Forum: Sport
Pressestimmen zu Vettels viertem WM-Titel: "Die Herrschaft von Fangio und Schumacher
AFP

Die internationale Presse feiert Sebastian Vettel für seinen vierten WM-Titel in Folge und erhebt ihn zur Legende des Motorsports. Aus Frankreich kommen allerdings auch kritische Stimmen. Der Red-Bull-Pilot habe 2013 "den Rekord der Unbeliebtheit gebrochen".

Seite 2 von 2
g.vlach 28.10.2013, 14:09
10. 4. Titel

Die Boliden werden immer selbstständiger. 2013 setzte Ferrari einen Schimpansen in das Auto. der Typ war nur unwesentlich langsamer als der Testfahrer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kauzboi 28.10.2013, 14:15
11.

Zitat von kiefernwald
Die Zeiten und Leistungen von Fangio mit denen von Vettel zu vergleichen, ist ein ähnlicher Vergleich wie zwischen Tomaten und Nüssen. Die heutigen Fahrzeuge fahren beinahe schon wie von selbst. Da könnte man jeden x-beliebigen Fahranfänger rein setzen, er würde nicht viel falsch machen können.
Ich garantiere dir, du würdest mit dem Wagen nicht mal aus der Garage kommen ohne ihn fünfmal abzuwürgen. Von einer Runde zusammenzubringen ohne dich zu drehen, sprechen wir gar nicht.

Also wenn du schon so gar keine Ahnung vom Rennsport hast, brauchst du doch nicht wirklich deinen Senf dazuzugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gernot999 28.10.2013, 15:31
12. Wenn also meine Oma locker gewinnen könnte

Zitat von kiefernwald
Die Zeiten und Leistungen von Fangio mit denen von Vettel zu vergleichen, ist ein ähnlicher Vergleich wie zwischen Tomaten und Nüssen. Die heutigen Fahrzeuge fahren beinahe schon wie von selbst. Da könnte man jeden x-beliebigen Fahranfänger rein setzen, er würde nicht viel falsch machen können.
warum setzen Ferrari und Mercedes solche Versager wie Alonso oder Hamilton in ihre Autos?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gernot999 28.10.2013, 15:35
13. Richtig

Zitat von g.vlach
Die Boliden werden immer selbstständiger. 2013 setzte Ferrari einen Schimpansen in das Auto. der Typ war nur unwesentlich langsamer als der Testfahrer!
Daher fordere ich für die F1 eine Quote für Altenheimbewohner! Zumal die Hersteller ja dadurch keinerlei Nachteile hätten, zumindest dem Glauben einiger hier im Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 29.10.2013, 03:54
14. Klar ...

Zitat von kiefernwald
Die Zeiten und Leistungen von Fangio mit denen von Vettel zu vergleichen, ist ein ähnlicher Vergleich wie zwischen Tomaten und Nüssen. Die heutigen Fahrzeuge fahren beinahe schon wie von selbst. Da könnte man jeden x-beliebigen Fahranfänger rein setzen, er würde nicht viel falsch machen können.
Klar, da haben Sie offensichtlich recht - gut zwanzig andere Clowns beweisen das in stetem Wechsel Rennen für Rennen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 29.10.2013, 04:11
15. Siegesmaschine?

Zitat von Le Figaro
Sebastian Vettel, der ungeliebte Champion. Weil er zu einer außergewöhnlichen Siegesmaschine geworden ist, hat Vettel 2013 den Rekord der Unbeliebtheit gebrochen.
Auch hier bleibt nur der Vergleich: Nehmen Sie Stefan Derrick, nehmen Sie James Bond - die sind auch seit Jahrzehnten so unbeliebt, weil sie jedesmal wieder siegen. Auch bei Steffi Graf litt die Beliebtheit ganz dramatisch darunter, daß man nicht mehr darauf wetten konnte, ob sie siegen würde, sondern nur noch nach wie wenigen Minuten. Ganz analog bei den Klitschkos - die Einschaltquoten ihrer Kämpfe sind total im Keller, seit klar ist, daß sie nie verlieren ...

Nein, Blödsinn! Die Siegesgarantie hat keinem dieser Stars geschadet. Nein, man hat nicht einmal die Tennisregeln umgeschrieben, um Steffi Graf einzubremsen. Das machen sie nur in der Formel 1.

Vielleicht sollte man allerdings bei der FIFA mal überlegen, ob man nicht doch gelegentlich das Regelwerk an das laufende Jahrhundert anpaßt ... aber das ist auch bei SPON eine andere Baustelle ... ("Ein Loch ist im Netz, lieber Blatter, lieber Blatter, ein Loch ist im Netz, lieber Seppl, ein Loch!")

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 29.10.2013, 07:58
16.

Und was will der Franzmann damit sagen?? Er kann gerne einen Fahrer stellen, der Vettel das Wasser reichen kann. Niemand hindert ihn daran. Ansonsten bitte sachlich bleiben, politische Altlasten haben im Sport nichts zu suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svempa 31.10.2013, 10:09
17. Keine Ahnung

von F1 Autos. Einige Beiträge sind lächerlich. Welcher Normalfahrer hat ein Gefuehl fuer Autos, die innerhalb von 80 Metern von 300 km/h auf 80 km/h abgebremst werden? Nur Gad wehnehmen bei 280 km/h entspricht einer Vollbremsung eines normalen Autos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2