Forum: Sport
Pokal-Ausschreitungen in Magdeburg: Raketen in den Familienblock
Getty Images

Eintracht Frankfurt hat in der ersten Runde des DFB-Pokals im Elfmeterschießen beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Die Partie wurde bereits während der regulären Spielzeit zur Randnotiz - beide Fanlager randalierten.

Seite 4 von 9
troy_mcclure 22.08.2016, 06:58
30. Wie üblich

Frankfurt wird - im Vergleich zu Vereinen wie bspw. Dresden - mit einer geringen Strafe davon kommen

Beitrag melden
realpress 22.08.2016, 07:02
31. Die grosse Frage ist,

wie lasch sind die Kontrollen am Eingang.

Beitrag melden
prions.ku 22.08.2016, 07:25
32. Wieso Wiederanpfiff?

Regelmäßig werden Spiele bei Gewalteskalation unterbrochen, um hinterher wieder anzupfeifen, ohne Gewähr, ob die Randale weitergeht. Abpfiff/Abbruch und Ausschluss der betroffenen Vereine täte mal so richtig schön weh! Die Vereinsverantwortlichen zeigen sich betroffen, wohl wissend, richtige Konsequenzen werden nicht folgen. Sanktionen gegen die verursachenden "Vereinsrepräsentanten" halten sich dann auch in Grenzen (siehe Köln/Dresden usw oder wurde ein lebenslanges Stadionverbot je durchgesetzt oder überwacht?.) Warum kann man vom Veranstalter nicht verlangen, konsequent die Besucher zu durchsuchen. Bei sonstigen kommerziellen Ereignissen geht es doch auch (siehe jetzt zuletzt WACKEN). Läge dem DFB die Zuschauergesundheit wirklich am Herzen, wäre ein Ausschluss vom Spielbetrieb (auch mal zu Lasten wirklicher Fußballbegeisterter) die einzige schmerzhafte Konsequenz. Aber statt dessen zahlt Frankfurt mal wieder einen symbolischen Betrag und alles sind zufrieden. Und am nächsten Spieltag haben die "FANS" wieder eine Plattform um ihre primitiven Gewaltgelüste fortzusetzen. Die Geschichte ist Beweis genug!

Beitrag melden
querdenker13 22.08.2016, 07:25
33. Das sind ...

.. keine Fans. Diese Typen muss man nur als hochgradig asozial bezeichnen. Die sind einfach nur widerwärtig und ekelerregend. Hoffentlich werden alle ermittelt und werden zu jeweils 100.000 € pro Person verdonnert. Etwas anderes wirkt bei diesem Pack nicht!

Beitrag melden
AVFC1969 22.08.2016, 07:41
34. Immer dieselben

im Westen wie im Osten.
Ich war am Samstag mit der Familie bei 1860 - KSC. Keine Randale, schon gar keine Pyro (die wäre an den scharf kontrollierenden, aber auch zu den Gästefans freundlichen Münchener Ordnern vorbei auch nicht ins Stadion gekommen); auch nach der für unseren KSC so unglücklichen späten Niederlage blieb es - soweit wir das mitbekommen haben - ruhig.
Ich werde auswärts gerne wieder zu den Löwen fahren.

Beitrag melden
secret.007 22.08.2016, 07:42
35. Der DFB ...

... hat seinen Sitz in Frankfurt. Mit Gastgebern verscherzt man sich nicht ...

Beitrag melden
bs_fussball_fan 22.08.2016, 07:44
36. das schlimmste....

war die Stellungnahme von Bobic

Beitrag melden
ralphofffm1 22.08.2016, 07:51
37. nur noch

vor leeren Rängen spielen lassen.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 22.08.2016, 08:00
38. Mea dignis tanae dumor tamaris.

Randale in Magdeburg. Randale bei Leipzig gegen Dresden. Ausschreitungen in Jena. Üble Ausfälle in Erfurt.
Was ist bloß los im ostdeutschen Fußball?

Beitrag melden
a_friend 22.08.2016, 08:04
39. Es reicht mit diesen Chaoten...

Warum wird nach einer Spielunterbrechung überhaupt weiter gespielt? Spiel abbrechen, die Mannschaften in die Kabinen schicken, Spiel wird 0:0 gewertet und beide Mannschaften bekommen 5 Tabellenpunkte abgezogen und 10 Geisterspiele.

Und wenn ein Hunderter-Pack BePo die Fanblocks mal kräftig aufräumt und die Chaoten mit Pyro erst mal in U-Haft nimmt (inkl. "festnahmebedingter Unordnung im Gesicht"), dann hätte ich damit auch kein Problem...

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!