Forum: Sport
Olympia-Gold im Team: Bundesrodelrepublik Deutschland
Getty Images

Schlittenfahrer hüllen in schwarz-rot-goldenen Fahnen, ihr Trainer jubelt ausgelassen. Mit dem Triumph im Teamwettbewerb haben die deutschen Rodler ihre Dominanz eindrucksvoll bewiesen. Warum können die Deutschen das eigentlich so gut?

Seite 2 von 7
digitus_medius 13.02.2014, 22:40
10. Hi Salonpuro. Ich weiß es:

diese Typen lesen nur die Überschriften quer und posten -ihrem Beißreflex folgend- ihren Frust inndie Welt. Egal ob bei Sport, Wirtschaft, Kultur, Netzwelt, Auto..... Immer dasselbe armselige Gefasel. Da muß man halt drüber stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinhard-s 13.02.2014, 22:42
11. Warum - Weshalb - Wieso?

Warum können das die Deutschen so gut? 'Warum-weshalb-wieso' ist typisches Verhalten von Kindern. kann aber in der heutigen als deutsche Krankheit bezeichnet werden. Besonders in der Justiz ist es extrem ausgeprägt statt sich um den Schutz der Bürger zu kümmern. Im Sport sollte man sich über die Erfolge freuen und es den Sportlern überlassen weitere Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Geschwätz von Dilettanten ist dilettantisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insert Randomname here 13.02.2014, 22:45
12. ich liebe...

... die deutsche Sprache....Bundesrodelbananenduckmäuschenrepublik Deutschland :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motorraucher 13.02.2014, 22:47
13. @Zaphod

auch wenn mir jetzt einige die Augen auskratzen: Sie haben voellig Recht! Ich habe einmal einen Rodel-Weltcup in Koenigsee besucht: Nicht mal 300 Zuschauer waren da. Dieser Sport interessiert ausserhalb der Olympischen Spiele wirklich niemanden. Deshalb ist auch kein anderes Land so bescheuert und leistet sich gleich 4 Bob- und Rodelbahnen.

Es ist schon jedes Jahr von neuem lustig, dass es deutlich mehr Leute interessiert, wenn Stefan Raab statt mit dem Rodel lieber mit dem Wok die Piste runterzockelt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 13.02.2014, 22:48
14. Der Hackl-Schorsch

Kann das auch damit zusammenhängen, dass der Hackl-Schorch jetzt nicht mehr nur für seine eigenen Medaillien sondern wohl für fast das gesamte Team arbeitet?

Rodeln mag zwar ein merkwürdiger Spleen ercheinen, aber er hat ihn perfektioniert. Und ich persönlich finde diese Sportart auch vertrauenserweckender als auf 2 Brettern auf rutschigem Untergrund zu stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 13.02.2014, 22:57
15. Onb

Bitte nicht die Mathematik vergewaltigen! 1+1+1 ergibt im Dezimalsystem immer noch 3. Es traten aber vier Rodler zum Wettkampf an, oder sind Wendler-Arlt, wie Sie die nennen, jetzt auf einmal siamesische Zwillinge?! - Bitte Spon, den DC- und DSDS-Modus wieder abschalten, oder die Schreiberlinge auf eine ordentliche Journarlistenschule schicken. Mindestens drei Jahre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jagrafiets 13.02.2014, 23:14
16. @#9.

Weil manch einer zu ergründen versucht, warum sich diese Nichtigkeit an so exponierter Position in einem "Nachrichtenmedium" befindet. Ob nun Audi, Conti oder Bayer dahinter steckt – manche möchten wissen, wie die Journaille Volksverdummung betreibt – und reagieren darauf.
So simpel sehe ich die Antwort auf Ihre Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saubereLuft 13.02.2014, 23:31
17. Schade,

Zitat von Zaphod
Vielleicht sind die Deutschen im Rodeln auch nur deshalb so überlegen, weil sich kein Land für diesen Sport interessiert? Weil es jedem vernünftig denkenden Sportler peinlich ist, die gleiche Sportart wie ein Herr Hackl auszuüben?
dass es Ihnen nicht peinlich ist, wichtigtuerischen Schwachsinn zu schreiben;

dass Sie die asoziale Unhöflichkeit besitzen, Rodelsportler als nicht vernünftig denkend zu bezeichnen;

dass von Ihren zwei mit Fragezeichen versehenden Begründungen, die eine eine Beleidigung ist und die andere sachlich falsch.

Ansonsten hat mir insbesondere der Staffellauf gefallen, der mit Lettland mal wieder einen glücklichen Bronzemedaillengewinner hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pseudacacia 13.02.2014, 23:43
18. thg

Da bin ich ganz bei Dir. Also ich hätte die Hosen gestrichen voll. Ich finds klasse, dass wir Mädels und Jungs haben, die die Eier und Eierstöcke für so einen krassen Sport haben. Scheissegal, ob es Sinn macht, es macht Spaß. Also mir gefällts, und den Rodlern auch, das ist die Hauptsache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nakiface 13.02.2014, 23:49
19. immer die gleichen

es sind immer die gleichen. Wenn berichtet wird das die Kids immer dicker werden wird gemeckert das der Sport nicht genug gefördert wird. Wenn über ne Sportart berichtet wird die gefördert wird dann wird gemeckert das so was doofes wie Sport so stark gefördert wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7