Forum: Sport
Pfiffe beim DFB-Länderspiel: Voll auf die Ohren
DPA

Die Fans quittierten den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Chile mit Pfiffen - besonders Mesut Özil und Manuel Neuer bekamen den Unmut zu spüren. Viele Spieler sind empört: "Das ist eine Frechheit."

Seite 7 von 16
bikerrolf 06.03.2014, 12:55
60. Wie im richtigen Leben

Unsere Fußball-Millionäre sind "Leistungsträger" wie die Pfeifen in den Dax-Vorständen. Wer Millionen im Schlaf verdient, verliert Ehrgeiz und Biss. Dazu kommt die Autosuggestion der DFB-Spitze: Wir sind die Größten. Der Blödsin funktioniert nicht mal mehr bei den Amis. Schlimm ist, dass der Steuerzahler an allen Ecken und Enden, vom Stadion bis zum Polizeieinsatz, mit dabei ist - ob er das Gebolze goutiert oder nicht. Viel Spaß an der Copacabana!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lexington67 06.03.2014, 12:57
61.

Zitat von Alpercino
Was will man anderes erwarten. Dort im Stadion sitzen größtenteils Nationalmannschafts-Fussballfans die nie zu einem regulären Clubspiel gehen würden und desshalb erwarten unterhalten zu werden. Trifft übrigens auch auf einige SPON-Sportautoren zu.
Warum auch sonst sollte ich zu einem Länderspiel als Zuschauer gehen? Ich sehe da absolut nichts verwerfliches dran. Und bei den Eintrittspreisen erwarte ich um so mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 06.03.2014, 13:03
62.

Zitat von sysop
Die Fans quittierten den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Chile mit Pfiffen - besonders Mesut Özil und Manuel Neuer bekamen den Unmut zu spüren. Viele Spieler sind empört: "Das ist eine Frechheit."
Mal ehrlich, die NM hat im letzten Spiel vor einem Turnier immer irgendwie schlecht gespielt, ist ja auch klar. Will man tatsächlich alle seine Taktiken in einem Testspiel vor der Welt zeigen???

Und dieses Schaumgeschlage vom Löw, jeder muss um seinen Platz bangen. So viel Auswahl hat der auch nicht, dass er wichtige Stammspieler zuhause lassen könnte, wenn die mal schlecht spielen. Das ist doch alles nur Show gewesen. Seid froh, dass wir gewonnen haben, stellt euch mal vor, wir hätten gegen Italien (wie üblich) vor einem Turnier verloren...., da hätte jeder gesagt, wir schaffen die Vorrunde nicht...., ist doch alle 2 - 4 Jahre dasselbe geistlose Gequatsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 06.03.2014, 13:04
63.

Zitat von Andreas58
sollte wenigstens jeder DFB-Fußballer auf den Ball gehen (die Chilenen waren da sensationell). Aber diese faule Truppe bewegte sich kaum und spielte dazu massig Fehlpässe.
Das Spiel der Deutschen war schlecht. Ich habe ehrlich gesagt auch
nichts anderes erwartet. Es geht in die entscheidene Phase der Saison.
Man hätte dieses Länderspiel einfach bleiben lassen sollen.
Die Chilenen haben ein gutes Spiel gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinzHeinz 06.03.2014, 13:04
64. Riesen Leistung...

...der Chilenen. Hut ab. Unsere Elf hatte dem nichts entgegen zu setzen. Bungt ! Ich kann auch jeden pfeifenden Zuschauer verstehen, denn ich hatte nie den Eindruck das auch nur Einer unserer Elf dagegen stemmen wollte und/oder konnte. Ganz schwache Mannschaftsleistung...und der Özil hatte halt das Pech den Platz vor Spielende verlassen zu müssen. Ob der Löw Jogi das bewusst gemacht hat weiss er nur selbst, ich glaube aber das Jeder der da ausgewechselt worden wäre ein Pfeifkonzert bekommen hätte. Mit Recht. Desolate Leistung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerS 06.03.2014, 13:06
65. Hauptsache gewonnen?

