Forum: Sport
Pfiffe gegen Robben: "Das ist ein Skandal"
DPA

Es war ein bitterer Abend für Arjen Robben: Beim Testspiel zwischen der Niederlande und dem FC Bayern wurde der 28-Jährige von Münchner Fans ausgepfiffen. Seine Nationalmannschafts-Kollegen sprechen von einem "Skandal", einige raten ihm gar zu einem Wechsel.

Seite 10 von 11
mr.ious 23.05.2012, 17:32
90.

Zitat von Svenner80
.......Da hat die ganze Mannschaft versagt. Robben ist kein einfacher Spieler und nun ein willkommener Sündenbock. Ein Abschied wäre womöglich das beste, aber am allermeisten um hier jemanden nicht in eine menschlich sehr belastende Situation zu schicken wo es um die "schönste Nebensache der Welt geht" (früher war das mal so).
Ich denke das es noch genug leute in Verantwortung und leitung gibt die genau wissen wieviel die leute gestern im Stadion mit denen vom Samstag gemein haben müssen.

Wenn die ersten 5 regulären Ligaspiele gepfiffen wird, dann sieht das sicher wieder anders aus, und das 60 schriller und somit eindringlicher pfeifen können wie 500 eher verhalten einen Namen skandieren, dürfte ebenso bekannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genius_1 23.05.2012, 18:00
91. das ist kein Skandal

das Beste wäre, den Robben zu verkaufen. Auf solche Alleingänger kann man verzichten, der jedes mal wie ein 2 jähriger sich um den Ball streitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roostercockburn 23.05.2012, 18:03
92. Da muss er jetzt durch.

Es stimmt, Robben hat schon viel für den FC Bayern getan, das ist aber seine Pflicht. Auf der anderen Seite muss er sich nach diversen verschossenen Elfern, seiner traurigen Eckballbilanz und aufgrund seines nicht immer symphatischen Auftretens, auch mal ein paar Pfiffe gefallen lassen. Das gelassen zu ertragen, gehört einfach zu einer professionellen Einstellung.

Ein richtiger Kerl hätte den Bayerrn gestern ein paar Dinger reingesemmelt oder es zumindest überzeugend versucht und damit die Antwort auf dem Platz gegeben.

Jetzt gleich über einen Vereinswechsel nachzudenken oder beim Vorstand um Ünterstützung zu winseln, ist wenig mannhaft. Meines Wissens hat er dies bisher auch nicht getan. Also ab dafür.

Wie hier im Forum über eine angebliche Horrorsaison gegreint wird, ist nur noch peinlich. Viele absolute Topvereine können nicht ansatzweise eine derart erfolgreiche Saison vorweisen.

Also Kopf hoch und in der nächsten Saison läuft es wieder besser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sandbagger 23.05.2012, 18:09
93. Bayern halt...

Kein Rückgrat die Deutschen Fans.
An dieser Szenerie wird doch wunderschön deutlich, dass die Fans, egal was passiert, nicht zu ihren Spielern halten.
Trotzdem sollte sich Robben an die eigene Nase packen und von seinem Ego-Trip runterkommen. Und Bayern sollte mal die Courage haben zu sagen, Robben, du schießt nicht mehr die Elfmeter und Ecken.
Glaube nicht, dass Robben bei Bayern nach diesem CL-Debakel und der zweitzen titellosen Saison noch glücklich wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jacques Mesrine 23.05.2012, 18:46
94. ....

typisch deutsch. tanzt mal einer aus der reihe, schon kommen die roboter und mucken herum. dabei sollte deutschland froh sein so einen spieler zu haben. diese pfiffe haben auch andere weltklassespieler, wie snijder, gehört. meint ihr, die wollen dann zu einem deutschen club wechseln?

bayern hat ihm das finale 2010 und 2012 zu verdanken!

gleiches spiel mit van bommel und plötzlich sucht man nun wieder "typen", die das ruder an sich reißen. lasst robben gehen, dann freut sich die konkurrenz. dann macht ihr den gleichen kram mit ribery und dann leckt sich die konkurrenz auch die finger und nimmt ihn für ein paar euro. dann ist bei bayern und CL in zukunft im viertelfinale schluß, wie es der normalfall in den letzten zehn jahren war. erst als ribery und robben zusammenspielten, gab es zwei finalteilnahmen!

macht weiter so...kauft euch dann schrottkicker, wie großkreutz oder andere aerodynamische durchschnittskicker.

haufen neider hier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.ious 23.05.2012, 19:11
95.

