Forum: Sport
Nowitzkis Karriereende: Das sind die 20 größten deutschen Sportler

Dirk Nowitzki beendet seine einzigartige Basketball-Karriere, es geht einer der größten deutschen Sportler. Der 40-Jährige reiht sich vorne ein unter den Allerbesten - das SPIEGEL-ONLINE-Ranking.

Seite 6 von 13
Trollflüsterer 10.04.2019, 19:15
50. aus dem Fenster lehnen

Zitat von larslindemann
Da steht: "Kaum vorstellbar, dass die Nummer 41 der Dallas Mavericks künftig nicht mehr auf dem Platz steht." Das bedeutet aber nicht, dass die Nummer wieder vergeben wird. Es bedeutet, dass es nach 21 Jahren kaum vorstellbar sei, dass Nowitzki selbst (hier umschrieben als "die Nummer 41") nicht mehr auf dem Court stehen wird. Es ist also, wie so oft, nicht die schlechte Recherche oder die riesige Ahnungslosigkeit der (Schüler)Zeitung, sondern das eigene, mangelnde Textverständnis, das hier einer erfolgreichen Nachrichtenaufnahme entgegenstand. Und das ist wirklich tragisch, denn Sie hatten doch alle Möglichkeiten es besser zu machen: einen Platz in der Schule, kostenlosen Zugang zu Medien etc. Es hätte genügt, Ihren Verstand nicht nur zum Rummaulen zu benutzen...
Sie hätten aber auch den Artikel lesen müssen und nicht nur die Bilder schauen.
Da steht:
... man sollte sich wundern, wenn diese Zahl künftig im Klub noch einmal vergeben wird.

Trotzdem fand ich dieser Rundumschlag in vielen Buchstaben völlig übertrieben angesichts der Formulierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cdn 10.04.2019, 19:38
51. Nr.14 ernsthaft?

der Herr Lahm ist allenfalls eine Spottfigur, aber keine Ikone des Sports.
Sollte er irgendwann in den Reihen des DFB auftauchen, dann gute Nacht N11, der Sumpf wird so nicht trocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 10.04.2019, 19:44
52.

Die größten deutschen Sportler sind diejenigen, die Weltklasseleistungen im Sport als Amateur abliefern bzw. ablieferten, neben ihrem Beruf. Es gibt so viele Sportarten, da wird wenig bis nichts verdient. Leider konzentrieren sich die Medien immer auf wenige Sportarten, von denen einige leider nicht mehr den Geist des Sports verfolgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brawl 10.04.2019, 19:56
53. Mo Fürste ...

Zitat von 1887fan
schade, Spiegel online! Die Hockeyspieler fehlen!!!
Moritz Fürste: Zweimaliger Olympiasieger, Weltmeister (Feld und Halle (2x)), Europameister (Feld und Halle (je 2x)), zweimaliger "Champions Trophy"-Sieger, Deutscher Meister (Halle), Dreimaliger "Champions League"-Gewinner (EHL), Welthockeyspieler, mehrfacher MVP bei internationalen Groß-Turnieren usw.

Mir fällt auf Anhieb kein (Mannschafts-)Sportler ein, der eine ähnlich beeindruckende Erfolgsbilanz in einem Sport vorweisen kann, der auf allen fünf Kontinenten ausgeübt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fenasi_kerim 10.04.2019, 20:03
54. @wiku

niemand will Schmeling, der mit Louis befreundet war, Rassismus unterstellen, nichts läge mir ferner. Die Verbände haben weiße Schwergewichtler immer besser in Position gebracht als es sportlich gerechtfertigt war. Hat Schmeling natürlich nicht verursacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twominus 10.04.2019, 20:17
55. Wintersport

Bisschen mehr Wintersportler hättens ja schon sein dürfen: Gold-Rosi, Sven Hannawald oder Maria Riesch hätten die Top20 auch verdient, find' ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steiger 10.04.2019, 20:18
56. I am in love with Steffi Graf.

Steffi forever number one der Herzen und Hirne, d'accord, danach hat aber doch vieles, besonders auch weiter hinten, ein reines Zeitgeist und Ost-West-Geschmäckle. Max Schmeling, Uwe Seeler, Walter Röhrl würde ich auch mals große im deutschen und internationalen Sport und mit besonders vorbildlichen Charakter bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 10.04.2019, 20:43
57. Bin ich jetzt blind?

oder warum fehlt der "Bomber der Nation" Gerd Müller? Der Mann hat eine Benchmark nach der anderen gelegt und sollte doch ganz sicher vor einem P. Lahm benannt werden, wobei der da gar nicht wirklich reingehört. Und dann fehlen noch mit T. Boll und dem Hackel Schorsch zwei Ausnahmesportler in ihrer jeweiligen Disziplin. Was die Plätze 1-3 angeht ist das ok, obwohl ich Dirk eher auf dem 2.Platz sehe. Warm? Weil ich Sportler/Sportarten bevorzuge, die alle dieselben sportlichen Bedingungen hatten, was die Formel_1 ja niemals gewesen ist. Ja, Schumacher ist in unterschiedlichen Fahrzeugen Weltmeister geworden, hatte aber immer mit die besten Boliden, während bei Novitzki der Basketball für alle derselbe gewesen ist. Dasselbe war beim Tennis, wo die Bedingungen für alle Spieler/innen gleich waren. Aber das ihr unseren Helden der 70-80Jahre G. Müller einfach vergessen habt, dass nehme ich euch schon ein wenig übel....;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linus40 10.04.2019, 20:44
58. lachhaft

Autorennfahrer als Sportler zu bezeichnen? Soll wohl ein Witz sein.
Und, viel zu fußballlastig. Und wenn Fußballer, wo sind Müller, Maier etc.?
Schrempf, Deckarm, Wunderlich, Grozer, Rosendahl, Bergmann, Otto, Winkler, Schockemöhle etc.,? Offensichtlich nie gehört.
Der Autor hat wohl früher für Bild oder den Kicker gearbeitet. Mehr als 3-4 Sportarten (+ plus Motor"sport") kennt man dort nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tedric 10.04.2019, 20:46
59. Wo ist Behle? ;)

Wo ist Behle? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13