Fifa Marketing ag........
Tut mir leid, daß ich nach mehreren Tagen der immerselben von Ihnen kopierten Berichte zweier höchst vertrauensvoller Organisationen und Unterorganisation (FIFA, DFB/OK) immer noch nicht verstanden habe, was Sie damit sagen wollten.

Außer daß 6,7 Mio fehlten.

Aber schön, daß Sie wissen, was nicht übrigbleiben wird, ich verlasse mich zukünfitg auf Ihre Expertisen.

Hochachtungsvoll
Ihr Fleischzerleger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seamanslife 09.11.2015, 21:45
58. richtig so beim Spiegel hat man einen A*** in der Hose

Zitat von -mowgli-
Es geht um den heutigen Rücktritt. Das morgendliche, selbstsichere Auftreten des Herrn Niersbach und dessen plötzlicher Rücktritt, sind sehr widersprüchlich. Abgesehen davon, hat sich der Spiegel nicht mundtot kriegen lassen. *Chapeau*
und macht sich nicht zum A***. Am Spiegel hat sich Franz Josef die Zähne ausgebissen. Der DFB hat deshalb nicht geklagt, weil man genau wußte das es ein Rohrkrepierer ungeahnten Ausmaßes wird.
Der Kaiser steht jetzt jedenfalls nackt da wie im Märchen. Es sollte ja auch sein Sommermärchen werden und nun ist sein Traum geplatzt, wie eben auch im richtigen Märchen.
Und wenn er nicht gestorben ist, dann sitzt er hoch droben in den Bergen.
Sollten die Amis rauskriegen das er sie um die Weltmeisterschaft beschissen hat darf er die USA noch nicht mal im Flugzeug überfliegen. Seine Spezln sollten da auch vorsichtig sein, es könnte eine hochnotpeinliche Befragung ins Haus stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
femtom1nd 09.11.2015, 21:46
59. ...

Zitat von nn280
Matthias Sammer, wäre doch der ideale Nachfolger als DFB-Präsident, oder?
Das mag stimmen, nur werden die Bayern ihn nicht ziehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13