Forum: Sport
Olympische Spiele: Russland gewinnt Nationenwertung in Sotschi
AFP

Für Russland ist es der erste Sieg seit 20 Jahren: Die Gastgeber haben die Nationenwertung bei den Olympischen Spielen gewonnen. Am letzten Wettkampftag gewann der russische Ski-Langläufer Alexander Legkow das zwölfte Gold für sein Land.

Seite 1 von 9
Hübitusse 23.02.2014, 10:27
1. Hurra!

Bald ist dieser omnipräsente Affenzirkus beendet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulsen2012 23.02.2014, 10:29
2. Rußland bzw. die Wintersportler aus Rußland

stehen ganz oben auf dem Treppchen u. ich gönne es
ihnen, schließlich auch ihrem Präsidenten Putin, der
die ganze Zeit von den (meisten)Medien in Mißkredit
gebracht wurde u. wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teacher20 23.02.2014, 10:33
3. Schade...

30 Medaillen waren die Zielvorgabe der Funktionäre, mit 19 hat man es klar verfehlt.
Nach schwachem Start und einem zwischenzeitlichen Hoch mit Führung in der Nationenwertung ging der deutschen Olympiamannschaft am Ende die Luft aus.
Solche "Highlights" wie die Clownskostümierung bei der Eröffnungsfeier, das Pech von "Geheimfavorit" Neureuther mit "Fahrerflucht" und Schleudertrauma auf dem Weg nach Sotschi sollte man schnell vergessen.
Vergessen sollte man besser auch, dass sich zum bösen Ende auch noch eine deutsche beim Dopen hat erwischen lassen.

Am Ende ist man aber (hinter der klassischen Wintersportnation Niederlande) zweiter in der "EU-Nationenwertung"

Respekt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
md. 23.02.2014, 10:34
4. !!!

Lustig, wie noch vor kurzer Zeit über die Ergebnisse der Russen gelästert wurde. Man schrieb über die geringe Breite der russischen Sportförderung, dass man sich nur auf bestimmte Bereiche konzentriere. Dass die Russen mit vile zu hohen und völlig übertriebenen Forderungen von ca. 13-14 Goldmedaillen gestartet sind!
Schön, dass Deutschland so erfolgreich war...... und schön, dass die Leute die noch vor ein paar Tagen solchen Blödsinn erzählt haben (auch die Medien) jetzt nicht die Eier haben sich zu berichtigen.

Aber so sind wir halt, wir Deutschen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritze_bollmann 23.02.2014, 10:34
5. So, so, die Russen also

Wollten wir nicht 30 Medaillen holen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retronoerd 23.02.2014, 10:39
6. Putins perfekte Fassade

Die gestohlene Goldmedaille vom Eiskunstlaufen war ja nur der offensichtlichste Fall, dass die Russen es scheinbar ohne verschieben und verschachern nicht können. Schade, dass die Olympischen Spiele zur Ego-Therapie verkommen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milomp 23.02.2014, 10:42
7. Gratulation?

Grundsätzlich sollte man dem Sieger eines Wettkampfs gratulieren. Aber habe ich nicht hier gelesen, dass Russland mal eben einen Südkoreaner eingebürgert hat, der gleich drei Goldmedaillen gewonnen hat? Die USA sollte auch Interesse gehabt haben? Vielleicht ist das der neue Trend. Man lockt erfolgreiche ausl. Sportler, bürgert sie ein und freut sich dann über eine gute Nationenplatzierung. Also Deutschland: Alle Norweger und Niederländer (Olympiasieger) einbürgern. Wenns mit den eigenen Sportlern nicht klappt, dann so. Und wenn dann noch was fehlt, dann wird trotz aller Risiken noch ein bisschen gedopt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drunken Masta 23.02.2014, 10:47
8. Na

da sollten wir doch mal nachfragen wie man richtig dopt ohne sich erwischen zu lassen?
Ein einziger Dopingfall? Wers glaubt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafnafjoerdur 23.02.2014, 10:50
9. Toll

5 mal Gold durch eingekaufte Sportler, einmal Gold durch Betrug im Eiskunstlauf und noch einmal Gold durch den Witzteamwettbewerb im Eiskunstlauf, den es ansonsten nirgendwo gibt und der nur zu dem Zweck, den Gastgebern einen Sieg zuzuschustern, erfunden wurde. Dazu dann heute ein Dreifachsieg von Langläufern, die der ganzen Weltelite in einem Irrsinstempo am Berg davon springen - aber klar, Doping ist in Russland ja total verpönt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9