Forum: Sport
Pleite gegen Manchester: Bayers Rückfall in schlimmste Zeiten
REUTERS

Was für eine Klatsche! Bayer Leverkusen hat sich in der Champions League gegen Manchester United blamiert - ausgerechnet bei dem Spiel, das Millionen im Free-TV verfolgten. Für die Bemühungen, den Club als attraktive Marke darzustellen, ist das ein herber Rückschlag.

Seite 2 von 11
Kottan 28.11.2013, 10:51
10. Rudi Rumpel

Es ist auch eine Rudi Völler Story. Unser "Ein-Rudi-Völler..." hat immer schon Rumpelfußball spielen lassen, und sowohl als Teamchef wie auch als Sportchef diesen Spielertypus bevorzugt. Ich nenne es das "Ramelow-Syndrom". Ins Finale gegen Brasilien sind wir damals nicht gekommen, weil Völler Temchef war, sondern obwohl er es war. So toll er als Spieler war, als Teamchef und Sportdirektor lebt er weit in der Vergangenheit. Schaut Euch den Spielerkader und den Trainerstab von Leverkusen an (das ist Sache von Völler!) - und die Spielweise: Effizient in der Bundesliga, aber international bestenfalls auf Schalke-Niveau. Rumpelfußball eben. Kießling kann nichts dafür. Er spielt in einem veralteten System, in welchem er "nur" Knipser sein darf. Klappt ja auch in der Bundesliga, man kennt ja die Gegner. Aber wenn man ihn kaltstellt, hängt die Mannschaft in der Luft. Es reicht eben nicht, mal eben wieder Millionen für einen weiteren Kreativspieler auszugeben. Konstruktiven modernen Fußball kannst Du nicht erzwingen, in dem Du teure Spieler kaufst (Magath, D. Hoeness, Völler und andere stehen für diese überholte Methode, die großen Konzerne wie Bayer und VW wissen es nicht besser). Dazu braucht es vielmehr Trainer und Sportdirektoren mit Visionen - und etwas Zeit. Aber die Konzerne haben keine Zeit.

Vielleicht ist es gut so, wie es gestern gekommen ist. Rudi, lass mal andere ran...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kernspalter01 28.11.2013, 10:53
11. Leverkusen

Leverkusen hat immer das Problem die Lösungen spielerisch zu suchen. Was dieser Mannschaft gut tun würde wären echte Kämpfernaturen, wie sie die große Leverkusener Mannschaft 2002 in Lucio und Ballack hatte. Die damalige Mannschaft verstand es sich zu wehren und wenns mal spielerisch nicht lief zumindest mit Kampf gegenzuhalten. Somit sollte sich die sportliche Leitung auch mal hinterfragen ob dieser Mannschaft nicht auch kämpferische Charaktere guttun würden. Dortmund und Bayern und auch Schalke haben diese Typen in der Mannschaft. Man kann ja Fehler machen aber viel schlimmer war die Lethargie in der sich Leverkusen dann der Dinge ergeben hat. Das Nachsetzen fehlte vollkommen und auch die Opferbereitschaft war nicht vorhanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caone 28.11.2013, 10:53
12. blablabla

1. @2.: die körpersprache bei rückstand ist bei turnieren in löws team auch nicht besser. von daher würde kießling gut ins team passen. bin aber auch der meinung, er gehört da nicht rein. es gibt bessere nachwuchsleute, die noch ein bisschen zeit brauchen.

2. niemand muss sich wundern, dass es nur artikel zu bayern und dortmund gibt. bayern und bayer artikel gleichzeotig online (bayern-spiel eigentlich ziemlich unerwähnenswert): bayern artikel bekommt 50 mal mehr kommentare/aufmerksamkeit (ebenso bvb-artikel)

3. die vereine, die motzen wenns um die cl prämien geht: warum sollte man für solche auftritte (oder die von anderen dt. teams in der europa league) geld bekommen? man muss es sich eben auch verdienen. die prämien sollten ausgeglichner sein und vielleicht auch generell auch geringer. aber wenn der rest der bl international nichts zustande bringt sollten sie auch kein geld bekommen aus dem internationaln topf (so wie von manchen managern vorgeschlagen). bvb und bayern verdienen sich die aufmerksamkeit/prämien auch mit guter leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 28.11.2013, 11:01
13. Komisch

Keiner kann Leverkusen leiden, aber zur nationalen Schw***verlängerung in der Champions League braucht der typische Erfolgsfan deren Siege schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heupel 28.11.2013, 11:09
14. Ist doch keine Überraschung

Die Bayern ab und zu mal in die Wadln beißen: Zu mehr reichts halt nicht. und zur sportlichen Führung: Der eine träumt von glorreichen vergangenen Zeiten, dar andere von kommenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 28.11.2013, 11:10
15.

