Forum: Sport
Platzsturm in Stuttgart: Die Hoffnung schwindet, der Zorn wächst
DPA

Es sollte ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt werden. Stattdessen erlebte Stuttgart gegen Mainz ein Debakel. Hinterher stürmten Hunderte VfB-Fans den Platz und stellten die Mannschaft zur Rede.

Seite 1 von 3
Kezman9 07.05.2016, 23:07
1. Slow Clap...ganz grosses Kino

Super, so ihr habt euren Unmut geäussert und nu? Erzählt man sich das jetzt am Montag in der Schicht, was für ein toller besorgter Fan man ist? Zeigt Videos vom Platzsturm? Habt ihr dabei ein Shirt angehabt "3. Halbzeit"? Echt peinlich...unsere Region braucht den VfB, aber nicht diese "Fans". Gruss aus Leonberg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fx33 07.05.2016, 23:08
2. Das Übel hat einen Namen

Robin Dutt. Seit er in Freiburg das Erbe Volker Finkes verfrühstückte und als seinen persönlichen Erfolg verkaufte, hat er in allen Positionen versagt. Nur der VfB war so blöd, Dutt einzustellen.
Dutt äh, dumm gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Maier 07.05.2016, 23:32
3. Es wird Zeit für den VFB zu gehen,

seit Jahren spielen die um den Abstieg. Dieses Jahr wird es hoffentlich endlich klappen. Das ist nicht böse gemeint. Im Gegenteil. Nur so können die Schwaben einen Neuanfang wagen. Mit neuen jungen Spielern. Zwei Jahre zweite Liga und dann mit frischem Schwung erneut angreifen. Der gesamte Sportvorstand sollte weg. Dutt als Erster. Der hat noch nie etwas gerissen. Und die alten Spieler alle verkaufen. Zuerst den Niedermeier. So einen schlechten Abwehrspieler habe ich selten erlebt in der ersten Liga. Der hat eher Kreisliganiveau. Kein Wunder das die Schwaben über 70 Gegentore kassiert haben. Dazu noch 7 Eigentore. Welche grandiose Leistung. Also Schwaben, die 2. Liga ruft euch. Macht das beste daraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vampiresclub 07.05.2016, 23:44
4. Interessant

Interessant wird sein, was nun folgt. Nicht auszudenken, wie die Schlagzeile und die Strafen aussähen, wäre das in Rostock oder Dresden passiert. Aber in Stuttgart? Alles nette Fans, die nur mal Ihren Unmut äußern wollten. Zum sportlichen Teil, wer solch wirtschaftliche Möglichkeiten hat, wird auch in der zweiten Liga nicht am Hungertuch nagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomymind 08.05.2016, 00:40
5.

Bitte endlich absteigen. Seit Jahren ein Desaster nach dem anderen und immer wieder die gleichen Sprüche. Von mir aus gleich noch in die dritte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windexx 08.05.2016, 01:20
6. Langfristig

sieht der VfB einer stabilen Zukunft in der 3. Liga entgegen. Und das ist doch auch was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlbe 08.05.2016, 01:26
7. Verständlich...

die Enttäuschung der Fans. denn der VfB hatte die Rückrunde bemerkenswert gut angefangen und war ein paar Spieltage sogar die beste Mannschaft der Rückrunde. Allerdings war der Abstieg, wenn man ehrlich ist, angesichts der schlechten Vereinsführung nur eine Frage der Zeit. Wenn man so entscheidende Positionen wie den Sportvorstand mit jemendem bestzt, der nur relativ kurze Zeit zuvor, beim DFB, erklärt hatte, dass er keinen Schreibtischjob machen sondern als Trainer tätig sein will (was dann bei Werder Bremen gehörig in die Hose ging) und wenn man bei Trainern auf Anfänger wie zorniger odre Kramny vertraut, wohl vor allem aus schwäbischer sparsamkeit heraus, dann muss man sich nicht wundern, wenn keiner da ist, der weiß, wie Bundesliga geht. Klar, der Abstieg hätte auch mit einem gestandenen Bundesliga Trainer pasieren können, vor allem bei den Abwehrspielern, aber dann hätte sich die Vereinsführung nicht vorwerfen lassen müssen, am falschen Fleck gespart zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romaval 08.05.2016, 06:33
8. Der VfB

gegen Heidenheim. Das wird der " Brüller " und man darf sich darauf freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gis 08.05.2016, 08:24
9. Wir kommen

wieder. Der VFB wird bald wieder Bundesliga spielen. Die Fanbasis ist groß, das Umland wirtschaftlich zu stark, um auf Dauer unterklassig spielen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3