Forum: Sport
Poker um BVB-Toptorjäger: Watzke macht Lewandowski neues Angebot
DPA

Das finanzielle Werben um Dortmunds Edeltorjäger Robert Lewandowski erreicht offenbar immer neue Dimensionen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watze bestätigte, dem Polen ein neues Angebot gemacht zu haben. Die Antwort auf eine Offerte von Bayern München?

Seite 12 von 15
Traffical 26.04.2013, 05:39
110.

jetzt mus der BVB zeigen in welcher Liga er spielen will.
Ribery wollte auch unbedingt weg - und wo spielt er?
Spielt er schlecht? Unglücklich sieht der auch nicht aus!
BASTA! Sollte der BVB sich abgucken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
extranjero 26.04.2013, 06:50
111. Okay....

Zitat von monty54
Nur wird die nächste Saison noch langweiliger als diese. Meinetwegen kann BM Meister werden. Aber 20 Punkte vor dem 2. ist zuviel des Guten. Einfach nur Gäääähn.
....aber was verlangen Sie?

Soll sich Bayern freiwillig auf das Niveau der Greuther Fürth herunterschrauben damit's wieder spannend wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amarildo 26.04.2013, 07:20
112. Meinung

Zitat von xaka
Lewa ist nächstes Jahr ablösefrei, da braucht man Dortmund kein Angebot mehr unterbreiten... nicht mit ihnen sprechen...
Ein Jahr ist eine lange Zeit. Es gibt Spieler die sich in einem Jahr auch
ein paar mal verletzen und es kann auch schwer sein.
Es gibt einige Spieler dieses scikcsal erlitten haben.

Ein Verein wo man ein paar Jahre war wird sich da um einen besser
kuemmern als ein Verein der gerade 30 Millionen ausgegeben hat.

Vor 10 Monaten hatte Barcelona einen gesunden neuen Trainer.
Jetzt haben sie einen Trainer der Wochen fehlte wegen einer
Krebskrankheit. So eine Krankheit ist nicht nach ein paar Wochen
vorbei. Ich habe da Erfahrung . Der Barcelona Trainer wird sich weiter behandeln lassen muessen.

Das ist schwierig wenn man noch einen High Pressure job hat.
Ein Haufen Geld hilft da auch nichts wie steve Jobs heraus fand.
Das Leben ist voller Ueberraschungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Charlie Whiting 26.04.2013, 07:37
113. Falsch

Zitat von lefthandjakob
Ob ich jetzt 4 oder 12 Millionen Euro im Jahr bekomme, macht doch bei der Größenordnung keinen Großen Unterschied.
Für mich alleine wäre das sicherlich richtig. Aber wenn man Familie hat, die Kinder beschützen lassen muss und das noch für die nächsten 60 Jahre ohne Einkommen, dann ist es ein grosser Unterschied.

Und eine Million ist nunmal ein gewaltiger Betrag. Nur weil jemand "reich" ist wird er das nicht vergessen. Und man kann ja auch viel gutes tun mit dem Geld.

Ich würds nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerritinho 26.04.2013, 07:49
114. ekelhaft

kam von UH nicht mal die Aussage, dass man sich nicht von Spielern & ihren Beratern erpressen lassen dürfe? War da nicht sogar mal die Rede davon einen Fond einzurichten, um es Vereinen zu ermöglichen solche Spieler einfach den Rest ihrer Vertragszeit auf der Bank versauern zu lassen?
Genau das sollte der BVB machen: RL nicht verkaufen & wenn er nächstes Jahr keine Leistung bringt einfach n Jahr lang auf der Bank & bei der 2. Mannschaft parken. Mal sehen, wie groß das Interesse dann noch an ihm ist.
Ich glaube allerdings, dass die aktuellen Gerüchte nur zur Ablenkung gestreut werden. Bayern hat Götze geholt, da
man braucht keinen RL. Aber so kann man wenigstens von der Hoeness-Affäre ablenken & n bisschen Unruhe streuen.
Dann bleibt RL noch beim BVB oder wechselt für viel Kohle eben ins Ausland. Und viell merkt er dabei mal, dass er nur der Spielball seiner Berater & anderer Vereine ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 26.04.2013, 08:00
115.

