Forum: Sport
Olympia-Experte Markus Wasmeier: "Das IOC driftet immer weiter ab"
DPA

Markus Wasmeier ist erstmals seit 1988 bei Winterspielen nicht live vor Ort. Hier spricht er über die olympische Idee, die Großspurigkeit des IOC und die zweifelhafte Rolle von Präsident Thomas Bach.

rösti 10.02.2018, 12:45
1. Ja

Der Wasi der Berufs Skifahrer und nun ist er noch Fachmann, wie man Olympia macht! Sport vereinigt und das ist gu so.... durch den Sport sprechen Nord und Süd Korea miteinander und das ist Olympia würdig!
Alte Sportler wie Wasi-die ihr Leben lang von 4x 2 Minuten Olympia gut Leben können sollten diesen Spielen ewig dankbar sein. Aber heute ist es Modern auf alles und jeden zu drein zu schlagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baggi66 10.02.2018, 12:47
2. Alles richtig

Herr Wasmeier. Ich war und bin immer noch beeindruckt von Ihrer Einstellung gegenüber den Offiziellen.
Das Sie diplomatisch gegenüber Herrn Bach sind ehrt Sie um so mehr. Auch wenn Sie klar und eindeutig Ihn kritisieren. Herr Bach ist nicht nur weit weg, er ist arrogant und selbstsüchtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 10.02.2018, 15:12
3. Dass die Spiele. ..

...im öffentlichen Fernsehen übertragen werden bei all den systematisch kriminellen Aktivitäten, der nich immee unglaubwürdigen Kontrollen von Doping, der Benutzung der Veranstaltung durch Kim um seine Atomwaffen zu behalten den ungeklärten Bestechungen usw usw ist so peinlich, das es geradezu widerlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfbauer2 10.02.2018, 15:20
4. ich sehe die Entwicklung von Bach und den Kurs vom IOC positiv....

...denn so kommen immer weniger Städte und Regionen in Versuchung viel Geld (in der Hoffnung auf später gesteigerte Tourismus-Einnahmen) zu verbrennen. Soll die Pharma-Industrie ihre Leistungsshow doch selber bezahlen - und gerne auch teilweise durch Bandenwerbung und Athleten-Sponsoring refinanzieren.
Leider führt der Wille der Bürger - gegen Olympia - dann zu so absurden Büten wie in Hamburg: wenn man schon kein Geld für Olympia verpulvern darf, dann holt man sich halt einen G20-Gipfel (mit Folgen) ins Land - irgendwie muss man die Steuergelder ja "investieren".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yossariania 10.02.2018, 17:51
5. Ich stimme

Herrn Wassmeier vollkommen zu, wenn er sagt:
"das IOC sollte international geltende Regeln aufstellen und jeglicher Verstoß - dazu gehört auch, sich den Dopingproben zu entziehen - müsste den Ausschluss von Olympischen Spielen zur Folge haben."

Konsequenterweise sollte das IOC nach den Enthüllungen von Herrn Seppelt den DSV für alle Zeit von den Olympischen Spielen auszuschliessen.

ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: da der für das flächendeckende Doping, die versuchte Vertuschung und die Verfolgung der Journalisten zuständige DSV-Chef mittlerweile Chef des NOSB ist, kann man nur von national organisierten Doping sprechen. Ein immerwährender Ausschluss Deutschlands von allen Olympischen Spielen wäre nur folgerichtig.

Auf Petitessen, wie die Tatsache, dass einige der betroffenen Sportler 2008 noch gar nicht aktiv waren, kann hier im bemühen, ein starkes Zeichen für einen sauberen Sport zu setzen, keine Rücksicht genommen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren