Forum: Sport
Olympia 2016: Bolt triumphiert erneut über 100 Meter
AFP

Dritter Sieg in Folge: Usain Bolt hat erneut die Goldmedaille im 100-Meter-Lauf gewonnen. Zweiter wurde Justin Gatlin.

Seite 1 von 5
Chris11 15.08.2016, 03:48
1. Glueckwunsch

Das freut mich fuer Usain Bolt. Ein sehr sympathischer Sportler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krea_thief 15.08.2016, 04:02
2. Super Bolt

Dass Gatlin überhaupt starten darf, ist eine Frechtheit. Ich fand es gut, als er von den Zuschauern ausgebuht wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diddldaddl 15.08.2016, 05:51
3.

Ob Bolt gedopt hat - wer weiß das schon. Jedenfalls hat er alle Kontrollen der letzten Jahre überstanden, und das waren nicht wenige. Daher kann man davon ausgehen, dass er nicht gedopt hat. Gatlin dagegen wurde zweimal überführt und mußte vier Jahre pausieren. Dass so jemand überhaupt noch starten darf, ist mir völlig unverständlich. Eine Zumutung für die Konkurrenten, gegen diesen Mann laufen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pnegi 15.08.2016, 06:16
4. Justin Gatlin Zweiter?

Justin Gatlin - der Dopingsünder? Der nimmt an der Olympiade teil? Passt ja hervorragend in die aktuellen sportlichen (äh politischen) Diskussionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HH-Hamburger-HH 15.08.2016, 06:42
5. Nun ja ...

... wenn nur der bittere Beigeschmack nicht wäre! Allein der Vergleich mit Carl Lewis spricht Bände

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrmannachilles 15.08.2016, 06:47
6. doll ! gaaaanz doll !

das ist für mich nicht nachvollziehbar was die leute daran so faszinierend finden. ich persönlich finde nasa missionen verdienen applaus. oder musiker.

oder dieses gedöns um familie harting. ich krieg da fremdscham.

das ist doch albern: teller werfen, weitsprung, 100m sprints. jeder rettungssanitäter hat mehr bewunderung verdient, als diese werbepüppchen.

die sind alle gedopt . ums mit ludger beerbaum zu sagen: erlaubt ist was nicht entdeckt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rime78 15.08.2016, 06:58
7. Gatlin

Wie krank ist Spitzensport? Die Antwort liefert Justin Gatlin. Ein notorischer Doper, einst mit einer 8-Jahres-Sperre bedacht, darf bei Olympischen Spielen starten. IOC, Wada, IAAF – den Kampf gegen Doping haben diese Vereine doch nie ernsthaft aufgenommen. Alles nur Lippenbekenntnisse und Scheingefechte. Wenn jemand mal wirklich ernst macht, gibt es nur noch die "one strike policy". Einmal erwischt, lebenslänglich gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt wirds glaubhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 15.08.2016, 06:59
8. Blade Runner

Wie geht das - im Kopf: Laufend im Stande zu sein sich beim Beschleunigen zurück zu nehmen, um die anderen immer noch mitzunehmen ohne hinter die zu verrücken?
Ich glaube wir unterschätzen die Leiden selbst der letzten Glaubwürdigen, den Glauben an sie würdig zu erhalten auch ohne Letzter zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niceemotions 15.08.2016, 07:20
9. Bolt und Doping?

Uain Bolt ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gedopt. Könnt ihr euch an Lance Armstrong erinnern? Ja, das war mal ein bewunderter mehrmaliger Tour de France Sieger, und dann jämmerlich in der Versenkung verschwunden, nachdem er als Doping-Sünder entlarvt wurde. Hoffentlich werden die Urin-Proben von Usain Bolt lange genug reserviert. Vieleicht gibt es ja irgendwann Methoden, um ihn des Dopings zu überführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5