Forum: Sport
Qualifying zum GP von China: Hamilton auf der Pole, Rosberg und Vettel dahinter
AFP

Er ist nicht zu schlagen: Lewis Hamilton hat das Qualifying zum Großen Preis von China gewonnen. Nico Rosberg und Sebastian Vettel beginnen von Position zwei und drei.

Seite 1 von 2
Bueckstueck 11.04.2015, 10:53
1. Wollte nochmals kurz nachfragen...

Und zwar bei den Foren-Experten:

Wie war das eigentlich vor der Saison gemeint, als hier einige genau zu wissen schienen, dass der Kimi dem Seb um die Ohren fahren würde. Jetzt liegt er schon wieder im Qualifying hinter Seb - und zwar eine halbe Sekunde.

In den Rennen sah es ja - abseits von Ausfällen - auch nicht besser aus.

Ab wann gilt denn diese Prognose nun? Oder sollte das alles ein Scherz sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchdiabolo 11.04.2015, 11:22
2. Neutral?

Wer ist denn dem Seb letzte Saison um die Ohren gefahren? Richtig, Daniel R. Ferrari hat viel Geld in die Hand genommen um Seb zu bekommen. Dann ist sein Wunsch auch Befehl beim Auto. Ob Kimi anderes wünscht, ist schlichtweg egal. Es erinnert an Schumacher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ExigeCup260 11.04.2015, 12:08
3. Formel Langsam

Die Formel 1 wird "langsam schneller":

Hamilton ist in seiner Polerunde nur 3,5 Sekunden hinter dem Rundenrekord von Michael Schumacher aus 2004 geblieben, Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gympanse 11.04.2015, 12:10
4.

Ich glaube Rosberg hat nur einen Rückstand von 42 tausendstel Sekunden. 42 hundertstel Sekunden wären ja fast eine halbe Sekunde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 11.04.2015, 12:29
5.

Zitat von frenchdiabolo
Wer ist denn dem Seb letzte Saison um die Ohren gefahren? Richtig, Daniel R. Ferrari hat viel Geld in die Hand genommen um Seb zu bekommen. Dann ist sein Wunsch auch Befehl beim Auto. Ob Kimi anderes wünscht, ist schlichtweg egal. Es erinnert an Schumacher.
Exakt diese so ahnungs- wie hilflose Ausrede haben wir erwartet - danke dafür, Leute wie du sind immer gute Unterhaltung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fessi1 11.04.2015, 12:48
6. und Button fährt Alonso um die Ohren...

Alonso war wirklich schon immer überbewertet... Genau wie Vettel, Hamilton und früher Schumacher... Hatten halt immer die besten Autos... Aber Riccirado, Massa, Rosberg und früher Barichello und Webber das waren die echten Kerle, die Könner, die Weltmeister der Herzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Germanenkrieger 11.04.2015, 13:20
7.

Zitat von frenchdiabolo
Wer ist denn dem Seb letzte Saison um die Ohren gefahren? Richtig, Daniel R. Ferrari hat viel Geld in die Hand genommen um Seb zu bekommen. Dann ist sein Wunsch auch Befehl beim Auto. Ob Kimi anderes wünscht, ist schlichtweg egal. Es erinnert an Schumacher.
Genau.
Man muss nur Deutscher sein und zu Ferrari gehen.

Dann unternimmt Ferrari und alle anderen Teams den Versuch, durch Unterstützung, Schummelei, Regeländerungen, etc. eben genau diesen deutschen zum Weltmeister zu machen.
Weil, alle wollen, dass der Deutsche gewinnt,.....

äh. moment mal. warum eigentlich ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinerkarin 11.04.2015, 13:31
8. Augenhöhe

Wie hat man doch nach dem letzten Rennen jubiliert. Ferrari ist mit Vettel auf Augenhöhe zu den Mercedes. Fast 1 Sekunde Abstand heute zwischen Hamilton und Vettel sprechen eine andere Sprache. Wenn Mercedes beim letzten Rennen ihre Boxenstopps nicht vergeigt hätten, wären die den Ferraris um die Ohren gefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rmuekno 11.04.2015, 13:35
9. Qualifying ist eins, Rennen das andere

Was nütz Hamilton die schönste Pool, wenn Seb am Schuß oben steht. Genau nix aber auch gar nix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2