Forum: Sport
Playoffs in der Regionalliga: 1860 und Cottbus steigen in die dritte Liga auf
DPA

Die Rückkehr in den Profifußball ist geglückt: 1860 München und Energie Cottbus spielen künftig in der dritten Liga. Das Aufstiegsspiel in Mannheim ist wegen Ausschreitungen unterbrochen.

Seite 2 von 3
derhey 27.05.2018, 17:44
10. Strafe

natürlich trifft es den Verein - so oder so. Wie wärs mit einem Zwangsabstieg in die Landesliga? Dann haben auch die Chaoten etwas davon. Aber ne, selbst dort braucht man solche Typen nicht.
Gründet eine eigene Chaotenliga, dann könnt ihr euch austoben, Sonntag für Sonntag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 27.05.2018, 17:51
11. Dann bleibt dem Südwesten

ja wenigstens die Genugtuung, als "Stärkster Regionalverband" nach x verlorenen Relegationen nächstes Jahr einen garantierten Aufstiegsplatz zu erhalten...Gratulation an Energie, die Löwen und den KFC, wir sehen uns im Sommer in der dritten Liga.
Und solange Fans, wirkliche Fans, die Idioten und Staftäter nicht sofort kenntlich machen, anzeigen und Platz für Ordner und Polizei machen, können die Strafen gar nicht hoch genug ausfallen. Dann muss eben knallhart mit Besucherausschluss oder Abgabe des Heimrechts etc gearbeitet werden. Nichts gegen eine kleine Choreo, evtl auch mit etwas Rauch und Leuchtstäben...aber Bengalos, Rauchbomben oder gar Feuerwerkskörper haben in Stadien NICHTS verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kodu 27.05.2018, 17:55
12. Mich freut...

... daß mit Energie Cottbus ein echter Kultverein die Rückkehr in die 3.Liga geschafft hat. Ohne großes Geld, NUR mit dem unglaublich starken Rückhalt seiner Anhänger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 27.05.2018, 17:56
13. Warum

Zitat von pefete
des Spiels in Mannheim, würde ich sagen, dass das Spiel auf neutralem Platz, ohne Zuschauer, Wiederholt wird, Für die Mehrkosten sollten die Chaoten zur Kasse gebeten werden. Aber nach Deutscher Rechtsprechung wird dieses nicht passieren, da kein bestimmtester Täter zu ermitteln ist. Sippenhaft gibt es, zum Glück, nicht mehr.
die Mannheimer hätten durch entsprechende Kontrollen diese miese Pyroshow verhindern können.
Ich empfehle eher bei solchen Ausschreitungen sofort das Spiel zu beenden und den Verein zum Sieger zu erklären dessen Fans friedlich blieben.
Das wird dann wirken denke ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-11 27.05.2018, 18:21
14. Es wäre ein Witz,

wenn am Grünen Tisch etwas anderes heraus käme als Sieg für Ürdingen. Eine Spielwiederholungen würde schnell Nachahmer finden und diese Chaoten auch noch belohnen.
Man sollte später auch mal über die Konsequenzen diese Chaoten betreffend berichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raetselfreund 27.05.2018, 18:33
15. @13 Dann wäre Mannheim jetzt der Sieger

Denn die Uerdinger Fans haben direkt nach dem Ausgleich vom Waldhof für die erste Unterbrechung des Spiels gesorgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
84erstudent 27.05.2018, 18:45
16.

Schön dass es für die Löwen endlich wieder nach oben geht, bitte weiter so, und das Missmanagement jetzt mal beenden. Glückwunsch zum Aufstieg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pefete 27.05.2018, 18:55
17.

Zitat von St.Baphomet
die Mannheimer hätten durch entsprechende Kontrollen diese miese Pyroshow verhindern können. Ich empfehle eher bei solchen Ausschreitungen sofort das Spiel zu beenden und den Verein zum Sieger zu erklären dessen Fans friedlich blieben. Das wird dann wirken denke ich.
Und das wäre in diesem Falle welcher Verein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raetselfreund 27.05.2018, 18:56
18.

Zitat von gus78
Die angeblich so starke Regionalliga Südwest stellt mal wieder keinen Aufsteiger. Erinnert mich an die letzten Jahre.
Hiermit war immer gemeint, dass die Südwest die mitgliederstärkste Region ist. Deswegen hatte die Südwest bisher ja auch 2 Relegationsplätze. Damit war nie gemeint dass in der Südwest besonders gute Mannschaften spielen. Und gegen das Geld was ein russischer Investor in den KFC Uerdingen pumpt, wäre wohl auch ein Südwest All Star Team chancenlos gewesen.
Ähnliches gilt für 1860. Die haben zwar weniger Geld aber noch viele Spieler aus Zweitligazeiten. Kein Wunder dass Saarbrücken keine Chance hatte.
Der eigentlich Skandal ist der Aufstiegsmodus und dessen Neuregelung ab nächster Saison macht die Sache eigentlich sogar noch schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faceoff 27.05.2018, 19:01
19.

Zitat von pefete
des Spiels in Mannheim, würde ich sagen, dass das Spiel auf neutralem Platz, ohne Zuschauer, Wiederholt wird, Für die Mehrkosten sollten die Chaoten zur Kasse gebeten werden. Aber nach Deutscher Rechtsprechung wird dieses nicht passieren, da kein bestimmtester Täter zu ermitteln ist. Sippenhaft gibt es, zum Glück, nicht mehr.
Merken Sie eigentlich wirklich nicht, dass Ihr Vorschlag die Chaoten auch noch belohnen würde? Eine Neuansetzung wäre ein schlechter Witz und wird mit Sicherheit nicht kommen. Und dass die Chaoten festgestellt und im von Ihnen vorgeschlagenen Umfang zur Kasse gebeten werden, das glauben Sie doch wohl selbst nicht.

Wieviele Fans waren auf der betreffenden Tribüne? Es werden wohl Tausende gewesen sein, viele organisiert in Fanclubs. Und von denen hat kein einziger den A... in der Hose, um den Chaoten zu sagen, sie sollen aufhören. Ganz im Gegenteil, die Fans auf der Tribüne standen ruhig daneben, als die Vermummten 20 Minuten lang den Spielabbruch bewusst herbeigeführt haben. Für mich waren das keine 20 Chaoten, sondern da haben Tausende diese Ausschreitungen zumindest billigend in Kauf genommen. Es gibt da in Mannheim kein Problem mit 20 Heißspornen, sondern es gibt ein Haltungsproblem bei Tausenden. Und eine Clubführung, welche die Probleme kleinredet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3