Forum: Sport
Pokalfinale in Frankreich: PSG verpasst das Double
AFP

Kein fünfter Titel in Folge: Paris Saint-Germain hat das französische Pokalfinale gegen Stade Rennes verloren. Die Entscheidung fiel im Elfmeterschießen - allerdings ohne Kylian Mbappé, der vom Platz geflogen war.

Seite 1 von 2
tairen 28.04.2019, 01:08
1. Ich wünsche diesen Club die Pest ans Bein

obwohl sie die mit Neymar ja schon überteuert gekauft haben. Mit diesen selbstdarstellerischen Schwalbenkönig werden sie nie einen großen Titel gewinnen. Er sieht sich selbst als Nachfolger von Messi und Renaldo aber in 10 Jahren wird er nur einer von vielen im Schatten dieser Giganten sein. Im besten Fall redet man von ihm noch als jemand der das Potenzial hatte und kläglich an seinem eigenen Ego scheiterte. Er ist vor Messi geflüchtet und den Ruf des Geldes nach Paris gefolgt, um dort auch Mal der alleinige Superstar in einer Mannschaft zu sein. Zu schade das Mbappe mit 20 Jahren jetzt schon besser Fußball spielt, erfolgreicher ist und mehr Einfluss auf die jeweiligen Mannschaft hat. Und da ich auch kein Fan von Tuchel bin, werde ich nächste Saison ganz gemütlich zuschauen wie er am Charakter dieser Söldnertruppe Scheiter und gefeuert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swandue 28.04.2019, 01:17
2.

Nur die absolut unvermeidliche Meisterschaft. Aber da auch schlechte Laune nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Aber wer so viel Geld kassiert, muss ja nicht unbedingt auch noch Spaß bei der Arbeit haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buffbuff 28.04.2019, 01:17
3. haha...

...bin in rennes
die stadt bebt
alle kneipen waren voll
und es tut gut zu sehen, dass geld nicht immer alles kaufen kann
die metro ist noch gratis in rennes, damit alle sicher heimkommen, auch wenn sie noch so viel getrunken haben
und nicht nur cidre in der rue des soifs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfeldroid 28.04.2019, 07:52
4.

Ich habe einen schweren Verdacht, dass Tuchel bald entlassen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
borussia1900 28.04.2019, 08:18
5. In Frankreich ist die sportliche Welt noch in Ordnung

Im Gegensatz zu Deutschland scheint bei unseren Nachbarn die Welt noch in Ordnung.
Offenbar haben die Schiedsrichter keine Angst vor PSG im Gegensatz zu Deutschland, wo die meisten Schiris sich einnässen, wenn sie an den Verein aus dem dem Süden, oder aber die lassen sich nicht kaufen. Unvorstellbar, dass ein Underdog hier einen Titel gewinnt. Der DFB wird's schon richten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bretone 28.04.2019, 08:44
6. Pariser mögen ...

... eben uns Bretonen nicht. Übrigens: der Hauptstadtverein der Bretagne heißt Stade Rennais (der Name der Stadt wird hier als Adjektiv genutzt). Obwohl, na ja, die eigentliche Hauptstadt ist Naoned (Nantes) mit der einstigen Machtzentrale der unabhängigen Bretagne, dem dortigen Schloss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spoon123 28.04.2019, 09:22
7. Glückwunsch!

Glückwunsch in die Bretagne! Das hätte ich nie erwartet, um so mehr freut mich dieser Spielausgang. Und heute noch einen schönen weiteren Feiertag in der Stadt!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.meyer79 28.04.2019, 10:05
8. hahahaha

Wieder nix geholt. Armes PSG. Wird Zeit, dass Neymar wieder spielen darf. Ich mag seine Bilder auf den Armen und seine Show-Einlagen, wenn er gefoult wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zfh 28.04.2019, 10:07
9. Tuchel überschätzt

Herr Tuchel ist sicher ein erstklassiger Fachmann, seine Spielanalyse und sein Coaching im Spiel sicher europäische Spitze, ABER ...
diese Mannschaft muss früher die Meisterschaft fest machen, muss den Pokal gewinnen. Etwas scheint zu fehlen. Schon in Dortmund. Die Bayern hatten wohl doch wieder das richtige Gespür, nicht gleich anzubeißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2