Forum: Sport
Olympische Spiele: Russland gewinnt Nationenwertung in Sotschi
AFP

Für Russland ist es der erste Sieg seit 20 Jahren: Die Gastgeber haben die Nationenwertung bei den Olympischen Spielen gewonnen. Am letzten Wettkampftag gewann der russische Ski-Langläufer Alexander Legkow das zwölfte Gold für sein Land.

Seite 5 von 9
_unwissender 23.02.2014, 11:55
40. Haben Sie schon mal gehört...?

Zitat von milomp
Grundsätzlich sollte man dem Sieger eines Wettkampfs gratulieren. Aber habe ich nicht hier gelesen, dass Russland mal eben einen Südkoreaner eingebürgert hat, der gleich drei Goldmedaillen gewonnen hat? Die USA sollte auch Interesse gehabt haben? Vielleicht ist das der neue Trend. Man lockt erfolgreiche ausl. Sportler, bürgert sie ein und freut sich dann über eine gute Nationenplatzierung. Also Deutschland: Alle Norweger und Niederländer (Olympiasieger) einbürgern. Wenns mit den eigenen Sportlern nicht klappt, dann so. Und wenn dann noch was fehlt, dann wird trotz aller Risiken noch ein bisschen gedopt.
Kennen Sie vielleicht solche Paradedeutsche wie:
Sean Dundee
Alina Astafei
und es gibt viele weitere Fälle, wo Deutschland sich mit Frischbürgern schmückte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umseme 23.02.2014, 11:56
41. Das berühmte Glashaus

die Russen dopen nur und Bürgern alles um Erfolg zu haben. Leider wurde eine deutsch Athletin erwischt und mit dem Einbürgern kennt man sich auch Deutschland gut aus ( Podolski, özil, Dundee usw.). Einfach vorerst nachdenken bevor man was schreibt. Glückwunsch an Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r2t5 23.02.2014, 12:00
42.

Zitat von retronoerd
Die gestohlene Goldmedaille vom Eiskunstlaufen war ja nur der offensichtlichste Fall, dass die Russen es scheinbar ohne verschieben und verschachern nicht können. Schade, dass die Olympischen Spiele zur Ego-Therapie verkommen sind.
nur um in Polemik mit Ihnen mithalten zu können:
so wie die Deutschen es scheinbar ohne Doping nicht können. Schade, dass die Olympischen Spiele zur Ego-Therapie verkommen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voevoda 23.02.2014, 12:02
43. Unglaublich,

was für bemühte miespetrige Kommentare man hier wieder von russophoben Beitragsschreibern hier lesen muss. Bezüglich des Eiskunstlaufs hat die New York Times ja mit ihrem Artikel hinreichend erklärt, warum die Russin zurecht gewann. Bezüglich importierter Sportler: warum wird ausgeblendet, wie viele russische Sportler andererseits Gold für die Slowakei, die Schweiz und Weißrussland gewannen: 5 Mal. Und bezüglich Doping, da sollte man gerade jetzt als Deutscher ganz leise sein. Glückwunsch Russland, tolle Spiele, tolle Leistung. Die Medien hatten nach wenigen Tagen trotz negativer Voreingenommenheit kaum noch etwas zu meckern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r2t5 23.02.2014, 12:04
44.

Zitat von milomp
Grundsätzlich sollte man dem Sieger eines Wettkampfs gratulieren. Aber habe ich nicht hier gelesen, dass Russland mal eben einen Südkoreaner eingebürgert hat, der gleich drei Goldmedaillen gewonnen hat? Die USA sollte auch Interesse gehabt haben? Vielleicht ist das der neue Trend. Man lockt erfolgreiche ausl. Sportler, bürgert sie ein und freut sich dann über eine gute Nationenplatzierung. Also Deutschland: Alle Norweger und Niederländer (Olympiasieger) einbürgern. Wenns mit den eigenen Sportlern nicht klappt, dann so. Und wenn dann noch was fehlt, dann wird trotz aller Risiken noch ein bisschen gedopt.
macht Deutschland bereits:
Aljona Savtschenko und Robin Dingsda.
Wenns mit den eigenen Söhnen und Töchtern halt nicht klappt, dann so. also schreien lauthals nun genau die richtigen :o)

was US-Mann Wild betrifft: der hat sich in Russland einbürgern lassen wegen der Liebe wissen Sie. Google ist Ihr Freund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertking 23.02.2014, 12:17
45. 1936...

Deutschland gewann die Nationenwertung bei seinen Propagandaspielen ja auch. Hätte ja auch blöd ausgesehen... Wurde ja oft gut nachgeholfen, wie im Eiskunstlauf der Damen. Oder man hat einfach mal Südkoreaner oder Amerikaner eingebürgert, die zusammen alleine 5 von 12 Goldmedaillen geholt haben oder neue Disziplinen eingeführt, wie das Team im Eiskunstlauf, um Gold für die faschistischen Gastgeber zu generieren. Schön, wie sich die russische Öffentlichkeit über die Medaillen des Südkoreaners Viktor An freut, während man sonst zu 75% die Meinung vertritt Russland gehöre ja nur den Russen und asiatische Einwanderer von Neonazihorden in Moskau zu Brei geprügelt werden - meist ohne, dass die Behörden etwas unternehmen. Tolles Land und verlogen bis sonstwohin. Das braucht man nicht bashen, das basht sich schon selbst genug. Zumindest wenn man was von Demokratie hält und das tun ja die wenigsten abgestellten Hetzer hier. Stattdessen geilt man sich ja lieber am neuen russischen Faschismus auf. Endlich wieder ein Führer, was?

Geht doch endlich, wenn euch das Leben in einer Demokratie so stört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 23.02.2014, 12:36
46. Hallo ur.knall Das IOC und Putin

Zitat von ur.knall
...wer denn sonst? in japan gewinnen immer die japaner. endlich ist das olympia-theater vorüber.
Man Hat Putin wunderbar in aller Welt aufgewertet. Man hat Ihm die Spiele gegeben.Den Russen das Dopinglabor unterstellt und damit auch den Gewinn der Nationenwertung sichergestellt. So machen Sportfunktionäre Weltpolitik und volle Taschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JBK_2 23.02.2014, 12:37
47. Glückwunsch Russland!!!

Klasse Spiele und Topleistung! Glückwunsch an alle Sportler, Fans und Menschen, die Olympiade ermöglicht haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kladderadatsch 23.02.2014, 12:44
48. Putins PR-Ergebnisse sind zu überprüfen

Vielleicht sollte man keine olympischen Spiele in einem undemokratischen Land austragen lassen. Bspw. die Wertung im Damen-Eiskunstlauf: "Die Medien recherchierten die Jury, darin saß ein Ukrainer, der bereits einmal wegen Absprachen gesperrt war und eine Russin, die mit dem Generaldirektor des russischen Eiskunstlauf-Verbandes verheiratet ist." Quelle http://www.shortnews.de/id/1077348/olympia-fassungslosigkeit-ueber-damen-eiskunstlauf-entscheidung-fuer-russland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 23.02.2014, 12:46
49.

Zitat von voevoda
was für bemühte miespetrige Kommentare man hier wieder von russophoben Beitragsschreibern hier lesen muss. ....
Ja, diese antisowjetische Hetze der Imperialisten ist wirklich unerträglich! Die wagen es doch tatsächlich, unser Brudervolk, mit dem wir in ewiger unverbrüchlicher Freundschaft verbunden sind, herabzuwürdigen! Die sollte man aus der DSF hinauswerfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9