Forum: Sport
PK zur WM-Vergabe: Sein Name ist Niersbach, er wusste von nichts
Getty Images

Er wollte "über den aktuellen Sachstand" rund um die mutmaßlich gekaufte WM 2006 informieren. Doch nach der Pressekonferenz von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gibt es nur eine dubiose neue Version und noch mehr Fragen.

Seite 24 von 26
crazy_swayze 23.10.2015, 15:45
230.

Zitat von xvxxx
Also, Strafrechtlich ist das alles vermutlich verjährt, und auch ein DFB muss Belege nicht endlos aufheben. Und hier behauptet ein Medium wahrlich dickes. Da sollte schon ein bisserl was belegbar sein. Sonst könnte ich ja z.B. auch über Sie alles mögliche behaupten und darauf warten, dass Sie meine Behauptungen widerlegen ( was i.d.R. gar nicht geht). Vielleicht haben ja Sie persönlich die WM 2006 gekauft? Oder ich? D.h. so funktioniert das m.E. nicht.
Theo Zwanziger hat ihnen gerade einen Strich durch die Rechnung gemacht - er bestätigt die Zahlungen UND den Zahlungsgrund.
Spiegel hat die Indizien korrekt bewertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 23.10.2015, 15:46
231.

Zitat von Berg
Jeder weiß, dass der Profisport nur mit Werbegeldern und Sponsoren existieren kann. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Firmen können Sportstars beim Fußball, Boxen, Bob u.v.a. ihre hohen Gehälter bekommen. Und im Rahmen einer Fußball-WM nehmen sich 6 Mio wahrlich mickrig aus. Welcher Schaden wurde eigentlich wem zugefügt? Und das alte Spielchen: wer wusste wann was von wem, ist einfach nur lächerlich.
Die völlig überzogenen Gehälter von Fußballern werden von allen mitbezahlt - das reicht mir persönlich schon als Schaden.

Über weitere moralische Kategorien braucht man mit Ihnen nicht diskutieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berviola 23.10.2015, 15:48
232. Wer soll das glauben ?

Selten so gelacht, ein Erklärungsversuch des Herrn Saubermann Niersbach.
Aber mal ehrlich, wie dämlich schätzen die den Bürger eigentlich ein ?
Es ist doch ein deutsches Erkennungsmerkmal, wenn irgendwo auf der Welt eine WM vergeben wird, ist doch der Deutsche mit dem Zeigefinger sofort oben und spricht von Korruption, Schmiergelder und Bestechung.

Alles wird sofort in Frage gestellt und verbal abgewertet.
Keine WM-Vergabe ohne Bestechung, aber warum das plötzlich in Deutschland alles korrekt abgelaufen sein soll, wer will denn das glauben !?
Man merke, zur WM Vergabe nach Deutschland ging es nur um eine einzige Stimme Mehrheit !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berviola 23.10.2015, 15:56
233. Wer soll das glauben ?

Selten so gelacht, ein Erklärungsversuch des Herrn Saubermann Niersbach.
Aber mal ehrlich, wie dämlich schätzen die den Bürger eigentlich ein ?
Es ist doch ein deutsches Erkennungsmerkmal, wenn irgendwo auf der Welt eine WM vergeben wird, ist doch der Deutsche mit dem Zeigefinger sofort oben und spricht von Korruption, Schmiergelder und Bestechung.

Alles wird sofort in Frage gestellt und verbal abgewertet.
Keine WM-Vergabe ohne Bestechung, aber warum das plötzlich in Deutschland alles korrekt abgelaufen sein soll, wer will denn das glauben !?
Man merke, zur WM Vergabe nach Deutschland ging es nur um eine einzige Stimme Mehrheit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 23.10.2015, 16:08
234.

