Forum: Sport
Protest gegen RB Leipzig: Union-Fans hüllen Stadion in Schwarz
DPA

Schweigen, Spruchbänder und ein schwarzer Fanblock: Die Fans von Fußball-Zweitligist Union Berlin wollen beim Heimspiel am Sonntag gegen den finanzstarken Aufsteiger RB Leipzig protestieren. Der Klub stehe für den "Tod des Fußballs".

Seite 1 von 13
Indigo76 17.09.2014, 12:24
1.

Was soll das Ziel dieser Proteste sein? Soll eine Mannschaft, die legitim in die Liga aufgestiegen ist, jetzt ausgeschlossen werden, weil sie über Geld verfügen? Müsste dann im Umkehrschluss in der ersten Bundesliga dann nicht die Bayern und der BVB rausgeworfen werden?

Von mir aus gern - ich bin Fan des SC Paderborn!

Beitrag melden
berlinwhite 17.09.2014, 12:24
2. Als Anhänger des BFC Dynamo

hält sich meine Sympathie für die Köpenicker in überschaubaren Grenzen. Trotzdem: Hut ab, Unioner! Reclaim the game!

Beitrag melden
donzdorfer 17.09.2014, 12:26
3. jawohl weiter so

die berliner fans haben recht , man kann sie nur untzerstützen. was ist nur aus rangnick ralf geworden ........ aus seiner philosophie und warum macht Alexander Zorniger dabei mit , geld oder warum wohl erst sollte es doch besser wissen das daß auf dauer nicht gut gehen kann .

Beitrag melden
TICKundTOOF 17.09.2014, 12:27
4. Gähn

Ah... Schalke mit seinen 400 Firmen, die die wahre finanzielle Situation verschleiern? Karlsruhe, das von der Stadt über das Stadion subventioniert wird? Alle anderen Vereine außer Bayern? Keine schwulen aktiven Spieler? Keine Dopungfälle? Ne klar, Fußball ist sowas von unkommerziell und keine Show, da muss man die einzigen, die offen das machen, was alle machen, verteufeln.
Kommt davon wenn man sich als Fan zu viele Drogen und Alkohol reinzieht jedes Wochenende... Realitätsinkompatibel.

Beitrag melden
Crossi71 17.09.2014, 12:28
5. Neid

Was würden denn die Fans machen, wenn ihr Verein plötzlich eine sehr guten Sponsor bekommen würde?
Mit dem vielleicht der Aufstieg in die Bundesliga wieder möglich wäre?
Danke, aber nein Danke?
Sicher nicht! Also alles nur eine Neiddebatte.

Beitrag melden
plasmopompas 17.09.2014, 12:30
6.

"Der Tod des Fußballs!" Haben die Unioner es nicht ein, oder zwei Nummern kleiner.

Beitrag melden
sonicmiles 17.09.2014, 12:32
7. Sozialneid

Was glauben die Leute eigentlich wo wir hier leben... Wer zuerst zahlt mahlt auch zuerst... So ist das nunmal... RB kauft Union die Spieler weg, aber wem kauft Union die Spieler weg? Auch irgendjemanden... Sorry, aber das ist billige Polemik...

Beitrag melden
winkler00 17.09.2014, 12:36
8. Viel Laerm um nichts.

Wenn sogar der DFB vor RB einknickt, ist der Spuk in Liga 2 uneffektiv. RB steigt auf und dann kann sich Bayern und Co mit dem Problem befassen. In der 2. Liga ist kein Verein in der Lage, irgendwas dagegen zu setzen. Wenn Not am Mann, kommt halt Verstaerkung aus Salzburg oder Rio. Was soll man da machen.

Beitrag melden
TiloS 17.09.2014, 12:37
9. Beschämend

dieser Hauptstadt-Klub. Dass sich die Vereinsführung dazu hinreißen lässt, einen Gegner im Stadion so zu diffamieren, ist eines Zweitliga-Vereines unwürdig.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!