Forum: Sport
Olympia: Pechstein fordert Bach zum Rücktritt auf
DPA

Claudia Pechstein hat ihre Kritik an Thomas Bach verschärft. Die Olympia-Siegerin fordert, dass der IOC-Chef sein Amt niederlegt. Auslöser war der Fall einer chinesischen Geherin.

Seite 14 von 14
ackergold 02.08.2016, 07:53
130.

Zitat von mundi
Wenn Frau Pechstein den Rücktritt von Bach, Merkel oder Obama verlangt, ist es ihr gutes Recht, aber eher eine Privatmeinung. Oder hat sie ein Mandat?
Frau Pechstein ist Athletin und Mitglied eines Sportverbandes. Selbstverständlich hat sie kein Mandat, aber das braucht man nicht, um den Rücktritt eines Verbandsfunktionärs zu fordern. Olympia gehört auch nicht Herrn Bach, wie Sie weiszumachen versuchen.

Wenn Bach nicht rigoros gegen Doping vorgeht, dann hat er sein Amt verwirkt.

Beitrag melden
Svenner80 02.08.2016, 09:07
131. Soso

Zitat von Furchensumpf
Verstehen ist manchmal anscheinend wirklich schwer. Pechstein hatte eben keine "positiven Blutwerte", wie kommen Sie darauf? Die Kommission konnte sich nur ihre Blutwerte nicht erklären und hat das, sicherlich nur vorsichtshalber, direkt mal als Doping eingestuft. Es warzudem kein indirekter Beweis, sondern auf Basis von Indizien. Also Bitte, demnächst besser informieren, bevor es noch peinlicher wird...
Wikipedia [1]

Im Juli 2009 wurde bekannt, dass Pechstein im Februar 2009 von der ISU für zwei Jahre gesperrt wurde. Die ISU sah sie aufgrund von Indizien als des Blutdopings überführt an, nachdem bei den Mehrkampf-Weltmeisterschaften in Hamar bei einer Reihe von Blutproben der Retikulozytenanteil mit 3,5 Prozent um 1,1 Prozentpunkte über dem von der Internationalen Eislaufunion (ISU) festgelegten Höchstwert lag. Pechstein zählte damit zu den ersten Athleten, denen Doping mithilfe eines indirekten Nachweises, vergleichbar dem „Biologischen Pass“, vorgeworfen wurde.

--> Wenn Sie also einen Unterschied zwischen "indirektem Beweis" und "Indizienbeweis" machen, ist es in der Tat peinlich geworden.

=====================

Und bezüglich der immer wieder gebrachten Beschönigung "konnten sich nur die Werte nicht erklären":

Wikipedia [2]

Zur Bekämpfung von Doping wurde ab 1. Januar 2009 der Biologische Pass in das Reglement der UCI aufgenommen. Der Biologische Pass ermöglicht durch seine Datensammlung Maßnahmen aufgrund des Anti-Doping-Reglements mithilfe indirekter Nachweisverfahren, d.h. ohne Nachweis einer bestimmten Substanz oder Methode.[7]

--> Der Radsportverband geht also gegen Doping mit den gleichen Mitteln wie die ISU vor (indirekter Nachweis) und das auch seit 2009.

Es ist seit nunmehr 7 Jahren offizieller Stand der Wissenschaft, das bestimmte Dopingmittel direkt nur schwer nachweisbar bzw. körpereigen sind und man daher nach verdächtig erhöhten Werten schauen muss.

Das sollte man inzwischen einfach mal wissen und akzeptieren.

Beitrag melden
mr.x-2000 02.08.2016, 10:55
132.

Alle die Frau Pechstein angreifen und ihr das Recht absprechen ihre Meinung öffentlich kund zu tun, sollten mal den Ball flach halten! Und nicht wie sie es fordern Frau Pechstein!
Pechstein hat zu 100% Recht und das passt den Staatsdoping Befürworter nun mal nicht. Wir sind hier in Deutschland und da herrscht zum Glück Meinungsfreiheit nicht so wie in Russland wo es nur noch die Meinung des Kremels geben darf!
Bach hat den IOC und den Sport so einen Schaden zugeführt, so das er nicht mehr tragbar ist. Erst große Töne spucken nach den Motto mit aller Härte bestrafen und dann sich wegtucken um seinen Freund und Unterstützer Putin glücklich zu machen.

Beitrag melden
briancornway 02.08.2016, 11:24
133. Grundlos feindselig

Zitat von mr.x-2000
Bach hat den IOC und den Sport so einen Schaden zugeführt, so das er nicht mehr tragbar ist. Erst große Töne spucken nach den Motto mit aller Härte bestrafen und dann sich wegtucken um seinen Freund und Unterstützer Putin glücklich zu machen.
Ich finde den Ausschluss der Sportler, die ihre "Sauberkeit" nicht lückenlos nachweisen können, völlig in Ordnung, egal aus welchem Land sie kommen.

