Forum: Sport
Offerte aus Spanien: Real Madrid lockte Lewandowski mit 81 Millionen Euro
DPA

Bayern-Präsident Uli Hoeneß nannte das Angebot eine Kriegserklärung: Nach Informationen des SPIEGEL wollte Real Madrid den Münchnern Robert Lewandowski noch wegschnappen. Dafür sollten der Stürmer und seine Berater 81 Millionen Euro kassieren.

Seite 1 von 24
schutzpatron 05.01.2014, 08:13
1. 81 Millionen Peseta?

Zitat von sysop
Bayern-Präsident Uli Hoeneß nannte das Angebot eine Kriegserklärung: Nach Informationen des SPIEGEL wollte Real Madrid den Münchnern Robert Lewandowski noch wegschnappen. Dafür sollten der Stürmer und seine Berater 81 Millionen Euro kassieren.
Lewandowski geht jetzt in Rente, Bankgeflüster!
https://encrypted-tbn1.gstatic.com/i...nd-yuxZij8NOqA

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blob123y 05.01.2014, 08:24
2. Bei der richtigen Summe hoehrt dieser Respekt auf

der Lewandowski hat definitiv einen schlechten Berater. Die Frage ist hier wieviel hat der "Berater" von den Bayern kassiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Byrdy100 05.01.2014, 08:26
3. Ich habe gehört

U. Hoeneß soll gesagt haben:
Ich brauche nicht ins Gefängnis.
Darauf meinte Sammer: Aber nur wenn wir den Vertrag mit Pep auflösen.
Wozu Rummenigge dann sagte: Dann holen wir im Sommer Christoph Datum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wulff.baer 05.01.2014, 08:29
4. 12 Millionen p.a. - nicht schlecht, Herr Specht

Das entspricht dem jetzt reduzierten Gehalt von VW-Vorstand Winterkorn.
Von dem Angebot des Pleiteclubs Real wollen wir gar nicht reden.
Also ehrlich, so etwas gehört verboten, denn die Gehälter zahlen letzlich w i r alle:
Über Fernsehbeiträge, Eintrittspreise und überteuerte Marken, für die der Club wirbt.
Und da die Bayern jetzt fast alle guten Spieler haben, kehrt gähnende Langeweile in die ohnehin schläfrige Sportart ein, so ähnlich wie bei Herrn Vettel, der mit einem weit überlegenen Auto fast jedes Rennen gewinnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
littleella 05.01.2014, 08:36
5. Unmoralisches Angebot...

Das ist Musik im Ohr und klingt sooo schön.... Egal wer von Moral spricht, einfach nur lächerlich und verlogen... Aber dass die Bayern nochmal Muffenwind bekommen haben ist schön lustig ! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farview 05.01.2014, 08:45
6. Na ja

Zitat von sysop
"Es gab ein unmoralisches Angebot von Real Madrid. Aus Respekt vor einem so großen Club muss man sich das anhören. Aber es stand nie zur Debatte, dass wir unser Wort brechen."

Wenn Lewa bei Bayern für 5 Jahre 60 Mio. Euro kassiert, wie in dem Artikel ja steht, dann sind das 12 Mio. Euro PRO JAHR.

Bei Real waren es 9,5 Mio. Euro pro Jahr für dann aber 6 Jahre Vertragsbindung + 10 Mio. Handgeld macht "nur" 11,1 Mio. pro Jahr.

Geld scheint hier also eine, ich formuliere es mal vorsichtig, nicht unbedeutende Rolle zu spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KuGen 05.01.2014, 08:49
7. Das unmoralische Verhalten des FCB....

....und das unmoralische VErhalten von REAL:

Ach, ich muss furchtbar weinen....

Aber eines wurde wieder mal bestätigt : Die Bayern-Kamarilla lebt ihren Wahn weiter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderstorm305 05.01.2014, 08:50
8. Die haben doch eigentlich gar kein Geld mehr.

Da stehen hoch verschuldete spanische Fussballvereine, die nur durch illegale öffentliche Subventionen am Leben zu halten sind und trotzdem treiben sie immer noch die Preise hoch. Hoffentlich wird dem bald ein Ende bereitet. Dem Steuerzahler ist nicht zu vermitteln, dass Bürgschaften an spanische Banken für Kreditvergabe und Grundstückstausch vergeben wird. Würden die gleichen Lizensregeln der Bundesliga gelten, wären die doch so großen spanischen Vereine längst bankrott.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ko.we 05.01.2014, 08:53
9. nur 60 Mio ?

was.... nur 60 Mio? Armer Kerl. Der tun mir echt leid ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24