Forum: Sport
Olympische Winterspiele 2014: Harting fordert Merkel-Besuch in Sotschi
AFP

Bundespräsident Gauck will nicht, dann soll aber die Kanzlerin zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi reisen. Das fordert der frisch gekürte Sportler des Jahres Robert Harting und betont, die Politiker könnten auch mal was für die Sportler tun.

Seite 15 von 15
hschmitter 17.12.2013, 21:38
140.

Zitat von karl-felix
2) Ja, Ihr Arbeitstag ist weniger wert. Millionen Menschen machen genau das gleiche wie Sie, ohne sich so aufzuplustern. Harting macht etwas, was auf dieser Welt eben kein anderer kann. Das ist schon eine andere Qualität. Sie können sich gerne mit Herrn Ackermann oder Herrn Obermann vergleichen, mit einem Olympioniken nicht.
Harting ist doch empört, daß er nicht besucht wird. Er plustert sich auf. Worin besteht die andere Qualität, die es verhindert, daß man sich mit einem Olympioniken vergleichen kann? Und warum ist mein Arbeitstag weniger wert als eine Trainingseinheit von Harting?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 17.12.2013, 22:24
141. Das

Zitat von lydisch
Nur ist das was Herr Harting kann, völlig überflüssig, unwichtig und zu nichts zu gebrauchen. Mich interessiert es jedenfalls nicht, ob er das kann! Es gibt auch jemand der Kirschkerne weiter spucken kann als alle anderen.
geht mir genauso.


Nur hat Herr Harting nichts mit den olympischen Winterspielen zu tun und warum soll ich nicht tausende junger Sportler, die ihr bestes geben , nicht ehren, nur um mein politisch/ideologisches Süppchen zu kochen.
Und was kann Herr Harting dafür, dass der Forist sich und seinen Job für soviel wichtiger hält als Sie und Ihren Job, nur weil Sie nicht 80 Stunden in der Woche benötigen um das gleiche Studienziel zu erreichen wie er.
Ist das wirklich Ihr Problem, ob er sich mit einem Weltmeister, egal in welcher Disziplin, vergleicht, nur weil er im Gegensatz zu Ihnen und 42 Millionen anderen Deutschen so hart arbeitet?
Glauben Sie mir, Sie sind nicht soviel dümmer wie dieser Forist, der für sein Studienpensum 80 Wochenstunden benötigt.
Und genauso wie Sie oder sonst jemand fordern kann, Gauck solle nach Sotschi fahren oder eben nicht, hat Herr Harting genau das gleiche Recht. Egal wie weit einer Kirschkerne spucken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 17.12.2013, 22:30
142. Im

Zitat von hschmitter
Harting ist doch empört, daß er nicht besucht wird. Er plustert sich auf. Worin besteht die andere Qualität, die es verhindert, daß man sich mit einem Olympioniken vergleichen kann? Und warum ist mein Arbeitstag weniger wert als eine Trainingseinheit von Harting?
Allgemeinen messen wir den Wert der Arbeit an ihrem Preis. Und damit können Sie sich Ihre Frage selbst beantworten. Das was Sie tun ist genauso überflüssig wie das was Harting tut, nur haben Sie eben jede Woche 80 Stunden gebraucht um Ihr Studienpensum zu schaffen und 40 Millionen andere Bürger können das genausogut wenn nicht besser als Sie.
Und das unterscheidet Sie eben von Herrn Harting. Der Mann kann was.
Zumindest haben Sie noch nicht begriffen, dass Herr Harting in Sotschi nicht startet. Auch wenn Sachkenntnis die Diskussion erschwert, der Mann ist kein Wintersportler. Argumente ad hominem sind die Kapitulation des Geistes, wie Sie aus der Antwort auf Ihre Frage leicht erkennen können.
Göttlich. Harting plustert sich auf. Hier im Forum habe ich Ihren Post gelesen, nicht Hartings.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Selbervolldoof 18.12.2013, 02:22
143. Ja, wat denn nu?

Ist denn Olympia denn nun politisch oder nicht? Hatten wir die unsägliche Diskussion nicht letztens in China, wo es hieß, Menschenrechtsverletzungen des Gastgeberlandes hin oder her, das hat mit Politik nix zu tun, es geht rein um den Sport und in die Politik hängen wir uns nicht rein. Und diesesmal etwa andersrum? Olympia doch politisch? Mami Merkel soll antanzen und Gute Mine zum bösen Spiel machen, damit unsere Sportsuperstars auch schön im Kreis laufen und Dinge rumschmeißen können? Damit ihre Sponsoren das nötige Forum in Rußland kriegen? Geht es um Politik oder um Geld oder um Sport oder um Geld oder um Geschäfte oder um Geld oder um Geld oder um Geld?
Oder wat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 18.12.2013, 10:11
144.

Zitat von karl-felix
Allgemeinen messen wir den Wert der Arbeit an ihrem Preis. Und damit können Sie sich Ihre Frage selbst beantworten. Das was Sie tun ist genauso überflüssig wie das was Harting tut... Zumindest haben Sie noch nicht begriffen, dass Herr Harting in Sotschi nicht startet. Auch wenn Sachkenntnis die Diskussion erschwert, der Mann ist kein Wintersportler. Argumente ad hominem sind die Kapitulation des Geistes, wie Sie aus der Antwort auf Ihre Frage leicht erkennen können. Göttlich. Harting plustert sich auf. Hier im Forum habe ich Ihren Post gelesen, nicht Hartings.
Was die Sachkenntnis angeht: Ich habe hier darauf hingewiesen, daß der Speerwerferin ein g im Namen fehlt. Einfach mal den Therad durchgehen. Harting fordert - ich kann auch Latein - explizit etwas für andere. Implizit gilt diese Forderung mit einiger Wahrscheinlichkeit auch für ihn. Woher wissen Sie, daß meine Arbeit überflüssig ist? Ohne meine Arbeit könnten Sie in diesem Forum keine Zeile schreiben.
Schönen Tag noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechtsanwalthh 18.12.2013, 11:42
145. Falsch verstanden...;-)

Zitat von alnemsi
Soso. Ich widerspreche Ihnen hier, und wissen Sie, wer mir paradoxerweise zustimmt? Sie selbst: Ihr Beitrag ergibt von vorne bis hinten keinen Sinn.
Trennung von Politik und Sport bedeutet eben nicht eine Nichtteilnahme. Eine Begleitung des Sports von der Politik kann durchaus neutral erfolgen, also als bloße Befürwortung und Respektierung des sportlichen Ereignisses an sich. Die Verbindung eines sportlichen Ereignisses jedoch mit politischen Aussagen bzw. die Teilnahme bzw. Nichtteilnahme aus begleitenden politischen Gründen halte ich für falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechtsanwalthh 18.12.2013, 11:44
146. Siehe Replik zu Alnemsi (58)

Zitat von menton
Herr Harting hat Recht, Politik und sportliche Ereignisse sollte man auseinanderhalten - und deshalb sollen die Politiker zu sportlichen Veranstaltungen kommen? Diese Logik erschließt sich mir nicht...
Siehe Replik zu Alnemsi (58)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15