Aber egal. Wenn so viele Leute schreiben, es liege an Herrn Bach, dass Olympia nicht sauber sein wird, dann wüsste ich gerne, welcher Person man in diesem Amt mehr vertrauen würde.

Gibt es da jemanden, oder sind die Chefs immer automatisch böse ?

Beitrag melden
mr.x-2000 02.08.2016, 12:29
134. @133

Es liegt an Bach, denn er hat sehr viel Einfluss innerhalb des IOC s. Und kann schon eine Richtung beeinflussen.
Zu ihrer Frage ob alle Bosse böse sind, nein sind sie nicht! Und wer Bach nachfolgen soll kann ich ihnen keinen Namen nennen, aber man sollte mal jemanden von außerhalb des IOC s an die Spitze holen. Jemanden der gegen Korruption und Doping kämpft. Staatsanwalt, Ermittler und von mir aus auch einen "Experten" der dann Reformen durchführt und eine klare null Toleranz gegen Doping durchsetzt! Da gibt es bestimmt den einen oder anderen auf der Welt der das könnte! Um ihnen Namen zu nennen bin ich nicht tief genug in der Materie drin und kenne nicht alle Menschen auf der Welt die mit allen Einsatz gegen Korruption und Doping kämpfen. Dazu gibt es aber normal genug die auf diesen Gebiet sich auskennen und Vorschläge machen könnten.

Ja ich Stimme ihnen auch voll zu das alle die nicht lückenlos nachweisen können das sie nicht Dopen gesperrt werden sollten. Deshalb hätte man Russland sperren müssen, da man dort eben keinen lückenlose Nachweise erbringen kann. Das wäre fair und gerecht.
Deshalb hat ja auch Frau Pechstein in meinen Augen recht mit dem was sie sagt!

Beitrag melden
Bombadil 02.08.2016, 12:38
135. Guter Beitrag

Zitat von woodyallen
Warum muss sich eigentlich ständig Frau Pechstein zu diesem Thema äußern ? Und warum berichten die Medien darüber ? Dass da derzeit bei IOC und Wada nicht alles zum besten läuft, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Aber Frau Pechstein, eine der größten Selbstdarstellerinnen und Unsympathen unter den deutschen Sportlerinnen, hier ständig eine Bühne für Ihre Auslassungen zu geben, geht gar nicht. Bisher hat übrigens noch kein Gericht oder sonst wer Frau Pechstein Recht gegeben. Jetzt auch noch Verfassungsgericht. Na dann viel Spaß. Wer übrigens mit 44 Jahren noch Leistungsport in einer Ausdauersportart betreiben will/muss, der sollte sich mal selbst überprüfen lassen. Ich freue mich schon auf die Olympischen Spiele 2022 in Peking, wenn sich Frau Pechstein als 50 Jährige ins deutsche Olympiateam hineinklagt.
Professor Franke hat alles nötige dazu gesagt. Übrigens,was Pechstein bei den Frauen ist Hartung bei den Männern.

Beitrag melden
burghard42 02.08.2016, 12:45
136. Na ja,

Zitat von mr.x-2000
Alle die Frau Pechstein angreifen und ihr das Recht absprechen ihre Meinung öffentlich kund zu tun, sollten mal den Ball flach halten! Und nicht wie sie es fordern Frau Pechstein! Pechstein hat zu 100% Recht und das passt den Staatsdoping Befürworter nun mal nicht. Wir sind hier in Deutschland und da herrscht zum Glück Meinungsfreiheit nicht so wie in Russland wo es nur noch die Meinung des Kremels geben darf! Bach hat den IOC und den Sport so einen Schaden zugeführt, so das er nicht mehr tragbar ist. Erst große Töne spucken nach den Motto mit aller Härte bestrafen und dann sich wegtucken um seinen Freund und Unterstützer Putin glücklich zu machen.
Sie , als ausgewiesener Putin "Freund", haben nur bedingt Recht.
Richtig:
Frau Pechstein kann ihre Meinung kund tun,
sie kann sagen und schreiben, was diese für richtig hält.
Ist halt trotzdem nur ihre persönliche Sicht auf die
Dinge ,insbesondere wenn es die Sportgerichtsbarkeit
betrifft.
Und:
Bach hat keinen Schaden angerichtet.
Schaden richten die Sportler an , die dopen
egal ob "privat" oder staatlich unterstützt.
Und weiterhin:
ob Frau Pechstein in ihrem "Sportlerleben" jemals
gedopt hat ,weiß im Zweifel nur sie selber.

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!