Forum: Sport
Poker um Medienrechte: Wo gibt's die Bundesliga zu sehen?
WDR

Anfang der Woche fällt die Entscheidung: Welcher Sender überträgt die Bundesliga-Spiele ab 2017? Den Zuschlag erhält der Meistbietende - das hat Folgen für die Fans.

Seite 2 von 6
caneslupos 05.06.2016, 21:44
10. Frage der Perspektive

Der eine schaut begeistert Grand Prix Eurovision oder Tatort der andere mag Fußball auf top Ebene Macht wenig Sinn wenn die jeweilige Gegenseite die Einstellung der Sendungen fordert damit mehr Geld für die Lindenstraße übrig bleigt. Ist eben Geschmackssache. Gäbe es keine Nachfrage für Sport würden die Privaten die Summen nicht anbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcel_m 05.06.2016, 21:44
11.

Zitat von monolithos
Wen interessiert denn noch Berufsfußball? Wenn die Telekom wirklich u.a. mein Telefonrechnungsgeld in diese Gladiatorenkämpfen versenkt statt mich endlich mit der versprochenen (und von mir bezahlten) "Bis-zu"-DSL-Geschwindigkeit zu versorgen, werde ich mich wohl von ihr trennen müssen. Wenn ich Berufssport finanziell unterstützen wollte, würde ich mir eine Eintrittskarte kaufen. Will ich aber nicht.
Wen Fussball noch interessiert? Mehr denn je. Warum glaubst du, dass dieser Markt und die einhergehenden Summen so weit gestiegen sind. Eigentlich bräuchtest du nur auf den Artikel direkt über deinem Kommentar schauen, dann wärst du schon viel schlauer.

Es werden immer mehr Märkte erschlossen, Länder und Regionen, in denen Fussball bisher nur eine Randsportart war, haben ein wachsendes Interesse an diesem Sport. Auf den Verfall des Sports in etablierten Märkten wie in Europa würde ich keine Hoffnung setzen. Höchstens, dass die FIFA kollabiert.

Baue eher darauf auf, dass du nicht mehr dem Irrglaube verfällst, du würdest vielleicht noch die 100% an versprochener Bandbreite bekommen. Was auch kein Telekom internes Problem ist. Ein altbekanntest Leid der DSL Anschlüsse und deshalb wechselt man zu einem Kabelanschluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 05.06.2016, 21:45
12.

Welch ein Gejammer hier im Thread.
Keine Fernsehanstalt wird gezwungen zu bieten, aber falls das im Artikel beschriebene rege Interesse diverser Unternehmen stimmt hat Profifußball nunmal einen hohen finanziellen Wert, ob einem das gefällt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L!nk 05.06.2016, 21:58
13. Was ist mit dem Informationsauftrag der GEZ?

Warum ist die GEZ dann noch erlaubt, wenn sie nicht mehr automatisch die Rechte für ihren Informationsauftrag erhält. Logischerweise müsste ich mir dann auch aussuchen können, für welche Informationen ich mein Geld lasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoopy55 05.06.2016, 22:14
14. Profisport ohne GEZ Gebühren...

Warum werde ich als ör Fernseher über die GEZ Gebühr gezwungen, Profifußball zu finanzieren, obwohl ich mich für Fußball nicht interessiere? Ich möchte mit meinen Gebühren keinen Profifußball unterstützen. Wer das unbedingt sehen will, soll sich ein Sky Abbo zulegen. Dann kann von den ör anständige Programme produziert werden. Profisport gehört aus dem Portfolio entfernt. Nur so kann man die Preistreiberei der FIFA, UEFA, DFB und FIA beenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasEinfacheVolk 05.06.2016, 22:17
15. Betrifft nicht nur die Fußballfans

Eine Vorhersage:
ARD und ZDF werden in diesem Jahr noch ein paar HUNDERT Millionen Euro mehr in die Hand nehmen, um die Fußballrechte zu kaufen. Können Sie ja machen. Ist ja nicht Ihr Geld sondern das vom Steuerzahler. Dafür wird der Rundfunkbeitrag demnächst kräftigst erhöht und man gönnt sich noch eine 10% Gehaltserhöhung. Wenn einer meckert sagt man, man hätte ja 10 Millionen Zuschauer bei der letzten WM gehabt und überträgt das auf alle anderen Spiele, deren Rechte man kauft ohne es zu belegen und ignoriert zudem den Fakt das es lediglich ~15% der deutschen Bevölkerung sind.
Mal sehen ob das eintrifft ^_^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlehn 05.06.2016, 22:22
16. Also wenn ich schon GEZ zahle ...

... dann will ich auch mindestens eine Sportschau. Mir graut es noch immer, wenn ich an die Zeiten mit SAT 1 ran denke. Notfalls Tatort einstellen und mehr für den Fußball ausgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SubZero 05.06.2016, 22:27
17.

Och, ich schau mir eh nur noch die Ergebnisse an. Und wenn der FC mal gewinnt, dann gucke ich mir die Zusammenfassung an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 05.06.2016, 22:29
18.

Zitat von DasEinfacheVolk
Wenn einer meckert sagt man, man hätte ja 10 Millionen Zuschauer bei der letzten WM gehabt und überträgt das auf alle anderen Spiele, deren Rechte man kauft ohne es zu belegen und ignoriert zudem den Fakt das es lediglich ~15% der deutschen Bevölkerung sind. Mal sehen ob das eintrifft ^_^
Ich glaube, dass bei ARD und ZDF die allerwenigsten Sendungen auf über 10 Mio. Zuschauer kommen. Alles einstampfen? Leute, es geht nicht darum, was ihr sehen wollt sondern darum ein möglichst breites Spektrum abzudecken, so dass für fast jeden mal was dabei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lars.kockskaemper 05.06.2016, 22:29
19. Ich will keine Opern

Ich lese hier immer wieder, dass manche User ihr Geld nicht in der Form von GEZ-Gebühren in Richtung Fußball fließen sehen wollen. Ich will nicht, dass sich die Fernsehsender Orchester leisten, ich will nicht, dass der Steuerzahler so viel Geld für die Erhaltung von Opern- oder Theaterhäusern bezahlt. Jeder von uns hat als Zuschauer andere Interessen. Aber man sollte auch in der Lage sein, über den Tellerrand der eigenen Wünsche hinauszusehen. Doch jeder spricht dem anderen das Recht ab, seine eigenen Schwerpunkte im TV zu setzen. Zudem bin ich mir sicher, dass es sehr viele Zuschauer gibt, die absolut damit einverstanden sind, dass ihr GEZ Geld auch für Fußball ausgegeben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6