Forum: Sport
Protest gegen Schiedsrichter: Fakten? Interessieren einen Uli Hoeneß nicht
Alexander Hassenstein/Getty Images

Nach der Aberkennung eines Bayern-Tors im Leipzig-Spiel poltert Uli Hoeneß gegen den Schiedsrichter, spricht vom "Witz des Jahres". Dabei war die Sachlage eindeutig.

Seite 16 von 26
barzussek 12.05.2019, 11:12
150. Der Videobeweis ist der blödeste Einfall des DFB

nicht wegen des aberkannten Tores sondern wegen der dämlichen Rumeierei während eines Spiele auch das jetzt wieder ein Schiedsrichter letztlich entscheidet das könnten die vier auf dem Spielfeld doch auch weil wenn man dem Video Schiedsrichter zum Oberschiedsrichter befördert hat Dämlicher geht es nun wirklich nicht Aber zu Zeiten eines Trump oder Orban und Brexit darf man sich über den DFB nicht wundern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aushilfsschnarcher 12.05.2019, 11:13
151. Fanboys

Herr oder Frau Vaikl,
warum bezeichnen Sie mich herablassend als Fanboy?
Bin ich auch vorbestraft und somit zu diskriminieren?
Über so manche Reaktion im Netz fehlen mir dann doch die Worte. Ich dachte es geht um Abseits und dann um angemessenen Umgang
miteinander.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obrucker 12.05.2019, 11:14
152.

An alle, die behaupten, der Hintern des Abwehrspielers sei weiter rechts als der Fuß des Angreifers: Nein! Der Hintern schliesst (Perspektive berücksichtigt) eben genau auf der schwarzen Linie ab. Der Fuss auf der roten. Somit 100% zweifelsfrei Abseits. Mit der entsprechenden kalibrierten Software kann man sowas heute definitiv automatisch bestimmen. Alle Kameraobjektivfehler, Perspektive usw. herausgerechnet. Genauigkeit ist sicher höher als 1cm, und wir haben hier doch mehrere cm.
Wenn das (in Zukunft) kein Abseits sein soll, dann müsste man 'gleiche Höhe' unscharf definieren (Regel ändern). Zum Beispiel 20cm Toleranz oder so zugunsten des Angreifers. Machte aber auch nicht viel Sinn, nämlich gäbe es dann die gleichen Streitereien, wenn jemand 21cm über gleiche Höhe im Abseits stünde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lowski 12.05.2019, 11:15
153. Na klar

ist diese Abseitsentscheidung ein Witz, aber letztendlich die Konsequenz aus dem Videobeweis. So viel ich weiß, war Herr Hoeneß auch dafür. Auf der anderen Seite möchte ich mal wissen, was losgewesen wäre, wenn in einer ähnlichen Situation gegen den FC Bayern auf Tor entschieden worden wäre. Mit der Begründung: 'ein paar Zentimeter sind ja gleiche Höhe'. Dann wäre ich auf das Ausrasten von Herrn Hoeneß aber gespannt.
Meiner Meinung nach sollte man den Videobeweis wieder ganz schnell in die Tonne kloppen. Das hat nicht zu mehr Gerechtigkeit, sondern zu aberwitzigen Regelauslegungen geführt und macht das Spiel kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 12.05.2019, 11:19
154.

Zitat von jonath2010
Wenn der Spieler mit dem großen Zeh eine (nicht sichtbare) Linie überschreitet, soll er im Abseits sein. Der Linienrichter hat es gesehen. Sonst keiner. Das ist alles nur noch krank. Deutsche Gründlichkeit verdirbt den Spaß am Fußball.
Deutsche Gründlichkeit, war einmal eine Tugend vor Jahren, die Deutschlan mit an die Weltspitze gebracht hatte-- heute mag die Tugend nicht mehr stimmen und man kann es überall sehen..Berliner Flughafen, Bundeswehr usw.!
Herr Höness nimmt es nicht so genau mit der Ordnung und Gründlichkeit, ob mit dem Steuern zahlen, noch mit Endscheidungen, die gegen seinen Willen sind! Ein alter Mann der nich begreift wann man das Geschäft übergeben sollte um dann am Tegernsee im Liegestuhl von früherer Taten zu träumen!
Abseits ist Abseits selbst wenn es Zentimeter sind und die heutige Technik es kann es Messen. Dieses Tor hätte die Meisterschaft endschieden... das hätte den Bayern so gepasst, aber zu Glück haben wir die Technik um Fehler zu erkennen. Beim nächsten mal trifft es vielleicht Dortmund na und so ist das Leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rösti 12.05.2019, 11:20
155. ja

Deutsche Gründlichkeit, war einmal eine Tugend vor Jahren, die Deutschlan mit an die Weltspitze gebracht hatte-- heute mag die Tugend nicht mehr stimmen und man kann es überall sehen..Berliner Flughafen, Bundeswehr usw.!
Herr Höness nimmt es nicht so genau mit der Ordnung und Gründlichkeit, ob mit dem Steuern zahlen, noch mit Endscheidungen, die gegen seinen Willen sind! Ein alter Mann der nich begreift wann man das Geschäft übergeben sollte um dann am Tegernsee im Liegestuhl von früherer Taten zu träumen!
Abseits ist Abseits selbst wenn es Zentimeter sind und die heutige Technik es kann es Messen. Dieses Tor hätte die Meisterschaft endschieden... das hätte den Bayern so gepasst, aber zu Glück haben wir die Technik um Fehler zu erkennen. Beim nächsten mal trifft es vielleicht Dortmund na und so ist das Leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patsche2712 12.05.2019, 11:21
156. Die...

...immer wiederkehrende Hybris des Herrn H, einfach lachhaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allesamt 12.05.2019, 11:22
157.

Ob 50 mm oder 50 cm - Abseits ist Abseits - so sind die Regeln. Jahrzehntelang ging es ohne Video-Schiedsrichter. War es gerechter? Seinerzeit wurde auch über Abseitspositionen oder Tor oder nicht Tor diskutiert - manches vergessen, aber viele Entscheidungen wären mit Video-Schiedsrichter anders ausgefallen. Man denke an das Endspiel Engl. - De 3. Tor WM und danach an viele andere Situationen. Der Video-Schiedsrichter wird nicht alles zu 100 Prozent richten können, jedoch ist die Fehlerquote viel niedriger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 12.05.2019, 11:31
158. Armer Hoeness

Typisch Bayern:
Man kann eine Meisterschaft durch dauerhaft gute Leistungen erreichen, nicht durch eine falsch verstandene Schiedsrichterentscheidung verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GustavN 12.05.2019, 11:32
159.

Hoeneß sagt oft Blödsinn, aber hier hat er recht. Lewandowskis Fuß ist mit der Hüfte des Verteidigers auf gleicher Höhe, also kein Abseits. Ich finde es krass, dass der VAR nicht nur krasse Fehlentscheidungen übersieht, sondern selbst welche produziert. So macht man den Sport kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 26