Forum: Sport
Olympia-Ausschluss Russlands: Da fließt noch viel Wasser den Bach runter
DPA

Die Beweise sind erdrückend. Aber das IOC scheut sich, Russland wegen Staatsdopings von Olympia auszuschließen. Stattdessen spielt Präsident Thomas Bach auf Zeit. In zwei Wochen beginnen schon die Spiele.

Seite 3 von 12
mal nachgefragt 19.07.2016, 21:55
20. warum nicht endlich...

...das Doping freigeben. Wer sich aufblasen will, wie das bekannte Michelin-Männchen, oder Oberarme kreiert wie Donutringe oder sich Sauerkrautstampfer züchtet, das selbst ein Elefant ängstlich flüchtet, der soll es tun, dann herrscht endlich wieder Chancengleichheit. Alles, was da jetzt abgeht ist nur Heuchelei von globalen Ausmaßen. So wie Herr Bach agiert, gehört er gleich mit suspendiert. Schande.

Beitrag melden
p-touch 19.07.2016, 21:58
21. Das IOC wird erst dann umdenken

wenn die Zuschauerzahlen einbrechen und erste Staaten nur noch abwinken wenn es um die Ausrichtung der Spiele geht. Es ist zwar ungerecht denn ehrlichen Sportler gegenüber, aber für mich stehen alle Spitzensportler die es in denn Hauptsportarten auf das Treppchen schaffen durch die Bank unter Dopingverdacht.

Beitrag melden
arrache-coeur 19.07.2016, 22:08
22.

Zitat von abc-xyz
Das flächendeckende Doping des russischen Sports sollte sich auch auf alle Sportarten und Veranstaltungen beziehen. Darunter fällt auch die Fußball WM2018. Das Betrügen im industriellen Ausmaß kann jedenfalls nicht hingenommen werden.
Nun hören Sie doch mit dem Quatsch auf.

"Das Betrügen im industriellen Ausmaß kann jedenfalls nicht hingenommen werden." - Aha, aber dass so gut wie jeder Spitzenathlet weltweit individuell dopt, und dass dahinter ebenfalls eine Doping-Industrie steckt, scheint für Sie also weniger verwerflich zu sein. Viele chinesische, russische und US-amerikanische, aber auch deutsche Spitzensportler können ihre Spitzenleistungen offensichtlich nicht ohne Doping erreichen.

Zum Freiburger Doping-Skandal: "Der Konflikt ist so vertrackt, dass womöglich nur die Politik schlichten könnte. Doch die hat offenbar auch kein echtes Interesse an einer Aufklärung." (http://www.deutschlandfunk.de/freiburger-doping-aufarbeitung-nichts-geht-mehr-in-freiburg.1346.de.html?dram:article_id=347550)

Im letzten Satz wird angedeutet (und im artikel ausgeführt), dass staatliche Stellen nicht an einer Aufklärung interessiert sind, was wiederum Fragen nach einer staatlichen Unterstützung der Doping-Maschinerie aufwirft, Stichwort "Staatsdoping".

Beitrag melden
arrache-coeur 19.07.2016, 22:12
23.

Zitat von mimas101
Ach Ja - die ollen Griechen waren auch ziemlich deutlich bei ermitteltem Doping. Vorausgesetzt der Sportler überlebte das wurde ihm zwar der Lorbeerkranz gelassen aber dafür wurde dann eine große und nicht übersehbare Säule der Schande vor den Toren des Stadions aufgestellt.
"Ach Ja - die ollen Griechen waren auch ziemlich deutlich bei ermitteltem Doping. Vorausgesetzt der Sportler überlebte das wurde ihm zwar der Lorbeerkranz gelassen aber dafür wurde dann eine große und nicht übersehbare Säule der Schande vor den Toren des Stadions aufgestellt." - Und die modernen griechischen Doper flohen vor Doping-Kontrollen 2004 durch das ganze Land;-)

Beitrag melden
Shelly 19.07.2016, 22:13
24. Es kann schon sein, dass es gegen Russland Beweise gibt

Zitat von sekundo
Gegen Russland gibt es erdrückende Beweise! Gegen China, die USA oder Kenia nicht. Das ist der elementare Unterschied!!
aber die gibt es genauso gegen die anderen Länder inkl. USA, Deutschland etc. etc. etc.
Wie lange hat man denn "von oben" die Beweise gegen Armstrong verhindert?
Glauben sie wirklich an das, was sie schreiben?

