Forum: Sport
Olympiasieger im Diskuswerfen: DOSB-Chef kritisiert Hartings Auftritt bei Siegerehrun
Getty Images

Christoph Harting gewann sensationell Diskus-Gold - und machte bei der Siegerehrung seltsame Faxen. Nach lautstarker Kritik will er sich nun entschuldigen.

Seite 7 von 25
joma15 14.08.2016, 08:47
60. Unsympat par excellence

Sorry, das Verhalten geht gar nicht. Hartig wirkt wie ein Unsympat par excellence. Eine Entschuldigung macht es nur noch schlimmer. Ein Charakter lässt sich damit nicht ändern.

Beitrag melden
comeback0815 14.08.2016, 08:51
61.

Er sollte Buße tun. Zum Beispiel könnte er die Hymne pfeifen!

Beitrag melden
wallabi 14.08.2016, 08:51
62. Das war

Zitat von Ultras
Hartings Verhalten war doch absolut okay. Ein Sportler ist ein Mensch, der darf sich ruhig freuen, wie er mag. Großartige Leistung, aller Ehren wert. Und ein Interview mit den Reportern des ÖR verweigern? Ich würde michh freuen, wenn das in der BuLi viel öfter geschähe, denn die Fragen, dieser angeblichen Experten sind zum großen Teil schlicht lächerlich.
keine Freude, das war eine Veräppelung ersten Ranges. Keine Interviews zu geben ist das eine, aber das Verhalten eines spätpubertären Jungmannes ist das andere!

Beitrag melden
rambazambah 14.08.2016, 08:53
63. Fremdschämen! Himmel hilf!

Olympisches Gold zu gewinnen ist wohl für fast jeden Sportler DAS Ziel. Wer von Ihnen kann sagen, wie er/sie im Moment des größten Triumphes reagieren würde? Das war kein Lottogewinn, der nur mit Glück zu tun hatte, sondern das Ergebnis von langem, schmwerzenden Training, Mühen und Anstrengungen. Ganz oben durch die eigene Leistung. Da darf man sich freuen wie ein Schneekönig! Es heißt die Olympischen "Spiele", nicht die Olypmischen Geradeausschauparade!

Beitrag melden
seangerd 14.08.2016, 08:54
64. Schämen

Zum Schämen sind Funktionäre wie Bach und Vesper. Harting hat sich ok verhalten.

Beitrag melden
Influxx 14.08.2016, 08:59
65.

Mein Gott,
ER hat Gold geholt. Also ist es seine verdammte Siegerehrung und nicht die irgendwelcher Präsidenten oder anderer Sportler. Da kann er machen was er will. Jeder der es anders machen würde soll erst mal Gold holen und es dann tun.

Beitrag melden
ulrich_dost-roxin 14.08.2016, 09:00
66.

Zitat von mirko ruh
sobald mal einer aus der Reihe tanzt gibt es einen riesen Skandal. Glückwunsch zu Gold und lass dich nicht verbiegen. Danke!
Sehe ich auch so. Alles normal. Die Kritiker scheinen eher von dem Schlag zu sein, Sport mit politischen Bekenntnis zu Deutschland zu verwechseln und deshalb den Unterwerfungskniefall deutschen Nationalfahnen bei deutscher Nationalhymne zu erwarten. Bitte das nicht. Glückwunsch zur Medaille!

Beitrag melden
KuGen 14.08.2016, 09:02
67. @saiph

Und gibt es eine Regel, dass man hinter dem Podest seine Notdurft nicht verrichten darf ? So what?

Beitrag melden
FeiHung 14.08.2016, 09:03
68. Problem?

Ich hab mir die Siegerehrung, die ja dankenswerterweise im Artikel verlinkt ist, angesehen und kann da kein despektierliches Verhalten feststellen. Ich seh da einen Athleten, der voller Freude ist und aufgeregt bei seiner ersten Siegehrung bei Olympia. Wo also ist jetzt exakt das Problem?

Beitrag melden
Robin_of_Locksley 14.08.2016, 09:03
69. Wer hat die Scheibe geworfen

Christoph Harting hat gewonnen. Ein Wettkampf. Sympathische Konkurrenten..Ein Gewinner, gute 2.3.4. usw.Plätze = die Besten der Welt. Herzlichen Glückwunsch!
Das ist ein sportlicher Wettkampf.
Christoph hat das absolute Recht sich zu freuen wie er will. Funktionäre, Deutschland-Hymne, dumme Fragen, das ganze drum herum ist mir ein Gräuel. Die Kritiker wollen Etiquette.
Nein, Christoph und sein Bruder sind überhaupt nicht verschieden. Die Harting Brüder sind echte Typen. Robert hat schon im Vorfeld Hern Bach "angeschissen", was mir gut gefallen hat.

Beitrag melden
Seite 7 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!