Forum: Sport
Pressestimmen zum Barcelona-Triumph: "Tot, auferstanden, tot, auferstanden"
Getty Images

Das hätte sich selbst der "irrsinnigste Fan nicht ausdenken können": Die internationalen Medien kommentieren Barcelonas Coup gegen Paris in der Champions League mit Verwunderung - und kritisieren Schiedsrichter Deniz Aytekin.

Seite 1 von 2
andromeda793624 09.03.2017, 13:26
1. BVB vs Benfica ?

Wo sind die Pressestimmen von der Partie BVB vs Benfica?Wir leben doch hier in Deutschland?
Stattdessen werden hier die Pressestimmen über einer der traurigsten Kapitel im europäischen Fußball gezeigt.
Eine der größten Skandale!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caipis 09.03.2017, 14:18
2. Skandal?

Also, wenn Du (Kommentar 1) die unterirdische Leistung der Spieler von PSG meinst, dann stimme ich Dir zu. Oder sprichst Du die Schiedsrichterleistung an? Die Elfer kann er geben, da haben sich die Verteidiger halt recht blöd angestellt. Ich hätte Neymar mit Rot vom Platz geschmissen, aber letztendlich war's doch ein geiler Fußballabend, auch mit der tollen Leistung Deines BVB ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kufu 09.03.2017, 14:21
3.

Zitat von andromeda793624
Wo sind die Pressestimmen von der Partie BVB vs Benfica?Wir leben doch hier in Deutschland? Stattdessen werden hier die Pressestimmen über einer der traurigsten Kapitel im europäischen Fußball gezeigt. Eine der größten Skandale!
Es waren eben drei Deutsche beteiligt, einer davon sogar spielentscheidend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
percystuart 09.03.2017, 15:28
4. Bei den legendären Aufholjagden....

...hinsichtlich der beigefügten Fotostrecke zu diesem Artikel, fallen mir noch zwei ein, die aus deutscher Sicht nicht unerwähnt bleiben sollten: Das Endspiel im Fußball-Uefa-Cup 1988 zwischen Espanyol Barcelona und Bayer Leverkusen. Barcelona hatte das Hinspiel (damals gab es noch Vor- und Rückspiel) 3:0 gewonnen und verlor dann in Leverkusen auch 3:0; das anschl. 11er-Schießen gewann dann Bayer. Und natürlich bei der WM 1970 in Mexiko: Deutschland-England 3:2 n.V. (nach 0:2 Rückstand).
mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
percystuart 09.03.2017, 15:37
5.

Zitat von kufu
Es waren eben drei Deutsche beteiligt, einer davon sogar spielentscheidend.
Stimmt. Den ersten 11er kann man (muss aber nicht) geben; der zweite war ein Witz bzw. eine Fehlentscheidung. Drei Deutsche zeigten keine gute Leistung: Trapp, Draxler und der Schiri.
Ungeachtet dessen ist Paris selbst Schuld. Wer ein 4:0 nicht über die Runden bringt, hat es auch nicht verdient weiterzukommen. Barca ist für mich nun der klare Titelfavorit. Es wäre aus deutscher Sicht gut, wenn sie in der nächsten Runde Atletico oder Real zugelost werden.....
mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 09.03.2017, 15:42
6.

Zitat von kufu
Es waren eben drei Deutsche beteiligt, einer davon sogar spielentscheidend.
Korrekt. Ter Stegen, Trapp und Draxler. Welcher von denen war nun spielentscheidend?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel h. 09.03.2017, 15:54
7. #1 Paranoia

So etwas wie gestern bei Paris wird kein Sportler wieder los und will es ganz sicher nicht erleben. So ein beispielloses Kollektivversagen ab der 88. Minute würde sich selbst der größte Verschwörer nicht trauen anzuzetteln. Und Herr Aytekin hätte bestimmt auch lieber seine Kritiker widerlegt...ich würde da #2 zustimmen und sogar, garniert mit etwas Sarkasmus sagen, Herr Aytekin hat für seine Verhältnisse ein ganz ordentliches Spiel gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andromeda793624 09.03.2017, 16:35
8.

Zitat von caipis
Also, wenn Du (Kommentar 1) die unterirdische Leistung der Spieler von PSG meinst, dann stimme ich Dir zu. Oder sprichst Du die Schiedsrichterleistung an? Die Elfer kann er geben, da haben sich die Verteidiger halt recht blöd angestellt. Ich hätte Neymar mit Rot vom Platz geschmissen, aber letztendlich war's doch ein geiler Fußballabend, auch mit der tollen Leistung Deines BVB ;-))
Ich bin kein BVB-Fan! Der Elfer in der 90zigsten war der Schlüsselmoment. Das war kein Elfer und sowas pfeift man International nicht. PSG hat schlecht gespielt,na und? 1:4 oder 1:5 hätte genügt. PSG ist eben nicht so gut wie Bayern oder Real.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmasculé 09.03.2017, 17:07
9.

Zitat von Robert_Rostock
Korrekt. Ter Stegen, Trapp und Draxler. Welcher von denen war nun spielentscheidend?
Ter Stegen, ganz klar! Ohne seine Glanztat unmittelbar nach dem
3:1 vom PSG würden wir uns über etwas anderes aufregen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2