Zitat von derbergischelöwe
Die Bayern-Devise solange zu kaufen - von Sammer, über Pep bis zu Götze und am besten noch Lewandowski, Messi, Ronaldo, Kloppo, Justin Bieber und den Papst - mag zu Titeln führen ist aber einfach unsympathisch. Der reiche dicke Mann bekommt zwar immer die schönsten Frauen, cool ist er trotzdem nicht. Erfolg kann man kaufen, Zuneigung, Begeisterung, echte Liebe und Leidenschaft aber nicht.
Das mit dem kaufen ist so eine Sache. Das machen die Lüdenscheider auch recht ordentlich. Klopp, Subotic, Reus, Gündogan, Schieber, Bender, Lewandowski, usw.
Der reiche Mann in Lüdenscheid (Watzke) ist zwar nicht dick, aber cool ist auch nicht.
Anscheinend ist nicht mal der Club cool, sonst würden denen ja nicht dauernd die Top Spieler von der Fahne gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 26.04.2013, 08:37
116.

Zitat von sysop
Das finanzielle Werben um Dortmunds Edeltorjäger Robert Lewandowski erreicht offenbar immer neue Dimensionen. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watze bestätigte, dem Polen ein neues Angebot gemacht zu haben. Die Antwort auf eine Offerte von Bayern München?
Lewandowski will doch schon länger weg.
Und wenn er weg will, dann nützt auch kein neues Angebot.

Klopp hat es doch sehr schön gesagt: "Wir haben super Spieler. Ansonsten haben wir dann Millionen um uns super Spieler zu kaufen."
Recht hat er. Wenn einer meint, er müsse des Geldes wegen weg, dann soll er doch gehen.
Sportliche Gründe können es niemals sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fettwebel 26.04.2013, 08:40
117. drei zwei eins - deins?

Kann man die Teile nicht einfach bei ebay versteigern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuchholzky 26.04.2013, 08:44
118. So läuft das Beratergeschäft

Manager zum Berater: "Für die Unterschrift Deines Schützlings auf dem 4Jahresvertrag kriegst Du persönlich erstmal 1 Million cash für die Vermittlung und dein Kicker kriegt dasselbe Geld allein für seine Unterschrift und mit Vertragsbeginn kriegt er 8 Millionen p.a. " Alles klar ?
Nunja.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 26.04.2013, 10:05
119.

Zitat von derbergischelöwe
Die Bayern-Devise solange zu kaufen - von Sammer, über Pep bis zu Götze und am besten noch Lewandowski, Messi, Ronaldo, Kloppo, Justin Bieber und den Papst - mag zu Titeln führen ist aber einfach unsympathisch. Der reiche dicke Mann bekommt zwar immer die schönsten Frauen, cool ist er trotzdem nicht. Erfolg kann man kaufen, Zuneigung, Begeisterung, echte Liebe und Leidenschaft aber nicht.
Der FC Bayern kann das nicht, andere Vereine hingegen schon. Seltsam, oder? Oder würden Sie sagen, Barca, Madrid oder ManU hatten keine begeisterten Fans, die mit Herzblut an ihren Mannschaften hängen?

Zitat von
Und wenn Hoeneß nicht nur ein Geldzähler sondern wirklich ein Fussballgenie wäre, hätte er Dante und Reuss und Götze und Lewandowski usw. geholt, als sie noch keine Millionen gekostet haben!
Der FCB will jedes Jahr um die CL spielen. Das geht nicht, indem man zwei Jahre damit zubringt, eine Mannschaft für das dritte Jahr aufzubauen. Das wurde versucht und ist gescheitert, denn dafür braucht man Spieler, die sofort passen. Man sieht ja, wie Bayern mit Eigengewächsen wie Lell, Rensing oder Ottl umging. Andererseits würden ein Müller, Lahm oder Schweinsteiger in jeder Mannschaft Europas spielen können.

Viele vergessen, die Bayern haben zwar wie der Rest der BuLi lange keinen internationalen Titel mehr gewonnen, aber sie waren fast ein Jahrzehnt die Mannschaft, die überhaupt von Bedeutung war - gerade durch die Konzentration der Top Stars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 15