Zitat von Sandbagger
.......Glaube nicht, dass Robben bei Bayern nach diesem CL-Debakel und der zweitzen titellosen Saison noch glücklich wird.
Jaja........"deutsche Fans" Blabla..

Sicher hat Bayern die meisten "Erfolg-Fans" und einige davon sind nun schon lange BVB Fans und ander wissen von sich selbst erst seit kurzem das sie "Erfolg Fan" sind. Die lassen sich aber kaum durch was anderes ausmachen als durch störende Geräusche.

So, dann endet ein "Debakel" in keinem einzigen Spiel, in einem Elfmeterschießen.

Und ganz was anderes, nehemn wir die letzten 3 Jahre und die sechs Finalteilnehmer, dann ergeben sich welche Optionen, und welche ernsteren Interessen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linksdummer 23.05.2012, 19:29
96. Durch seine beispiellose

Zitat von sysop
Es war ein bitterer Abend für Arjen Robben: Beim Testspiel zwischen der Niederlande und dem FC Bayern wurde der 28-Jährige von Münchner Fans ausgepfiffen. Seine Nationalmannschafts-Kollegen sprechen von einem "Skandal", einige raten ihm gar zu einem Wechsel.
Eigensinnigkeit und Unbelehrbarkeit hat er den Bayern zumindest zwei Titel versaut.
Er ist die Achillesferse der Bayern, er hat die Mannschaft zerstört.
Er muss weg.
Aber er allein ist nicht schuld:
Ein Vorstand,der ihn unbedingt halten wollte.
Ein Kapitän(Lahm), der kein Rückgrat hat,
ein Trainer, der diese Eskapaden zuließ
Heynckes hat ebenso schuld..
Beide müssen weg.
Mit Heynckes und Robben gewissen die Bayern keinen Blumentopf.

Die Bayern haben sich personell schwer verzockt...Das dauert noch zwei Jahre,bis sie wieder oben sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabenkrähe 23.05.2012, 20:31
97. Zustimmung

Zitat von crunchy_frog
Durch seine Arroganz und Egozentrik hat er seine Mannschaft um zwei Titel gebracht, rennt ansonsten seit Monaten seiner Form hinterher. Und da wundern die sich noch über Pfffe? Soll er doch gehen, die weinerliche Diva, dann kann sich jemand anderes mit diesem Egoisten rumärgern.
.........

Es ist ja nicht nur so, daß er gleich drei saisonwesentliche Elfer versemmelte, es ist die Unverschämtheit, sich nicht in den Dienst der Mannschaft zu stellen und jemandem mit stärkeren Nerven den Vortritt zu lassen.
Allerdings genauso unglaublich, daß die Byern-Bank das zuläßt!
rabenkrähe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoneg 23.05.2012, 21:57
98. ...

Zitat von erlachma
...nur dass es keine Schwalbe war (was inzwischen auch jeder außer Subotic eingesehen hat).
Stimmt schon. Hinfallen ohne berührt worden zu sein ist eindeutig ein Foul. Ganz klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfflinger 23.05.2012, 22:29
99. Titel

Zitat von sysop
Es war ein bitterer Abend für Arjen Robben: Beim Testspiel zwischen der Niederlande und dem FC Bayern wurde der 28-Jährige von Münchner Fans ausgepfiffen. Seine Nationalmannschafts-Kollegen sprechen von einem "Skandal", einige raten ihm gar zu einem Wechsel.
Es will mir nicht ganz einleuchten, worin dabei der Skandal zu suchen ist. Irgendjemand pfeift bei einem Fussballspiel irgendjemanden aus. So etwas soll - wenn man den Meldungen glauben darf - an jedem Spieltag vielfach vorkommen und wird im Allgemeinen als die subjektive Bekundung von Missfallen angesehen.
Also scheint der "Skandal" im Auspfeifen von Arjen Robben zu liegen. Das läuft in Richtung Zensur von Zuschauermeinungen.
Haben die werten Nationalmannschaftskollegen auch schon einmal das Auspfeifen eines Schiedsrichters als Skandal gebrandmarkt?
Nein? Na so was!
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11