Forum: Sport
Playoff-Rückspiel gegen Schweden: Italien verpasst WM in Russland
DPA

Erstmals seit knapp 60 Jahren nicht qualifiziert: Italien wird bei der Weltmeisterschaft in Russland fehlen. Ein 0:0 im Playoff-Rückspiel gegen Schweden war zu wenig.

Seite 7 von 13
ge1234 14.11.2017, 08:28
60. Schade...

... für Italien und erst recht für den großartigen Sportsmann Buffon! Italien wie auch Holland gehören einfach zu einer WM, Schweden, so wie sie gestern gespielt haben, eher nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 14.11.2017, 08:28
61. Falsche Aussage im Artikel

„Italien wird bei der Weltmeisterschaft in Russland fehlen“
Die Aussage ist falsch. Italien wird nicht dabei sein. Fehlen tut dadurch aber niemand. Denn es ist ja nicht so das dadurch eine Mannschaft weniger dabei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 14.11.2017, 08:29
62. Das Dilemma

war deutlich zu erkennen. Zwar mit Leidenschaft gespielt, aber total einfallslos.
Mal ganz davon abgesehen, dass der spanische Selbstdarsteller ein glasklares Handspiel im Strafraum und eine Tätlichkeit von Chiellini übersehen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ade 14.11.2017, 08:30
63. Sie

sind zurecht ausgeschieden denn zu Halbzeit hätte es schon 2 / 0 stehen können. Den ersten Elfer kann man den 2 muss man pfeifen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RugbyLeaguer 14.11.2017, 08:33
64.

Zitat von Peter M. Lublewski
Und deshalb darf Italien nicht zur WM?
Nein...aber wenn man sich die Gruppen so ansieht, gibt es schon eine Schieflage.

Hätte gerne Deutschland gegen Spanien oder Frankreich in einer Gruppe gesehen. Da wäre man eventuell auch nur zweiter geworden und dann gegen die Schweden ausgeschieden. Das wäre ein Drama hierzulande gewesen.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foolbar 14.11.2017, 08:33
65.

Ist natürlich der Super-GAU für jeden italienischen Fan. Aber irgendwie auch verdient. Wer in zwei entscheidenden Spielen kein Tor schießt, darf sich anschließend nicht beschweren.

Was für mich nach dem Spiel denn auch erfreulich sympathisch war nach dem Spiel. Alle Stimmen danach, welche ich von Fans bis Spieler gehört habe, haben ausschließlich die eigene Mannschaft kritisiert, anstatt da irgendwelche Ausflüchte von sich zu geben in Richtung Schiedsrichter bis dass der Gott heute evangelisch war. Kleiner Trost an die Italiener denn auch. Seht es ein wenig positiv. Manchmal muss man erst einmal richtig auf die Fresse fallen, um danach einen vernünftigen Schnitt zu machen und Veränderungen in die passende Richtung zu starten. Kennen wir in Deutschland nach Anfang 2000 ja nicht anders.

Schlussendlich mag ich mich denn auch nicht an irgendeiner Häme von vereinzelten Vorpostern beteiligen. Was jedenfalls die Schauspielerei bis gefühlte Unfairness der Azzurris angeht, hatten diese sich in diesem Bereich die letzten Jahre doch sehr zum Positiven verändert. So tut mir die Nichtqualifikation denn irgendwie auch richtig für einen der wohl sympathischsten bis fairsten Sportsmänner leid, dem guten Gigi. Buffon hätte ich seine 6. WM absolut gegönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RugbyLeaguer 14.11.2017, 08:34
66. Furchtbar

Furchtbar diese Häme in so manchem Beitrag. Was hat euch Italien eigentlich getan, dass ihr die so hasst? Bestimmt gibt’s bei so manchem hier keine Spagetti, keine Pizza.

Leute das ist nur Fußball! Davon geht weder Italien noch die Welt unter!

Man sollte sich viel lieber Gedanken machen, wieso in 3 aufeinanderfolgenden Spielen (Schweiz-Nordirland, Griechenland-Kroatien, Italien-Schweden) nicht ein EINZIGES Tor gefallen ist! Das ist doch erschreckend! Das soll eine tolle Sportart sein? Man kann sich echt alles schön reden……

Beitrag melden Antworten / Zitieren
generaldisaster 14.11.2017, 08:42
67.

Zitat von RugbyLeaguer
Nein...aber wenn man sich die Gruppen so ansieht, gibt es schon eine Schieflage. Hätte gerne Deutschland gegen Spanien oder Frankreich in einer Gruppe gesehen. Da wäre man eventuell auch nur zweiter geworden und dann gegen die Schweden ausgeschieden. Das wäre ein Drama hierzulande gewesen.......
Das wäre in der Tat ein Riesendrama geworden.
Insbesondere für Red Bull (Leipzig) und SAP (Hoffenheim), die dann ihre iin die Nationalmannschaft eingeschleusten Spieler nicht international präsentieren könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rohamburg 14.11.2017, 08:43
68. der arme arme bemitleidenswerter Buffon

mein Gott: wie schlimm „seine“ Karriere endet. total egoman der Typ: als würde es mit seinen Villen und Abermillionen nichts schlimmeres geben: er tut mir so Leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausdersichtvon 14.11.2017, 08:47
69. schade

denn Italien ist das Salz in der Suppe bei einer WM
ähnlich wie die F1 ohne Ferrari

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 13