Forum: Sport
Promi-Arzt Müller Wohlfahrt: Der Wunderdoktor
AFP

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist nach fast 40 Jahren als Teamarzt des FC Bayern zurückgetreten. Wer ist der Mann, der Trainer Pep Guardiola die Stirn bot?

Seite 1 von 5
75er 17.04.2015, 15:18
1. Es reicht.

Zitat: "Wer ist der Mann, der Trainer Pep Guardiola die Stirn bot?"

Noch weiß außer den Beteiligten keiner, was wirklich dazu geführt hat, dass MW "seinen" Verein in der wichtigsten Phase der Saison im Stich gelassen hat. Schon gar nicht, ob Guardiola hierfür irgendwie ursächlich ist. Wer hier wen die Stirn geboten hat, ist also noch gar nicht raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias_aka_InCognito 17.04.2015, 15:20
2. So ist es eben.

Ein guter Mediziner muss eine Aura des Vertrauens haben. Eines heilenden Medizinmannes.
Das hat Elemente eines Placebos. Aber es verfehlt nicht seine Wirkung. Ein guter Arzt kann eine Superleistung bringen, aber wenn der Patient ihm nicht vertraut, wird er immer noch Beschwerden und Schmerzen haben.

Ein mittelmäßiger Arzt kann schlechte Leistung bringen, hat aber die Aura eines Wunderheilers. Leute die an ihn glauben, können schon alleine deswegen eine reale klinisch-nachweisbare Heilung erlangen.

Ärzte die keine Aura haben, können es natürlich dem Doc MW neiden, dass er eine hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 17.04.2015, 15:26
3.

Zitat von 75er
Wer hier wen die Stirn geboten hat, ist also noch gar nicht raus.
Eben. Zumal die BILD z.B. berichtet, daß es zu einem Streit zwischen dem Doc und Rummenigge kam und nicht zwischen Pep und dem Doc.
Also einfach mal abwarten, was wer wann noch zu dem Thema sagt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papageienmusik 17.04.2015, 15:44
4. Keiner weiß was - alle haben eine Meinung

...so wie zu allem. Ich hab hier keine, komisch ist nur, dass der Wunderdoc auch schon seinen Sohn in der Erfolgsmaschine Bayern München untergebracht hat. Vielleicht, aber nur vielleicht, müsste man von Filz sprechen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Binideppert? 17.04.2015, 15:58
5. Der Mull...

...war an der Niederlage gegen Porto schuld - wenn er vor dem Spiel Alonso, Dante und Boateng Schlaftabletten verabreicht hat. Dafür fehlt mir aber der Glaube! Ich glaube eher, dass sich die Ära Guardiola dem Ende zuneigt. Hieße ich Tuchel, würde ich noch ein wenig mit der Vertragsunterzeichnung beim BVB warten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raidizzle 17.04.2015, 16:05
6. Verpasste Gelegenheit

Gottschalk war bei MW und dieser kann Sportler anhand derer Muskulatur ertasten... Das wär mal was geworden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lies.das 17.04.2015, 16:08
7. Vorderes und hinteres Kreuzband verwechselt, laut Charite-Ärzten

Der Ruf von Dr. Müller-Wohlfahrth ist unter Sportmedizin-Experten offenbar mehr als umstritten. An der Orthopädie-Abteilung der Berliner Charite erinnert man sich, dass der dort führende Knie-Spezialist ein Kreuzband-Riss-Rezidiv nachoperieren musste. Es stellte sich heraus, dass der Münchner Operateur sogar einmal bei einem Sportler die vorderen und hinteren Kreuzbänder verwechselt und versehentlich falsch zusammengenäht hatte. Ich habe das damals als Patient von mehreren Ärzten der Abteilung übereinstimmend geschildert bekommen, als ich sie zu dem "Wunderdoktor" ausfragte, der damals wegen seiner wirkungslosen Wundermittel Schlagzeilen machte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schoenvogel 17.04.2015, 16:12
8. Hippokrates zweifelt!

Ein Arzt, der so lange wie der benannte im Hochleistungssport erfolgreich war, muss doch eigentlich seinen ärztlichen schwur vergessen haben.
Ich habe da immer so ein komisches gefühl, wenn schwerverletzte nach kurzer zeit wieder wie angestochen durch die gegend rasen.
gruss aus DD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mozak 17.04.2015, 16:13
9. 75er - korrekt!

Genau. "Wer ist der Mann, der Trainer Pep Guardiola die Stirn bot?". So ein Quatsch würde ich gerne sagen. Stimme hier mit 75er ein. Sollte doch besser heißen "Wer ist der Mann, der "Trainer Pep Guardiola der Müller-Wolfarth die Stirn bot". Der Trainer ist mit seinen Vorgesetzten derjenige die sagen wo es lang geht. Ein Berater ode

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5