Zitat von tialo
sorry, aber mir fällt kaum eine Nation ein, die zuhause die eigene Mannschaft ausbuht, wenn diese das Spiel sogar noch gewinnt.
Wenn mich nicht interessiert, wie das Ergebnis zustande gekommen ist, brauche ich nicht ins Stadion zu gehen, dann bleibe ich zuhause.
Für das Ergebnis reicht eine SMS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hors-ansgar 06.03.2014, 13:09
66. @derbergischelöwe

Zitat von derbergischelöwe
Die Pfiffe gehen völlig OK. Denn Löw ist beratungsresistent und wird niemals einen Titel für Deutschland holen. Schon im August 2012 hat er in seiner Wutrede schwadroniert, die Kritik am Team sei unangemessen , denn man habe "in den vergangenen Jahren fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt". Das ist ein Paralleluniversum. Die Realität sieht so aus: Seit Jahren ist die Defensive das Problem, das Löw weder taktisch noch personell löst. Seit Jahr und Tag sind fehlende Führungsspieler das Problem. Ösil & Co. sind wankelmütige Schönwetter-Mimosen aber keine Fighter. Spieler wie Kiesling, die man jetzt brauchen könnte, wurden vergrault. Spieler auf die man nun angewiesen ist, wie Schmelzer wurden vor Spielen von Bundes-Jogi als Notnägel bezeichnet und runter gemacht. Und wie 2012 werden Spieler die nicht fit sind auch 2014 im Kader stehen. Das wird wieder nichts. Die Pfiffe haben nichts damit zu tun, dass es keine N11-Fankultur usw. gibt, sie sind allein auf die Leistungen zurückzuführen. Beim legendären Schwedenspiel war ich im Stadion und am Ende ebenfalls stinksauer. Löw hat seinerzeit falsch gewechselt, die Mannschaft mal wieder nicht gekämpft. Es gab doch kaum eine N11 der (seit der WM 2006) soviel Sympathie entgegengebracht wurde, wie der amtierenden... die N11 von 1990 oder von 1996 waren unbeliebter, aber erfolgreicher und am Ende zählt nur das. Niemand liebt Viert- oder Drittplazierte die schön offensiv spielen, jeder erinnert sich an Titel. Und Titellose die zwar große Ansprüche formulieren aber in der Realität auch noch schlecht spielen gehen überhaupt nicht...Kloppo bitte übernehmen!
Das kann man auch anders sehen. Der wahre Fußballfan ist eh Vereinsfan und da geht´s viel mehr auschließlich um Sieg oder Niederlage. Die Nationalmannschaft soll gefälligst auch "sexy Fußball" spielen. Und das gelingt ihr meistens. Mir ist z.B. so ein 4:4 gegen Schweden lieber als ein ermauertes 1:0. Bei der WM werden die Jungs schon wieder einen geilen Ball spielen und die Ästheten und Feingeister unter den Fans zu erfreuen wissen. Die Sportbild-Leser müssen noch etwas Geduld haben und warten bis eine neue Generation Effenberg, Jancker, Ramelow etc. auftaucht. Und so sollte das VF oder HF bei der WM drin sein. Zu mehr wird´s nicht reichen. Da sind Brasileien, Argentinien, Spanien oder Italien vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berti88 06.03.2014, 13:10
67. Selber schuld.

Wenn ich einen Haufen Geld ausgebe, um bei einem Testspiel zuzuschauen, bin ich doch selber schuld. Was haben die erwartet? Fast alle deutschen Spieler sind noch in der Champions League aktiv, dass von denen keiner 100% gibt, war vor dem Spiel klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seniorfd 06.03.2014, 13:11
68. Ironie?

@spon-facebook-10000243824
Ja die armen Fußballprofis,als wenn die das wirklich kratzen würde,kurz geduscht und dann mit dem Smartphone den Kontostand gecheckt und schon ist alles vergessen.Der Pöbel ist doch selber schuld wenn er für diese aufgebauschte Fußballtheater so viel Geld bezahlt und dann auf seiner Event-Erwartungshaltung sitzen bleibt.Ich bin grundsätzlich dafür Fußball aus den großen Medien zu verbannen,wen interessiert dieses Kinderspiel eigentlich?lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunny_crocket 06.03.2014, 13:14
69. Jawohl, eine Frechheit!

Jawohl, es ist eine Frechheit, eine bodenlose Unverschämtheit!
Wie kann man es den Deutschen eigentlich zumuten, dass die Nationalmannschaft mit einem lächerlichen 1:0 vom Platz geht, gegen eine so gute Mannschaft!
Chile.... das ist doch praktisch 3. Welt.... wir haben uns bis auf die Knochen blamiert! Skandal! Was glauben die Lümmels auf dem Platz was sie da tun! Das ist eine ernste Angelegenheit und kein Spiel!... oder äh... ach egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16