Forum: Sport
Pokalfinale: DFB verbietet BVB und Bayern Bierdusche
DPA

Es gehört zu den üblichen Jubel-Szenen: Nach einem gewonnenen Titel bekommen Spieler oder Trainer von ihren Mannschaftskollegen eine Bierdusche. Das wurde im Vorfeld des Pokalfinals nun vom DFB offiziell verboten.

Seite 15 von 15
xaka 21.05.2016, 11:17
140. Oberflächlich betrachtet ...

Zitat von Yeti
Die schmeißt nicht die Industrie weg. Entweder werden sie vom Einzelhandel oder dem Endverbraucher weggeschmissen, aber sicher nicht von der Fleisch- oder sonstigen Lebensmittelindustrie.
...nur wird dies von der Industrie mit Hilfe des MHD gesteuert ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yeti 21.05.2016, 14:03
141.

Zitat von xaka
...nur wird dies von der Industrie mit Hilfe des MHD gesteuert ...
Das MHD ist tatsächlich ein Argument, ich bin aber nicht der Meinung, dass "mindestens haltbar bis" zwangsläufig als "maximal haltbar bis" interpretiert werden muss. Dafür, daß es als "maximal" interpretiert wird, ist nicht die Industrie oder der Handel verantwortlich, sondern der Verbraucher. Und die Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 21.05.2016, 14:47
142. Aufklärung tut not ...

Zitat von Yeti
Das MHD ist tatsächlich ein Argument, ich bin aber nicht der Meinung, dass "mindestens haltbar bis" zwangsläufig als "maximal haltbar bis" interpretiert werden muss. Dafür, daß es als "maximal" interpretiert wird, ist nicht die Industrie oder der Handel verantwortlich, sondern der Verbraucher. Und die Politik.
Dieser Meinung bin ich auch nicht, auch mein Einkaufsverhalten bzw. "Lagerung" von Lebensmitteln ist ein etwas anderes, als das vieler anderer Verbraucher. Der Handel nimmt Lebensmittel vorm Ablauf aus den Regalen, sodass sie der Verbraucher erst gar nicht bekommt. Selbst bei den Tafeln wird kein Lebensmittel über dem MHD abgegeben. Trotzdem wird das MHD von der Industrie gezielt instrumentalisiert, wenn sie auch nicht ausschließlich allein dafür verantwortlich zu machen ist, das ist auch richtig. Die Politik hat das aber bereits erkannt und steuert zb mit "zu gut für die Tonne" dagegen. Es ist nicht einfach das aus breiten Teilen des Verbrauchers herauszukriegen.

Btw., nebenbei schmeißen wir Tonnen von Mais in die Gülle-Vermenter für eine regenerative Stromerzeugung, die Energiewende lässt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 22.05.2016, 10:00
143.

Zitat von xaka
... und deshalb schmeißt die Industrie auch 50% der erzeugten Lebensmittel weg ... Wahnsinnig durchdacht .
Warum soll die INDUSTRIE Lebensmittel wegwerfen?

Weggeworfen -per System- wird im Großmarkt, im Supermarkt, in Großkantinen, in Restaurants, in Krankenhäuser.
Überall wo ein Bedarf "gemutmaßt" wird, der dann nicht eintritt. Und überall, wo Speisen herausgegeben werden, die teilweise zurückkommen.

Die 50 % (?) Lebensmittelwegwurf bestehen sicher nicht hauptsächlich darin, daß Lieschen Müller 2 abgelaufene Joghurts und 3 Scheiben Käse mit Punkten aussortiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15