Forum: Sport
Pleite gegen Argentinien: Deutschland verpatzt Neuauflage des WM-Endspiels
DPA

Vor zwei Monaten feierte Deutschland noch den WM-Sieg gegen Argentinien, nun gab es gegen die Südamerikaner eine Niederlage. 2:4 hieß es in Düsseldorf, wo das Publikum einen deutschen Spieler immer wieder auspfiff.

Seite 1 von 9
mat_yes 03.09.2014, 22:51
1. Verpatzt?

Nein....einfach nur verloren.
Ohne die wichtigsten Spieler der WM. Dazu mit einem Defensivkonzept, das nicht funktionieren kann. Besonders mit einem 2. klassigen Gomez, der nicht mehr als eine untrainierte Wundertüte ist.

Die aktuelle Nationalmanschaft ist nicht mit der goldenen Manschaft von Spanien oder Deutschland 74 oder 90 zu vergleichen, denn viele wichtige Spieler sind am Höhepunkt ihrer Fähigkeiten, oder knapp drüber hinaus.

Mich würde interessieren wie das Endspiel in Brasilien ausgegangen wäre, wenn Di Maria und Messi aufgelaufen wären!

Nichts gegen den verdienten Sieg in Rio. Aber wir sollten mal in der Realität sein. Ein Titel garantiert nicht automatisch weitere Siege!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wähldienull 03.09.2014, 22:54
2. Ganz ruhig!

Das ganze Spektakel hatte nicht mehr als Testspielcharakter. Wer zum Beispiel ist verflucht nochmal Rüdiger? Argentinien war auf Revanche aus und mit dem Sieg ist wohl auch der Gaucho-Tanz entschuldigt. Und mich dünkt, ich hörte irgendwo sollen die ersten Jogi-Kritiker und selbsternannten Bundestrainer wieder an die Oberfläche gekrochen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 03.09.2014, 22:58
3.

Kann mich noch an die zahlreichen Experten in den Foren hier erinnern, die Jogi jeglichen Sachverstand aberkannt hatten, weil er Leute wie Durm nicht spielen lassen wollte und statt dessen vier Innenverteidiger aufstellte.

So, jetzt aber alle erst mal fröhlich auf Gomez herum hacken. Das ist der Typ, der drei klare Torchancen hatte und versemmelte, während der Rest der Mannschaft keine klare Chance herausspielte, aber wenigstens zwei Zufallstreffer landete!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanojb 03.09.2014, 23:00
4. PlusMinus

Plus: Kramer, zwei Tore, eh nur ein Freundschaftsspiel. Minus: Komplette Defensive (sollten die BVBler nicht eingespielt sein?), Sturmzentrum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kirk,james-tiberius 03.09.2014, 23:00
5. Gomez

Es war von Joachin Löw die richtige entscheidung gewesen Gomez nicht mit in den WM Kader 2014 zu nominieren. Heute Abend haben wir den Beweis dafür bekommen. Während Spieler wie Lahm Müller oder Klose bei 3 Chancen alle Treffer erzielt hätten hat Gomez versagt. Wie konnte man nur diese großartigen chancen vergeben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomy1983 03.09.2014, 23:00
6. Halb so wild.

Aber die vielen neuen machen Hoffnung auf noch viele gute Jahre dominanten deutschen Fussballs. Gomez scheint in der Nati nicht so recht zu funktionieren leider...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NightToOblivion 03.09.2014, 23:02
7. Mario Gomez

Nicht nur das Gomez offensichtlich immer besser in Form kommt und derzeit im Notfall der einzige echte Stürmer ist. Wie blöd muss man sein die eigenen Spieler ständig auszupfeifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SN 1987A 03.09.2014, 23:02
8. Au weia

Gomez chancentod. Gut dass er und Di Maria im Juli fehlten !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 03.09.2014, 23:05
9. Gomez

total Ausfall, und Kiessling spielt nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9