Forum: Sport
Polens Remis gegen Griechenland: Sieg verspielt, Katastrophe verhindert
DPA

Für Polen war es ein Auftakt zwischen Freude und Frust. Im ersten EM-Spiel führten die Gastgeber lange, spielten sogar in Überzahl. Dann glichen die Griechen aus und hatten noch die Chance zum Sieg. Das junge polnische Team muss noch lernen, mit den gewaltigen Erwartungen umzugehen.

Seite 1 von 2
tylerdurdenvolland 09.06.2012, 04:39
1. peinliches Desaster

Zitat von sysop
Für Polen war es ein Auftakt zwischen Freude und Frust. Im ersten EM-Spiel führten die Gastgeber lange, spielten sogar in Überzahl. Dann glichen die Griechen aus und hatten noch die Chance zum Sieg. Das junge polnische Team muss noch lernen, mit den gewaltigen Erwartungen umzugehen.
Da geht man davon aus, dass Polen ja unmöglich nur drei gute Fussballer haben kann, die alle beim BVB spielen... und dann sowas.
Wer einen Polanski spielen lassen muss, bei dem kann es nicht weit hersein.

Und dann, oh Horror! Ein Boenisch???
Gut, Bremen ist ein armer Verein, dass die sich nicht besseres leisten können, aber eine Aussenverteidiger auf 3.Liga Niveau... bei einer EM?

Rückblickend: Welch ein peinliches Fussballspiel....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mourvedre 09.06.2012, 07:30
2. optional

Über mindestens zwei Drittel der Spielzeit hat das polnische Publikum die Griechen ausgepfiffen. Dieses Verhalten finde ich schäbig. Das hat nichts mit Fairness zu tun. Auch der Kommentator im Fernsehen war zeitweise zu sehr Polen-Fan. Ansonsten war es ein gerechtes Remis und ein relativ faires Spiel beider Mannschaften

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteadyRollingMan 09.06.2012, 07:43
3.

Die Polen überschätzen sich total. Smuda sieht die Dortmunder Spieler schon bei Manchester United und Real Madrid. Na dann schau´n wir mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cochon 09.06.2012, 08:32
4. "Katastrophe"

Zitat von sysop
Für Polen war es ein Auftakt zwischen Freude und Frust. Im ersten EM-Spiel führten die Gastgeber lange, spielten sogar in Überzahl. Dann glichen die Griechen aus und hatten noch die Chance zum Sieg. Das junge polnische Team muss noch lernen, mit den gewaltigen Erwartungen umzugehen.
Es hat mich schon oft entsetzt wie leichtfertig bei spiegel.online mit dem Wort Katastrophe umgegangen wird. Welches Wort verwenden Sie wenn es eine wirkliche Katastrophe gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 09.06.2012, 08:50
5. Was ist Sommermärchen?

'Denn atmosphärisch hat das sportliche Projekt der Polen Sommermärchen-Dimension'.

Was ist denn die Sommermärchen-Dimension?
Gutes Wetter, viele Zuschauer, Platz 3 für die Heimmannschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielitinho 09.06.2012, 09:38
6. katastrophale katastrophe...

Zitat von cochon
Es hat mich schon oft entsetzt wie leichtfertig bei spiegel.online mit dem Wort Katastrophe umgegangen wird. Welches Wort verwenden Sie wenn es eine wirkliche Katastrophe gibt?
... wirds dann sein^^

zum spiel: wieder einmal stellt man sich die frage, wieso einige schiedsrichter zu solchen turnieren geschickt werden. wenn jeder körperkontakt gleich foul ist und mit ner karte bestraft wird, kann kein vernünftiger spielfluss aufkommen. wobei man sagen muss, dass die spieler das auch schon vorher gewusst haben. dann muss man sich darauf einstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 09.06.2012, 09:39
7. Dortmunder Seuche

Ja, die Jubelmeister aus Dortmund scheinen die Seuche mit zur EM gebracht zu haben - das Talent und die Fähigkeiten sind zwar da, aber die internationale Klasse und vorallem Cleverness fehlen beinahe völlig.

Und jetzt geht es gegen Gegner die kein desolates Fallobst darstellen. Da müssen sich die Polen nicht wundern wenn nach drei Spielen schluss ist... Und dabei hatte man doch vor die deutschen spätestens in der KO-Runde in Urlaub zu schicken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Speaker59 09.06.2012, 09:54
8. So kann man dass auch sehen

Zitat von Stelzi
Ja, die Jubelmeister aus Dortmund scheinen die Seuche mit zur EM gebracht zu haben - das Talent und die Fähigkeiten sind zwar da, aber die internationale Klasse und vorallem Cleverness fehlen beinahe völlig..
Die Dortmunder Achse war noch das Beste auf dem Platz. Ohne die drei wäre es eine glatte Niederlage geworden.
Und drei Mann sind keine Mannschaft. Das Leistungsniveau der Polen geht über 1. bis 3. Liga. Ist somit keine homogene Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jb283 09.06.2012, 10:46
9. Die Vergesslichkeit der Deutschen...

Zitat von mourvedre
Über mindestens zwei Drittel der Spielzeit hat das polnische Publikum die Griechen ausgepfiffen. Dieses Verhalten finde ich schäbig. Das hat nichts mit Fairness zu tun. Auch der Kommentator im Fernsehen war zeitweise zu sehr Polen-Fan. Ansonsten war es ein gerechtes Remis und ein relativ faires Spiel beider Mannschaften
Eine kleine Geschichte zur Erinnerung an die WM 2006 in Deutschland:
Zum Halbfinale GER - ITA war ich in Italien und hab dort mit ca 50 Italienern in einer Bar geguckt. Nach der deutschen Nationalhymne haben alle in dieser Bar applaudiert. Es begann die italienische Nationalhymne, und obwohl 50 Italiener lautstark mitgesungen haben, war das Pfeifkonzert aus den Boxen, das die Deutschen im Stadion veranstaltet haben, nicht zu überhören. Wohlgemerkt: bei der Nationalhymne bereits! ICH HAB MICH NOCH NIE IN MEINEM LEBEN SO GESCHÄMT!

Wer im Glashaus sitzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2