Forum: Sport
Olympia 2018 kompakt: Das war der Tag in Pyeongchang
REUTERS

Glück und Pech fürs deutsche Team: Die nordischen Kombinierer jubelten über ihren Dreifach-Triumph, im Biathlon scheiterte die Mixed-Staffel an den Nerven des letzten Mannes.

M. Vikings 20.02.2018, 18:13
1. Menschenkegeln auf Schlittschuhen.

Die Shorttrackstaffel der Damen war wieder Super.
Wenn mehr Sportler mit dem Hintern auf dem Eis
durchs Oval rutschen,
als auf Schlittschuhen laufen,
dann ist Shorttrack-Staffel.

Und am Ende rasten die Teams völlig aus,
die eigentlich als letzte ins Ziel kommen,
aber von der Vidiojury zu Medaillengewinnern erklärt werden.

Heute gab es nach Disqualifikationen Silber und Bronze
für die letzten,
die ins Ziel kamen.

Südkorea hatte wie immer gewonnen,
die Halle stand Kopf.

Ich freue mich schon auf die Staffel der Männer.
Dabei sein ist alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gottfried 20.02.2018, 18:31
2. Staffel Drama

Jeder Sportler sollte so viel Arsch in der Hose haben, dass an zu erkennen. Herr Pfeifer hat den Erfolg vergeigt und er hatte auf der Zielgeraden nicht die Spur einer Chance. Ein Protest ist nur dort gerechtfertigt wo ein wirklicher Verstoß gegen das Reglement vor liegt, hier war wieder einmal der Wunsch der Vater des Gedanken. Freunde schafft man sich damit, auf jeden Fall keine. Die Kommentare in der Deutschen Presse zu diesen Vorfall sind beschämend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 20.02.2018, 19:00
3. Die Argumentation kann ich nicht nachvollziehen.

Zitat von Gottfried
Jeder Sportler sollte so viel Arsch in der Hose haben, dass an zu erkennen. Herr Pfeifer hat den Erfolg vergeigt und er hatte auf der Zielgeraden nicht die Spur einer Chance. Ein Protest ist nur dort gerechtfertigt wo ein wirklicher Verstoß gegen das Reglement vor liegt, hier war wieder einmal der Wunsch der Vater des Gedanken. Freunde schafft man sich damit, auf jeden Fall keine. Die Kommentare in der Deutschen Presse zu diesen Vorfall sind beschämend.
Die Jury hat nicht über die Schießleistung eines Herrn Peiffers
zu entscheiden,
und auch nicht darüber ob Herr Peiffer eine Chance hatte oder nicht.
Sie hat einzig und allein über die Regelkonformität zu entscheiden.

Hier nochmal die Begründung des Sprechers der Jury:
"Er ist nicht behindert worden, er konnte zu jeder Zeit Vollgasfahren."

Das stimmt aber so nicht.
Er musste die Spurwechseln und einen Umweg fahren,
um das Gas zu geben was er noch im Tank hatte.
Und das ist nicht Regelkonform.

Arndt Peiffer zu Dominik Windisch in der Umkleide:
"Warum fährst Du nicht einfach geradeaus? Wo ist Dein Promblem?"

Das sagt eigentlich alles.
Es gab überhaupt keinen Grund für Windisch
so kurz vor dem Ziel die Spur zu wechseln,
außer Peiffer zu behindern.

Peiffer hatte sich wohl,
ohne den Spurwechsel von Windisch direkt vor seine Nase,
noch eine Chance ausgerechnet.
Seine Skier waren besser prepariert und deutlich schneller,
das konnte man auf der Strecke sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterw 20.02.2018, 19:18
4. Nicht rumjammern, Pfeiffer!

Erst Gold, dann Silber und dann Bronze hat er selbst verballert. Es war eh mehr Glück als sonstwas, dass Arnd Pfeiffer mit Windisch überhaupt um Bronze kämpfen dürfte.
Das gilt es auch mal zu akzeptieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariechengruen 20.02.2018, 20:28
5. Peiffer mit zwei F

Der Herr heißt Peiffer nicht Pfeiffer. Wenn man ihn schon so „fachkundig“ kritisieren will wie so manche Kommentatoren hier dann doch bitte mit dem korrekten Namen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antares56 20.02.2018, 20:39
6. Peiffer hat einfach versagt!

Er sollte jetzt nicht die Schuld bei anderen suchen. Er allein hat eine schlechte Leistung geboten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daikonx 20.02.2018, 21:49
7. Vielleicht erstmal informieren...

Zitat von antares56
Er sollte jetzt nicht die Schuld bei anderen suchen. Er allein hat eine schlechte Leistung geboten!
Wo hat er denn die Schuld bei anderen gesucht? Er hat ja gleich nachdem er den Italienern gratuliert hat gesagt, dass der Dominik ihn an diesem Tag wohl in jedem Fall geschlagen hätte, auch wenn er in seinem Korridor geblieben wäre.

Der Punkt ist doch ein ganz anderer. Innerhalb des markierten Bereichs darf der Korridor nicht mehr verändert werden.

Zudem reicht ja nicht der Athlet sondern der Verband Beschwerde ein, und sobald die Regeln gebrochen werden legt selbstverständlich das dahinter liegende Team Beschwerde ein.

Also erstmal die Tatsachen kennen bevor man jemanden was falsches unterstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruja44 20.02.2018, 23:30
8. Er sucht keine Schuld bei anderen

Zitat von antares56
Er sollte jetzt nicht die Schuld bei anderen suchen. Er allein hat eine schlechte Leistung geboten!
Der Einspruch wurde vom Verband mit Recht eingelegt.
Ich habe das Rennen gesehen. Peiffer hat, bis auf das Schiessen, eine gute Laufleistung geboten-.
Dabei sollte man auch bedenken, dass er nicht für die Staffel vorgesehen war! Erst nachdem Schemp vor dem Rennen absagte, hat Peiffer erst am Frühstückstisch erfahren, dass er laufen soll!!!!
Ich möchte Sie mal sehen, wie Sie von jetzt auf gleich reagieren würden und was Sie für gute Leistungen dann bringen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren