Forum: Sport
Pokal-Ausschreitungen in Magdeburg: Raketen in den Familienblock
Getty Images

Eintracht Frankfurt hat in der ersten Runde des DFB-Pokals im Elfmeterschießen beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Die Partie wurde bereits während der regulären Spielzeit zur Randnotiz - beide Fanlager randalierten.

Seite 8 von 9
Robert_Rostock 22.08.2016, 15:42
70.

Zitat von sonntag500
... haben Sie nicht im Beitrag #57 Lügen verbreitet und Ihre Unwissenheit unter Beweis gestellt? Da lag mir eine Richtigstellung am Herzen. Aber, lassen wir das. Der Osten ist böse, der Westen ist gut. So simpel kann die Welt sein ;-))
Korrekt, ich habe im Beitrag 57 nicht gelogen.

Die 10 Meistertitel wurden dem ruhmreichen BFC nicht aberkannt. Es wurde lediglich bei den Sternen auf dem Hemdchen eine (nicht besonders kluge) Sonderlösung durchgesetzt.
Und wieso ich als gelernter DDR-Bürger den Osten (also mich) für böse und den Westen für gut halten soll, erschließt sich mir nicht.
Also, wenn hier jemand ein Problem mit einer simplen Weltsicht hat: Ich bin es nicht.
Was das nun mit dem Thema zu tun haben soll, weiß ich immer noch nicht, denn es waren ja Wessis, die mit den Pyro-Randalen angefangen haben.

Beitrag melden
hummel1 22.08.2016, 15:50
71. Gott bewahre!

Zitat von bayernpeppi
Die Vereinsführung duldet das seit Jahren in Frankfurt und unternimmt nichts .... Und beim DFB haben die auch noch Narrenfreiheit .... Der Club gehört gesperrt oder endlich einen Zwangsabstieg in Liga 4.... DFB unternehmt endlich was .... Oder soll es erst Tote geben
Bitte nicht dann müssen wir ja wieder gegen die kicken da haben wir keine Lust drauf. 5. Liga damit wäre ich einverstanden. In der 4. müssen die dann auch noch gegen Monnem ( für Deutsche Mannheim ) ran da wirds dann auch wieder eskalieren. Früher Freundschaft heute Feindschaft wie mit SV D98 das haben sie alles den Ultras zu verdanken! Super Fangruppe ist das da waren mir die 80er Hools wesentlich lieber!

Beitrag melden
diewildedreizehn 22.08.2016, 16:00
72. Logische Lösung

Zitat von Robert_Rostock
Korrekt, ich habe im Beitrag 57 nicht gelogen. Die 10 Meistertitel wurden dem ruhmreichen BFC nicht aberkannt. Es wurde lediglich bei den Sternen auf dem Hemdchen eine (nicht besonders kluge) Sonderlösung durchgesetzt. Und wieso......
Die Regelung mit den Sternen ist für mich in sich schlüssig und logisch. So bleiben auch bei den westdeutschen Vereinen die Meisterschaften unberücksichtigt, die vor Gründung der BL gewonnen wurden.

Wenn also die Institution, die für die BL 1 und 2 verantwortlich ist, bestimmt, was auf den in ihren Wettbewerben verwendeten Trikots abgebildet werden darf und was nicht, dann ist das in meinen Augen das Normalste auf der Welt. Niemand erkennt damit irgendwelche Titel ab. Niemand nimmt damit Einfluß darauf, was auf den Briefbögen oder Homepages der Vereine veröffentlicht wird. Die DFL erkennt die Titel des BFC so wenig ab wie sie den Titel der Bayern aberkennt, den diese in den 30ern gewonnen haben.

Das der DFB das in den unter seiner Verantwortung stehenden Ligen anders regelt ist seine Sache. Ich jedenfalls halte die Regelung der DFL für schlüssig.

Beitrag melden
espet3 22.08.2016, 16:17
73.

Ein Psychologe beurteilte vor Jahren solche Vorkommnisse in den Stadien dem Sinne nach wie folgt: "Seien wir froh, dass es solche Veranstaltungen gibt, wo sich pubertierende Knaben austoben können. Nicht auszudenken, was sie außerhalb alles an Straftaten sonst begehen würden."
Seit dem habe ich kein Stadion mehr von innen gesehen.

Beitrag melden
erntehelfer53 22.08.2016, 16:35
74. Als Frankfurter beobachte ich ......

...... schon seit Jahren diese Unsitte. Der Verein will nicht und der DFB ist nicht daran interessiert den Unfug abzustellen. Der Verein könnte anstelle von Stehplätzen hier Sitzplätze anbieten, eine Identifizierung der Täter wäre leichter und der DFB müsste Strafen in 6stelliger Höhe und/oder den Ausschluss aus dem Pokal durchsetzen.
Wahrscheinlich muss es erst Schwerverletzte oder gar Tode geben.

Beitrag melden
immerfroh 22.08.2016, 16:50
75.

Zitat von erntehelfer53
...... schon seit Jahren diese Unsitte. Der Verein will nicht und der DFB ist nicht daran interessiert den Unfug abzustellen. Der Verein könnte anstelle von Stehplätzen hier Sitzplätze anbieten, eine Identifizierung der Täter wäre leichter und der DFB müsste Strafen in 6stelliger Höhe und/oder den Ausschluss aus dem Pokal durchsetzen. Wahrscheinlich muss es erst Schwerverletzte oder gar Tode geben.
Was lernen wir aus der reinen Versitzplatzung ?
Haben Sie die EM gesehen oder Spiele im reinen Sitzplatz-Olympiastadion ? Mindestens ein Drittel oder die Hälfte der Zuschauer steht. Der Bedarf an Stehplätzen ist riesig. Weil Sitzplatznutzer machen keine Stimmung (siehe England).
Das Auftreten von Chaoten muss anders eingedämmt werden.
Kollektivstrafen befördern nur die Solidarisierung der Fußballfans mit dem kleinen Haufen der Idioten.
Muss man nicht kapieren als Außenstehender, ist aber so.
Und den Vorwurf der Untätigkeit der Vereine kann man nur erheben, wenn man seine Kenntnisse aus dem Boulvard oder reißerischen TV Beiträgen hat.

Beitrag melden
g_bec 22.08.2016, 18:00
76. Und?

Zitat von moabitmoe
Es war aus den Gastgeber-Blöcken nicht nur "Wessi-Schweine" zu hören, sondern auch "Eintracht Frankfurt, Juden, Juden, Juden". Das kann man schon mal erwähnen. Die rechte Hool-Szene war aus Berlin (BFC), Braunschweig, usw. vor Ort, zum großen Teil auch in dem Bereich, den SpOn "Familienblock" nennt. Das der Vollständigkeit halber. Bitte nicht immer nur an der Oberfläche kratzen, liebe Redakteure.
Entschuldigt das irgendetwas? Wird das Verhalten des jeweils anderen dadurch besser?

Aber hier haben ja "Traditionsvereine" gespielt, da ist das sie Seele des Fußballs, nicht?

Beitrag melden
g_bec 22.08.2016, 18:02
77. Ähm.

Zitat von frank_w._abagnale
Randale in Magdeburg. Randale bei Leipzig gegen Dresden. Ausschreitungen in Jena. Üble Ausfälle in Erfurt. Was ist bloß los im ostdeutschen Fußball?
Dasselbe wie bei den Traditionsvereinen im westdeutschen Fußball.

Beitrag melden
erntehelfer53 22.08.2016, 19:33
78. Widerspruch!

Zitat von immerfroh
Was lernen wir aus der reinen Versitzplatzung ? Haben Sie die EM gesehen oder Spiele im reinen Sitzplatz-Olympiastadion ? Mindestens ein Drittel oder die Hälfte der Zuschauer steht. Der Bedarf an Stehplätzen ist riesig. Weil Sitzplatznutzer machen keine Stimmung (siehe England). Das Auftreten von Chaoten muss anders eingedämmt werden. Kollektivstrafen befördern nur die Solidarisierung der Fußballfans mit dem kleinen Haufen der Idioten. Muss man nicht kapieren als Außenstehender, ist aber so. Und den Vorwurf der Untätigkeit der Vereine kann man nur erheben, wenn man seine Kenntnisse aus dem Boulvard oder reißerischen TV Beiträgen hat.
1.) Die Gesundheit der Zuschauer ist wichtiger als die Stimmung!
2.) Die Identifizierung von Sitzblatzinhaber ist wesentlich einfacher!
3.) Bei kräftigen, also 6stelligen Strafen für den Verein werden die Chaoten nicht mehr gedeckt!
4.) Wenn das alles nichts bring, Verein aus den Wettbewerben ausschließen.

Alles sehr einfach, man muss es nur wollen.

Beitrag melden
sylkeheimlich 22.08.2016, 21:37
79.

Zitat von sonntag500
... dass man zu solchen Mitteln des Ausdrucks greift? Liegt es an der Arroganz der "West"Vereine? Erinnert soll da an die unsägliche Geschichte um die Meisterschaften des BFC Dynamo Berlin, die auf Betreiben von Bayern München aberkannt wurden, um nicht einen Ostverein zu haben, der mehr Meisterschaften gewonnen hatte, als die Bayern. Das verletzt schon die Befindlichkeiten der Ost-Fans. Oh, ich höre schon das Gestammel von gekauften Siegen und Stasi-Verein. Ist es aber bei Bayern anders? Blinde Schiedsrichter, die brutale Fouls nicht sehen und solange spielen lassen, bis das Ergebnis stimmt und eine zahlende Großindustrie im Rücken. Ich verurteile scharf die Fanausschreitungen, sind die aber nicht nur ein "Ost"problem.
Sie regen mich tierisch auf mit Ihren Hasstiraden gegen die Bayern. Sie sind wirklich ein total frustrierter Mensch. Furchtbar, weil es hier nicht um die Bayern geht.

Beitrag melden
Seite 8 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!