Forum: Sport
Pleite gegen Manchester: Bayers Rückfall in schlimmste Zeiten
REUTERS

Was für eine Klatsche! Bayer Leverkusen hat sich in der Champions League gegen Manchester United blamiert - ausgerechnet bei dem Spiel, das Millionen im Free-TV verfolgten. Für die Bemühungen, den Club als attraktive Marke darzustellen, ist das ein herber Rückschlag.

Seite 1 von 11
PeterPaulPius 28.11.2013, 09:47
1. Sascha Lewandowski

Zitat von sysop
Was für eine Klatsche! Bayer Leverkusen hat sich in der Champions League gegen Manchester United blamiert - ausgerechnet bei dem Spiel, das Millionen im Free-TV verfolgten. Für die Bemühungen, den Club als attraktive Marke darzustellen, ist das ein herber Rückschlag.
Da muss sich aber auch der Trainer langsam mal hinterfragen. So ein Trainerschein light und eine Karriere auf der 4 in Finnland und England ergibt wohl taktisch nicht genug Erfahrung. Der Kopf in dem im Sommer gesprengten Trainerduo scheint wohl eher doch der mit dem richtigen Trainerschein gewesen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NochNeMeinung 28.11.2013, 09:47
2. willensschwach

Und trotzdem gibt es immer noch Leute, die nicht verstehen können, warum Löw Typen wie Kiesling nicht in der Nationalmannschaft haben möchte. Denen sei u. a. nochmal ein Blick auf die Körpersprache der Protagonisten empfohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LarsLondon 28.11.2013, 10:16
3. Erfahrung braucht Zeit

Das ist nicht nur fuer Vizekusen peinlich, sondern fuer den deutschen Fussball insgesamt. Der Tabellenzweite laesst sich derart abschiessen.
Die Mannschaft sollte mal ein paar Jahre Erfahrung in der Europa League sammeln und sich dort die erforderliche mentale Staerke antrainieren, bevor es dann auch mal gegen die "Grossen" geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 28.11.2013, 10:27
4. Wütend

war ich, als ich dieses Spiel mit anschauen musste. Da ich selbst noch Fussball spiele, weiß ich, was Einsatz bewirken kann. Manche Spieler würde ich glatt wegen Arbeitsverweigerung suspendieren.
Rolfes hat gut gespielt, auch Kießling kann man nicht allzu viel vorwerfen, Leno sowieso nicht... aber der Rest der Mannschaft... eine Katastrophe umschreibt das Gesehene noch milde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 28.11.2013, 10:34
5. Soviel zum Thema

Zitat von sysop
Was für eine Klatsche! Bayer Leverkusen hat sich in der Champions League gegen Manchester United blamiert - ausgerechnet bei dem Spiel, das Millionen im Free-TV verfolgten. Für die Bemühungen, den Club als attraktive Marke darzustellen, ist das ein herber Rückschlag.
"nahe am BvB oder Bayern"! Einen klareren Beweis für dei Selbstüberschätzung einiger selbsternannter "Top Vereine" gibt es wohl nicht. Die Niederlagen gegen MU und Chelsea zeigen ganz deutlich dass Leverkusen und auch Schalke noch Meilenweit vom Niveau des BvB oder der Bayern entfernt sind! Mit solchen "Leistungen" angeblicher deutschen Spitzenmannschaften verliert der "Rest Europas" wieder den Respekt vor dem deutschen Fußball!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-133025235528526 28.11.2013, 10:35
6. Da sieht man mal,

dass Bayer leider nicht in die CL league gehört.
Man kann halt nicht jede Woche Phantom-und Abseits-Tore schiessen!
Kießling, Rolfes und Co haben abgesehen davon in der Nationalmannschaft nichts zu suchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cube1974 28.11.2013, 10:37
7. Gründe

Woran liegt es wohl, dass so ein Team wie Bayer immer in entscheidenden Momenten versagt.

Bayer rekrutiert sich seit langem aus hoffnungsvollen Nachwuchsspielern, die sich zu fein sind, oder auch für zu gut für den harten Liga Alltag in traditionellen Clubs halten. Allerdings trauen sich die Spieler anscheinend auch den Sprung zu wirklich guten Clubs, oder Clubs die im Fokus der Öffentlichkeit stehen nicht zu!!

Hinzu kommen gealterte Stars aus Topmannschaften (z.B. Schuster, Ballack, Völler usw.)

Die guten Nachwuchsspieler verlassen den Club schnell wieder, und die alternden Stars sind eben doch über den Zenit Ihres Schaffens hinweg.

Eigenen Nachwuchs findet man fast nie in der Bayer-Elf.

Somit besteht die Elf aus Spielern die den Club als evtl. Sprungbrett sehen. Spielern die sich noch ne gute Mark verdienen wollen. Und "gescheiterten" Talenten.

Das ist am Ende mehr, als viele Clubs haben, die sich um Ausbildung kümmern, und meist über keinen Weltkonzern im Rücken verfügen.

Aber am Ende reicht es doch nicht. Weil kein unbedingter Wille da, keine Identifikation zum Club vorhanden sind.

Die oben genannten Gründe sind es auch, welche den Club selber als graue Maus, oder Werkself darstellen. Das Bayer sich selbst nun als Werkself sieht, zeigt, dass die Verantwortlichen nicht verstanden haben worum es im Fussball zumindest für den Zuschauer geht:

Emotionen, Identifikation, Risiko, Spektakel, Tradition

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleinholz 28.11.2013, 10:48
8. optional

Hat einen ganz einfachen Grund: Man kann mit Spielern wie Son und Can in der Cl nix reißen. Das kommt der Biedermeier raus, der den deutschen Fußball einschränkt. Ist ja ok, wenn wir für einen Bahnhof demostrieren als würde die Regierung Kinder versklaven, weil er halt kostet was er kostet, aber 0 Investitionen im Fußball wenn man nicht Bayern und zum Teil Dortmund heißt, wer bekommt denn das ganze Geld da? Das ist ja nicht der Staat, vor dessen Pleite alle Angst haben, das sind ja angeblich gut laufende Unternehmen. Welcher Fan wäre nicht bereit den Euro mehr zu bezahlen, damit man sich einen richtigen Spieler mit mehr als drei Buchstaben kaufen kann? Mich würden echt mal die Funktionärsgehälter bei Bayer interessieren. Der Club hat doch eigentlich Geld dachte ich mit der angeblich so mächtigen Pharmaindustrie hinter sich? Sie haben Schürrle verkauft, wieso können sie mit dem Geld nicht einen ebenso guten oder zwei ordentliche zumindest kaufen? Kann mir doch keiner sagen, dass der 3. der Bundesliga grade so auf 0 rauskommt ohne Transfers

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smoothways 28.11.2013, 10:50
9. und doch werden die wohl weiterkommen

Und wen nützt's? Ausser den Bayer 04 Kassen? Denn in der nächsten Runde wird gegen einer der Gruppenersten wohl das Aus kommen. Und sehr bald werden sie auch in der BL die Plätze zumindest mit dem BVB tauschen. Dann wäre die Fussballgerechtigkeit wieder hergestellt. Leider ist das die grausame Wahrheit für alle Anhänger des deutschen Fussballs und der Bayer Truppe. Nicht gut genug lautet das Urteil im Vergleich mit den besten Mannschaften. Also demzufolge europaweit wohl in den Top 30.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11