Forum: Sport
Panne bei ARD-Übertragung: Opdenhövel macht sich über Fifa lustig
imago

Der deutsche WM-Auftaktsieg hat für kollektiven Jubel gesorgt. Dabei wurde bei der ARD offenbar vergessen, den Ton des Internet-Livestreams abzustellen. Moderator Matthias Opdenhövel sprach die Gedanken vieler Fußball-Fans laut aus.

Seite 1 von 12
h0wkeye 17.06.2014, 11:40
1.

Das ist schon erschütternd,

dass kritische Aussagen im Deutschen Fernsehen fast nur noch kommen, wenn vergessen wurde, das Mikro auszuschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suppe83.md 17.06.2014, 11:40
2. Was soll man dazu sagen ...?

... Treffer versenkt, Herr Opdenhövel! Das hätte man auch sagen können wenn man weiss die Mikros sind an, denn es sind ja offensichtlich Tatsachen die man da von der Fifa so hört! Man kann das Kind ruhig beim Namen nennen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 17.06.2014, 11:41
3. Wo er Recht hat...

Ich mag den Opdenhövel zwar überhaupt nicht, aber wo er Recht hat, hat er Recht! Hoffentlich setzt der Kommentar nicht nur ihn sondern auch die FIFA etwas mehr unter Druck!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrpe 17.06.2014, 11:44
4. wieso panne!?

dürfen journalisten nur noch offizielles verkünden? wenn ja, wozu brauchen wir sie dann überhaupt noch? erklärt mir das bitte, liebe spiegel-redakteure. ich nenne es selbstzensur. oder warum sprecht ihr sonst von einer panne?
gebt dem mann eine medaille.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakam 17.06.2014, 11:47
5. Political Correctness

Wer hat denn nicht die Nase voll von der "political correctness", die man überall hören muß? Es ist schon nervig genug, daß man manche Dinge nicht mehr beim Namen nennen darf - das glattgespülte Gewäsch mancher Moderatoren trieft geradezu vor Schleim und Glattheit, sich einen solchen Mist anhören zu müssen macht keinen Spaß!
Großartig, Opdenhövel - mehr Ehrlichkeiten wie diese, dann wird auch Fernsehen wieder interessanter. Dieses ganze weichgespülte Schmeichelsuppe ist unerträglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konstrukteur 17.06.2014, 11:51
6. wo liegt das Problem..

offiziell ist Brasilien wie auch Deutschland eine Demokratie... da gilr Meinungsfreiheit und dann darf die auch ein Hr. Opdenhövel kundtun. Vor allem wenn er soo richtig liegt. Inoffiziell sibd weder Brasilien geschweige denn Deutschland eine e Demokratie eher eine den Kapitalismus anbetende Bananenrepublik in der so was aufgrund von Lizenzrechten, und Sponsoringverträgen schlicht wrgen dem vielen Geld einiger weniger nicht gesagt werden sollte und gerade deshalb NOCHMALS DANKE!!!! Ich wünsche mir mehr solcher Fauxpas zur besten Sendezeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_boy_from_the_county_h 17.06.2014, 11:51
7. Danke!!!

Hab selten so erfrischend gelacht!!! Der Abend war schlagartig gerettet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vegas333 17.06.2014, 11:55
8. Rücktritt !!!

ich fordere den sofortigen Rücktritt des Moderators um das Amt nicht weiter zu beschädigen ...laaaaach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watermark71 17.06.2014, 11:56
9. Nichts sagen - nichts hören - nichts wissen

Zitat von h0wkeye
Das ist schon erschütternd, dass kritische Aussagen im Deutschen Fernsehen fast nur noch kommen, wenn vergessen wurde, das Mikro auszuschalten.
Ja - die GEZ Sender nehmen ihren "Bildungsauftrag" sehr ernst. Noch erschütternder ist allerdings, dass sich diese Kritiklosigkeit nicht nur auf GEZ Medien beschränkt, sondern wohl eher eine Seuche ist, die Presse- und Rundfunkmedieen allerorten befallen hat. Im Inland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12