Zitat von Berg
Jeder weiß, dass der Profisport nur mit Werbegeldern und Sponsoren existieren kann. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Firmen können Sportstars beim Fußball, Boxen, Bob u.v.a. ihre hohen Gehälter bekommen. Und im Rahmen einer Fußball-WM nehmen sich 6 Mio wahrlich mickrig aus. Welcher Schaden wurde eigentlich wem zugefügt? Und das alte Spielchen: wer wusste wann was von wem, ist einfach nur lächerlich.
Profi und Leistungssport muss nicht so exzessiv durch Geld gefördert werden. Wir haben genug großartige Sportler in anderen Sportarten die mit einem Bruchteil des Vermögens unserer Kurzen Hosen Träger zurecht kommen und absolute Top Leistungen zeigen.
Ein Sportler der nur wegen der Kohle antritt ist eh wertlos.

Und das Sie nicht mal den erkennen, der betrogen wurde , spricht für sich.

Fragen Sie mal in England nach was man dort vom DFB hält, da hören Sie seit Jahren genau das, worüber sich Deutschland jetzt wundert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berviola 23.10.2015, 16:20
235. >230, Berg

Hier geht es nicht um Werbegelder und Sponsorensuche, hier geht es um knallharte Bestechung, um die eine oder andere Stimme von den ärmeren Verbänden zu erhalten !
Deutschland hätte die WM als Ausrichter sonst gar nicht bekommen !
Aber so ist das eben, Deutschland wägt sich als Nabel der Welt und hat aber in allen Belangen die gleichen korrupten Funktionäre, Politiker und Luschen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toco15 23.10.2015, 16:23
236. zwanziger packt aus

Zitat von senta1958
Immer wieder beschämend, wie Leute im Gefühl der sicheren Anonymität sich in Entgleisungen verlieren. Verurteilt ist noch niemand. Deshalb ist auch niemand kriminell. Zumindest ist das ein Grundprinzip unseres Rechtsstaates. Wenn Sie diesen nun aushebeln, .....
jetzt haben wir den salat : 20er packt aus und bestätigt schwarze Kassen. Tja was will man da noch sagen , alle korrupt und kriminell- sag ich so in der Anonymität des Netzes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 23.10.2015, 16:26
237. Nö

Zitat von berviola
Aber so ist das eben, Deutschland wägt sich als Nabel der Welt und hat aber in allen Belangen die gleichen korrupten Funktionäre, Politiker und Luschen !
Hierzulande läuft alles perfekt. Die gleichen korrupten Luschen haben wir nicht. Wir wollen auch hier Spitze sein und toppen deswegen den Rest auf diesem Planeten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
femtom1nd 23.10.2015, 16:30
238. ...

Zitat von Berg
Jeder weiß, dass der Profisport nur mit Werbegeldern und Sponsoren existieren kann. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Firmen können Sportstars beim Fußball, Boxen, Bob u.v.a. ihre hohen Gehälter bekommen. Und im Rahmen einer Fußball-WM nehmen sich 6 Mio wahrlich mickrig aus. Welcher Schaden wurde eigentlich wem zugefügt? Und das alte Spielchen: wer wusste wann was von wem, ist einfach nur lächerlich.
Man kann aber auch auf eine gängige Praxis schließen. Und mit 6,7 Mio. Euro, als Hebel in den "richtigen Händen", kann man schon mal das Hundertfache ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 23.10.2015, 16:46
239.

Zitat von hschmitter
Eben - das sind doch die Fragen. War das OK nun eine Auslagerung des DFB ? Warum dann auf einmal GmbH, während der DFB wiederum steuerprivilegiert ist und damit ganz andere Pflichten hat. Oder wer hat das OK aus welchen Gründen gegründet und warum haben einige auf einmal Doppelfunktionen?
Das ist doch ganz einfach zu beantworten, die Aufgaben eines OK zur Organisation und Vermarktung einer Fussball-WM sind nach deutschem Recht wohl kaum mit einem gemeinnützigen Verein und dessen Steuerprivilegien vereinbar. Aus den gleichen Gründen wird der Profifussball in Deutschland auch nicht vom DFB selbst sondern von der DFL organisiert und vermarktet. Wer die Gesellschafter des OK als GmbH sind, wird den Statuten zu entnehmen und vermutlich auch öffentlich bekannt sein. Worin sollen Probleme wegen den Doppelfunktionen bestehen? Die Gesellschafter werden zu ihrer Interessensvertretung in der GmbH Leute entsandt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 26