Forum: Sport
Pfiffe gegen Seferovic: Schweizer wütend auf Fans, Fans wütend auf Schweizer
DPA

Die WM-Qualifikation haben sie geschafft - und trotzdem waren alle unzufrieden: Die Schweizer Fans pfiffen gegen ihren Stürmer, die Spieler gifteten zurück und der Verbandsboss beklagte fehlende "Erziehung".

Seite 1 von 2
kaischek 13.11.2017, 15:33
1. Hohe Anspruchshaltung

Die Buhrufe wären berechtigt gewesen, wenn Seferovic seine Chancen absichtlich verdaddelt hätte. Das jedoch bezweifle ich. Die Klage über die Leistung seiner Spieler ist des Fussballfans` Lied: Sind ja schließlich alles hochbezahlte Profis, da haben sie auch zu seiner Ergötzung fehlerfrei abzuliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ktomy69 13.11.2017, 15:58
2. Verhältnismässig

Ich bin immer wieder erstaunt ... die Schweiz zählt nun mal nicht zu den Top-Mannschaften in Europa. Sie habe für ihr Verhältnis super gespielt. Kann es aber sein, dass hier etwas Rassismus mitspielt. Ein eingebürgerter I'schi (ob erster, zweiter oder dritter Generation) ist halt kein Schweizer und muss sich noch mehr anstrengen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChadSmith 13.11.2017, 16:12
3. Als Frankfurter

kann ich (im Gegensatz zu vielen anderen) den Unmut der Schweizer nachvollziehen. Der Typ kann einen auf die Palme bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felixJongleur 13.11.2017, 16:19
4. Fans gegen "Fans"

Klarstellung: Der allergrösste Teil der Schweizer ist enttäuscht und wütend über das Verhalten der im Stadion anwesenden "Fans". Der Zuspruch für Haris ist riesig ebenso wie Wut über dieses unwürdige Publikum. Wir sind stolz auf die ganze Mannschaft und das Erreichte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quietschbär 13.11.2017, 16:49
5. Der Kunde hat immer Recht....

Konsequenz des °Produktes Fußball", halt. Der Kunde hat bezahlt. Der Kunde glaubt, ein Recht auf Tore zu haben. Bitte nennt solche Leute nicht Fans.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 13.11.2017, 17:14
6. Wie viele

Zitat von ktomy69
Ich bin immer wieder erstaunt ... die Schweiz zählt nun mal nicht zu den Top-Mannschaften in Europa. Sie habe für ihr Verhältnis super gespielt. Kann es aber sein, dass hier etwas Rassismus mitspielt. Ein eingebürgerter I'schi (ob erster, zweiter oder dritter Generation) ist halt kein Schweizer und muss sich noch mehr anstrengen.
Wie viele Top-Mannschaften gibt es denn bei Ihnen?

Bei der FIFA gehoert die Schweiz wohl zu den Besten in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funxxsta 13.11.2017, 17:18
7. Die Differenz zwischen dem Anspruch an Andere und dem Anspruch an sich

...an sich selbst, ist in der Schweiz vielerorts und vielmals frappierend. Ich lebe nun bereits einige Jahre in diesem zweifellos wunderschönen Land. Als explizit Leistungsorientierte Gesellschaft sind die Ansprüche in der Schweiz allerdings generell sehr hoch. Und Schweizer(-innen) auch generell leistungsbereit. Nur damit meine Argumentation nicht völlig misinterpretiert wird. Die generelle Leistungsbereitschaft der Schweizer Bürger(-innen) hat im Kontext der sich ständig steigernden Ansprüche ihrer Arbeitgeber zusammen mit stetig steigenden Preisen auch Hier dazu geführt, das man als zahlender Kunde gerne mal etwas übertreibt mit der eigenen Anspruchshaltung. Mitnichten ein Schweizer problem, vielmehr ein Symptom des Turbokapiltalismus dem viele Völker derzeit zum Opfer fallen Der Hnweis auf eine Verbesserung der "Kinderstube" aka Manieren ist wohl angemessen. Aber dies gilt explizit ebenso für Menschen in Deutschland, Österreich, Frankreich und zahlreichen weiteren Ländern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 13.11.2017, 17:21
8.

Wenn Seferovic, einer der schlechtesten Stürmer, die je in der Bundesliga gespielt haben, so gut spielt wie er es vermag, gibt es keinen Grund ihn auszupfeifen. Auspfeifen muss man jene, die ihn in einem Länderspiel einsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 13.11.2017, 17:29
9.

Zitat von ChadSmith
kann ich (im Gegensatz zu vielen anderen) den Unmut der Schweizer nachvollziehen. Der Typ kann einen auf die Palme bringen.
Ach da fallen mir in den letzten 10 Jahren bei der Eintracht noch andere Spieler ein !

Kleiner Scherz !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2