Forum: Sport
Özil-Wechsel nach London: Flucht aus dem Paradies
DPA

Er war Stammspieler bei Real Madrid, der beste Tor-Vorbereiter - doch plötzlich verlässt Mesut Özil die "Königlichen" und wechselt zum FC Arsenal. Was wie ein Karriere-Rückschritt aussieht, ist mit Blick auf die WM eine schlaue Entscheidung.

Seite 1 von 16
Mähtnix 03.09.2013, 07:07
1.

Zitat von sysop
Er war Stammspieler bei Real Madrid, der beste Tor-Vorbereiter - doch plötzlich verlässt Mesut Özil die "Königlichen" und wechselt zum FC Arsenal. Was wie ein Karriere-Rückschritt aussieht, ist mit Blick auf die WM eine schlaue Entscheidung.
Ein guter Schritt (hoffe ich). Ich wünsche Mesut Özil viel Erfolg in London. Wenn Arsenal die CL-Gruppenphase mit ihm oder seines wegen schafft, hat sich die unglaubliche Summe schon fast rentiert. Jetzt kann man auch wieder ein Arsenaltrickot für seine Kinder kaufen :-). Ich bin mir fast sicher, dass bei uns Weihnachten eines unterm Baum liegen wird ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mesrine 03.09.2013, 07:27
2. ...

dreckiges, aber normales fußballgeschäft. bin zwar kein fan von özil, aber bale wird es auch nicht besser machen und dass real favorit auf die CL ist, kennen wir. nur gewinnen sie seit jahren nichts und das wird auch so bleiben. bayern macht es wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bitdinger 03.09.2013, 07:28
3. Götze und Reus sind besser

Zitat von sysop
Er war Stammspieler bei Real Madrid, der beste Tor-Vorbereiter - doch plötzlich verlässt Mesut Özil die "Königlichen" und wechselt zum FC Arsenal. Was wie ein Karriere-Rückschritt aussieht, ist mit Blick auf die WM eine schlaue Entscheidung.
Was bitte hat Özil denn in der Nationalmannschaft in den letzten Spielen gebracht ?
Nichts !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 03.09.2013, 07:31
4.

Bei Arsenal hat Özil einen guten Trainer und eine gute Vereinsführung. Bei Real Madrid war immer nur Stunk. Madrid hat sogar Heynkes entlassen, nachdem er die Champions League geholt hat. Außerdem kann es passieren, dass Real in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät. Dann nutzt ein hohes Gehalt auf dem Papier gar nichts, wenn am Ende nichts beim Spieler ankommt.

Ich beglückwünsche Özil zu diesem Wechsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonad 03.09.2013, 07:35
5. Schönwetter Fußballer raus

Der schönwetterfussballer wird halt schnell zur verhandlungsmasse, wenn härtere Zeiten kommen wie jetzt wo Real Geld braucht. Er wird so überschätzt, dabei versteckt er sich in den wichtigen spielen, zeigt sein können nur wenn's 2:0 steht oder wenn's gut läuft, übernimmt keine Verantwortung, das was man dem jungen Matthäus vorgeworfen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kernspalter01 03.09.2013, 07:41
6. Özil

Ich kann seinen Wechsel auch durchaus nachvollziehen. Schließlich wechselt er zu einem ebenfalls durchaus ambitionierten Verein, der es nicht als Enttäuschung versteht auch mal Zweiter oder Dritter zu sein. Arsenal ist, auch wenn der Verein ebenfalls mit viel Geld umgeht, noch einer der menschlichsten europäischen Spitzenvereine. Der Verein arbeitet seit 15 Jahren mit großer Konstanz und Kontinuität was die Verweilzeit des Trainers und auch der Spieler angeht. Die meisten der Spieler bleiben bei Arsenal länger als 3-4 Jahre. Dazu hat Özil mit Arsene Wenger einen der besten Trainer Europas vor sich, der es exzellent versteht junge, talentierte Spieler zu Weltstars zu machen. Er spielt zudem in einem sehr mannschaftsdienlichen, modernen Spielsystem, was Özils Art Fußball zu spielen, mehr entgegenkommen sollte als die Art Fußball wie sie Real spielt, wo es vor allem darauf ankommt Ronaldo ins Spiel zu bringen. Und er spielt in der ausgeglichensten und stimmungsvollsten Liga Europas. Die Duelle gegen ManU, ManCity, Chelsea, Liverpool, und Tottenham werden ihn auch sportlich weiterbringen. Und in der ChampionsLeague wird Arsenal, auch durch Özils Verpflichtung, wieder in den erweiterten Favoritenkreis reinrutschen, auf ähnlichem Niveau wie Dortmund, Paris, Juventus, ManCity oder A.Madrid. Das Niveau der europäischen Topklubs Real Madrid, Barcelona, Bayern, ManU oder Chelsea wird Arsenal zwar noch nicht erreichen aber sie werden diese Vereine erheblich ärgern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChildInTime 03.09.2013, 07:45
7. optional

Soviel zu dem Thema "Der Bale-Transfer finanziert sich über Merchandising von selbst". Man rechnet also wohl doch nicht mit dem Verkauf von mehreren Dutzend Millionen Bale-Trikots, -Tassen, -Bettbezügen, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritiker1998 03.09.2013, 07:51
8. Özil ist gut Bale ist einfach besser!

Özil ist in Arsenal besser aufgehoben weil er dort bessere Karten hat bei der WM dabei zu sein!
Es war ohnehin schon klar das ein Topstar aus RM gehen muss wenn Bale mit dieser gewaltigen Summe wechselt . Naja Bale ist einfach besser und einer muss ja eben sein Platz räumen wenn ein Spieler wie Bale kommt und dies Mal hat es eben Özil erwischt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 03.09.2013, 08:01
9. optional

keine Ahnung, ob die SPON Analyse so stimmt. Aber natürlich ist das ein Abstieg... Real Madrid ist und bleibt das Maß aller Dinge...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16