Beitrag melden
bermany 19.07.2016, 22:17
25. Na dann

Viel Spaß bei den Dopingspielen. Es ist einfach zum Kotzen und die fairen Sportler sind wieder mal die Bauernopfer. Vorher grosse Fresse und jetzt den Schwanz einziehen. Klingt irgendwie nach Politiker. Hauptsache die Pension ist gesichert.

Beitrag melden
nic 19.07.2016, 22:21
26.

Da ich die öffentlich rechtlichen mitfinanziere, finanziere ich auch den IOC. Nenne ich mal eine bodenlose Unverschämtheit.

Beitrag melden
HeisseLuft 19.07.2016, 22:22
27. Wirklich?

Zitat von mal nachgefragt
...das Doping freigeben. Wer sich aufblasen will, wie das bekannte Michelin-Männchen, oder Oberarme kreiert wie Donutringe oder sich Sauerkrautstampfer züchtet, das selbst ein Elefant ängstlich flüchtet, der soll es tun, dann herrscht endlich wieder Chancengleichheit. Alles, was da jetzt abgeht ist nur Heuchelei von globalen Ausmaßen. So wie Herr Bach agiert, gehört er gleich mit suspendiert. Schande.
Gegenfrage:

Brauchen Sie verbindliche Arbeitsschutzbestimmungen? So zur eigenen Sicherheit? Und der Vermeidung von Gesundheitsgefährdungen?

Oder könnte man darauf nicht generell verzichten? Könnte doch jedem Arbeitnehmer überlassen werden, ob er sich gegen die Zumutungen seines Arbeitgebers verwahrt und letztlich einfach kündigt, oder nicht? Wozu braucht man da Bestimmungen, die Sicherheit von Arbeitnehmern absichern. Kann doch jeder für sich entscheiden.

Beitrag melden
RalfHenrichs 19.07.2016, 22:23
28.

Zitat von abc-xyz
Das flächendeckende Doping des russischen Sports sollte sich auch auf alle Sportarten und Veranstaltungen beziehen. Darunter fällt auch die Fußball WM2018. Das Betrügen im industriellen Ausmaß kann jedenfalls nicht hingenommen werden.
Also wer die letzte Fußball EM gesehen hat, konnte feststellen, dass genau eine Mannschaft gespielt hat wie ungedopt: die russische. Das ist natürlich kein Beweis, aber wieso ist die Leistung der Russen so schlecht, wenn sie dopen und andere nicht? Ein ehemaliger Fußball-Profi hat kürzlich eine Magisterarbeit vorgestellt. Ergebnis einer anonymen Befragung: 10-35% der deutschen Fussballprofis dopen. Aber das ist in den deutschen Medien kein (bzw. nur sehr geringes) Thema. Russen-Bashing ist beliebter als das deutsche Dopingproblem zu bennenen.

Beitrag melden
HeisseLuft 19.07.2016, 22:23
29. Na denn

Zitat von Shelly
aber die gibt es genauso gegen die anderen Länder inkl. USA, Deutschland etc. etc. etc. Wie lange hat man denn "von oben" die Beweise gegen Armstrong verhindert? Glauben sie wirklich an das, was sie schreiben?
Fein, dann zeigen Sie diese Beweise mal her. Und nicht vergessen: sie sollten schon ähnliche Dimensionen haben.

Beitrag melden
Seite 3 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!