Zitat von sysop
Was für eine Klatsche! Bayer Leverkusen hat sich in der Champions League gegen Manchester United blamiert - ausgerechnet bei dem Spiel, das Millionen im Free-TV verfolgten. Für die Bemühungen, den Club als attraktive Marke darzustellen, ist das ein herber Rückschlag.
Also na ja, jetzt wird natürlich Hohn und Spott über Vizekusen ausgeschüttet. Ist halt echt blöd gelaufen:

Vor dem 0:1 hat Kießling ne richtig gute Möglichkeit nicht gemacht. Im Gegenzug fällt dann das Tor.
Dann das 0:2 nen Eigentor mit dem dritten Torschuss von ManU.
Blöd. Und dann gings halt dahin.

Trotzdem sehe ich nicht, warum man nicht auch in San Sebastian weiß reißen kann. Mit ein wenig Massel langt doch sogar nen Punkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drahdinedum 28.11.2013, 11:18
16. Bitter, Bitter! Aber Hut ab PL!

Diese Spiele zeigen, dass die Bundesliga in der Breite definitiv nicht an die Premier League rankommt....! Das war ja eigentlich auch vorher klar...trotzdem hat Leverkusen wohl deutlich unter Ihren Möglichkeiten gespielt (Die ersten beiden Gegentore schienen ja auch eher unglücklich gefallen zu sein, ist schwer dann nochmal zurück zu kommen)! Hatte nach dem Ausfall von Sam eh schon ein schlechtes Gefühl! Trotzdem bin Ich eigentlich von Bayers Qualität überzeugt, sie müssten es gegen internationale Topteams halt mal auf den Platz bringen! Bayers Problem scheint international vor allem in der Defensive zu sein... Etwas enttäuschend diese Gegentorflut...!Naja! Was soll's... alle Bundesligisten haben noch die Chance weiterzukommen! Wird ein spannender letzter Spieltag! (Für die 5 Jahreswertung wäre die EL im Falle von S04 und Bayer evtl. besser aber die CL für den Geldbeutel...) Nun aber nochmal kurz zur Premier League - Die scheinen es dieses Jahr echt wissen zu wollen! Alle vier Teams bereits (fast) qualifiziert... Dazu Tottenham und Swansea schon durch! Selbst 2- Ligist Wigan kann heute das Weiterkommen klar machen. Die PL ist in der Breite einfach immer noch das Maß aller Dinge! Respekt! (Zum Glück aber nicht in der Spitze! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bionikl 28.11.2013, 11:18
17. gurkentruppe

also ich kann nur sagen, dass diese mannschaft auf internationalem cl-parkett absolut nicht zu suchen hat. einzig son hat versucht eine dynamik ins spiel zu bringen,die du auf dieser ebene brauchst, doch seine mitspieler waren absolut nicht fähig, seine bälle zu verwerten. und wenn ich dann sehe, wie kiesling nach dem spiel um rio ferdinands trikot winselt, dann fehlen mir 2 cent zum euro. und so was ist zweiter in der bundesliga - man mag es nicht glauben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drahdinedum 28.11.2013, 11:20
18. Oh Leute! Das ist Schwarzmalerei!

Ihr seit's echt lustig! Gleich mal drauf losprügeln! Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte, (B04 hatte einen bescheidenen und Man U. einen Sahnetag) und Ihr schreibt mir Bayer deutlich zu früh ab! Da ist definitiv mehr drin bei Denen! Vielleicht kommen Sie ja weiter und können es beweisen! Einige Teams sind schon mal untergegangen (Bayern gegen Lyon im Jahr 2001 z.B.), weil Sie einfach mal nicht auf der Höhe waren und am Ende war's doch ne erfolgreiche internationale Saison. Ich sprech jetz natürlich nicht davon, dass Bayer die CL gewinnen wird! Aber vielleicht jemanden im AF durchaus ärgern könnten... wenn Sie sich mal zamreisen (und Sam wieder dabei ist)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zabbel 28.11.2013, 11:22
19.

Sportlich kann man die Klatsche verkraften. Gibt immer noch ne Chance zum weiterkommen

Imagemässig wars ne Katastrophe, niemand verlangt von den Levs den CL-Titel aber das war ne Vorstellung zum abwinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11