Forum: Sport
Ohne Trainer Favre: BVB verspielt Drei-Tore-Führung gegen Hoffenheim
AFP

Auch ohne den erkrankten Trainer Lucien Favre führte Borussia Dortmund 3:0 gegen Hoffenheim und zeigte begeisternden Fußball. Dann aber verspielte der BVB den großen Vorsprung noch.

Seite 1 von 7
frenchhornplayer85 09.02.2019, 17:27
1.

Tja das hat mein bvb schön verdaddelt. Das darf so nicht passieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 09.02.2019, 17:40
2. Prima ...

... Aufholjagd der nie aufsteckenden Hoffenheimer. Respekt!
Immer gelingt das gegen den BVB auch nicht.
Vielleicht war man beim BVB nach dem 3:0 schon gedanklich beim Spiel gegen die Engländer, jedenfalls schräg gelaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuhlig 09.02.2019, 17:42
3.

wenn die Bayern eine 3:0 Führung hergeben würden, wäre hier bestimmt nicht von begeisterndem Fußball die Rede. Hier bei Spon ist die Sportredaktion definitiv nicht objektiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licht_und_schatten 09.02.2019, 17:43
4. Arrogante Lässigkeit

Aus meiner Sicht ist dieses Ergebnis auf die arrogante Lässigkeit eines Teils der BVB-Spieler zurückzuführen. Eigentlich ist es Bürki zu verdanken, dass sie das Speil nicht verloren haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.02.2019, 17:44
5. haben alle fuer den FCB gespielt

so kann man den nachmittag auch zusammen fassen..;-)

nach 3-0 noch 3-3 das darf einem Team mit solch erfahrenen spielern nicht passieren, nicht wenn man Meister werden will. War wohl ein anfang von arroganz nach dem 3-0. Gladbach schockierend, gegen Herta eine 3-0 klatsche....man o man, haette ich nicht gedacht, vor allem nachdem Herta in die VL musste am Mittwoch. Auch da dachte man wohl die erledigt man im vorbeigehen, anders kann man sich das kaum erklaeren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starboy 09.02.2019, 17:44
6. Fortsetzung des Bremen Spiels

Vorne top und effektiv wie schon lange nicht mehr.
Aber die Abwehr ist so löchrig wie schweizer Käse.
Viele 50/50 Spiele wie gegen Bayern oder Leverkusen irgendwie gewonnen.
Jetzt kommt's drauf an ob sie hinten etwas stabiler stehen und auch Mal weniger Gegentore kassieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 09.02.2019, 17:44
7.

Innerhalb von 5 Tagen das zweite Spektakel mit tollen Comebacks der Auswärtsteams im Westfalenstadion. Solche Spiele machen Spaß beim Zugucken, denn wie Werder war auch Hoffenheim stark. Für mich war mitentscheidend, dass Delaney heute gefehlt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 09.02.2019, 17:44
8.

Zitat von frenchhornplayer85
Tja das hat mein bvb schön verdaddelt. Das darf so nicht passieren!
Stimmt, das darf so nicht passieren! Erinnert mich so etwas an Liverpool - BVB, wo eine 3:1 Führung verdaddelt wurde, oder noch schlimmer, an ein 4:4 nach 4:0 Führung ... gegen wen nochmal ... Wenn man denkt, man sei durch, einen Gang zurück schaltet, die Bank Offensive gegen Defensive wechselt und durch ein Gegentor Ordnung und Selbstvertrauen verliert. Vielleicht heute zusätzlich, dass man nach 3:0 Führung in Gedanken schon in London Tottenham war. Die erste Stunde sah jedenfalls nicht nach Krise aus, ganz im Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 09.02.2019, 17:52
9. Irgendwie hatte ich das so verstanden,

Zitat von marcuhlig
wenn die Bayern eine 3:0 Führung hergeben würden, wäre hier bestimmt nicht von begeisterndem Fußball die Rede. Hier bei Spon ist die Sportredaktion definitiv nicht objektiv.
dass es sich ausschließlich auf die 1. Halbzeit bezog. Was ist denn dann an diesem Satz falsch oder nicht objektiv?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7