Forum: Sport
PK zur WM-Vergabe: Sein Name ist Niersbach, er wusste von nichts
Getty Images

Er wollte "über den aktuellen Sachstand" rund um die mutmaßlich gekaufte WM 2006 informieren. Doch nach der Pressekonferenz von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gibt es nur eine dubiose neue Version und noch mehr Fragen.

Seite 26 von 26
waldemarWaldenhofer 24.10.2015, 08:57
250.

Zitat von vagabondix
zumal in einem der Länder der Erde, das erbsenzählerisch-stoischen Buchhaltungsfleiß zu seinen Tugenden und obersten Wirtschaftsprinzipien zählt, macht die Vorgänge unter diesen schamlos lebenden "Idolen" so peinlich. Btw, so als Häppchen für die Verschwörungstheoretiker im Saal: Wer kann bisher ausschließen, dass, bei all diesen mündlichen Wischiwaschi-Erklärungen und -Dementis, die Zahlungen nicht bereits 2000 vereinbart wurden, dann aber "unauffällig" erst 2002 getätigt wurden? Und für den Notfall wurde von den Cleverles dafür schon mal eine vage Ausrede in Form der nun dargebotenen Farce angedacht.
Etwas mehr "erbsenzählerisch-stoischen Buchhaltungsfleiß" würde diesem Land bestimmt nicht schaden, in dem die eigenen Bürger nur noch lästig geworden sind und die jede Lüge selbstverständlich glauben.
Wenn man könnte, würde man die eigenen Bürger auch für ein paar Milliarden verkaufen, aber vielleicht erleben wir das ja auch noch. Für die EM 2025 kann man sich dann allerdings nicht mehr besch... pardon bewerben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
participe 24.10.2015, 11:26
251. Hier das typische Beispiel

Zitat von Berg
Jeder weiß, dass der Profisport nur mit Werbegeldern und Sponsoren existieren kann. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Firmen können Sportstars beim Fußball, Boxen, Bob u.v.a. ihre hohen Gehälter bekommen. Und im Rahmen einer Fußball-WM nehmen sich 6 Mio wahrlich mickrig aus. Welcher Schaden wurde eigentlich wem zugefügt? Und das alte Spielchen: wer wusste wann was von wem, ist einfach nur lächerlich.
Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken. Wen wundert's da, wenn der kleine Michel Korruption gut heißt. Hauptsache das Ziel wird erreicht, egal wie. Hat doch keiner Einen Schaden, wenn die Korruption einem nationalen Zweck dient. Traurige Moral.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
participe 24.10.2015, 14:27
252. Nachtrag

Zitat von Berg
Jeder weiß, dass der Profisport nur mit Werbegeldern und Sponsoren existieren kann. Nur mit finanzieller Unterstützung durch Firmen können Sportstars beim Fußball, Boxen, Bob u.v.a. ihre hohen Gehälter bekommen. Und im Rahmen einer Fußball-WM nehmen sich 6 Mio wahrlich mickrig aus. Welcher Schaden wurde eigentlich wem zugefügt? Und das alte Spielchen: wer wusste wann was von wem, ist einfach nur lächerlich.
Sorry, Ihre Frage habe ich gar nicht beantwortet. Schaden wurde Südafrika zugefügt, das Land wurde um die WM betrogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 24.10.2015, 17:01
253.

Zitat von participe
Sorry, Ihre Frage habe ich gar nicht beantwortet. Schaden wurde Südafrika zugefügt, das Land wurde um die WM betrogen.
Südafrka hat die nächste WM erhalten, hätte niemals 2 WMs hintereinander zugesprochen bekommen und steht unter dringendem Verdacht, diese WM 2010 nur durch Bestechung erhalten zu haben. Zudem hat Südafrika die WM-Veranstaltung nur mit einem massiven finanziellen Verlust durchgeführt. Welcher Schaden ist nun Südafrika genau entstanden, sollte das deutsche OK bestochen haben sollte, was nach dem heutigen Kenntnisstand nicht wahrscheinlich ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toco15 25.10.2015, 09:03
254.

Zitat von senta1958
Die SÜDDEUTSCHE. Ich habe von Herrn Leyendecker, einem der renommiertesten investigativen Journalisten, noch nie erlebt, dass er nur mal "den Finger " auf etwas legte. Er würde sich nie erlauben, ohne Belege Menschen namentlich zu belangen.
Ha die Sueddeutsche. Weiss alles über Doping im Radsport, Leichtathletik, Gewichtheben und deckt auch noch den kleinsten Missstand auf. Aber wenn s um den heiligen Fussball geht, da hört man gar nix von den INVESTIGATIVEN. Naja - konnte ja auch Schaden an Leib und Seele mit sich bringen, wenn man den Fuentes Skandal in Zusammenhang mit Real und Barcelone bringen würde. Die Sueddeutsche, ich lach mich schlapp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 26